Gartenruine als Deko im Garten – Mediterrane und Antike Steinmauer im Trend

Die verlinkten Produkte werden durch den jeweiligen Shop verkauft.

Sie haben es vielleicht noch nicht bemerkt, aber Gartenruinen sind heutzutage der neueste Trend im Garten. Antik wirkende ruinöse Mauern, Türen und Pavillons können Ihrem Garten einen Hauch von Geheimnis und Faszination verleihen, der mit anderen Gartendekorationen nicht zu erreichen ist. Die Verwendung von Stein und Ton ist je nach Design für einen mediterranen, mittelalterlichen, barocken oder antik-römischen Look verantwortlich. Während in Deutschland Deko-Gartenruinen erst im Kommen sind, hat der Mittelmeerraum bereits eine lange Geschichte der Verwendung von Ruinen als Dekoration. In der Tat sind einige der ikonischsten Gebäude der Welt tatsächlich Ruinen. Das Kolosseum in Rom und der Parthenon in Athen sind zwei der berühmtesten Beispiele. Aber Sie müssen nicht nach Italien oder Griechenland reisen, um Gartenruinen zu finden. Und man muss auch nicht auf eine Naturkatastrophe warten, um sie zu erschaffen. Gärtner legen jetzt absichtlich Gartenruinen als Teil ihrer Landschaftsgestaltung an. Wenn Sie Ihrem Garten einen Hauch von mediterranem und einzigartigem Flair verleihen möchten, könnten Sie ebenfalls eine Ruine in Ihre Gestaltung einbeziehen. Heutzutage können Ruinen sogar ganz einfach als kompletten Bausatz online bestellt werden:

Unsere 5 Favoriten

1
 
Deko Gartenhaus aus Steinguss - Sidebury Garden
» Bei Gartentraum DE ansehen
2
 
Ruine für den Garten - Coxley Castle
» Bei Gartentraum DE ansehen
3
 
Garten Ruinenfenster Bausatz - Sutton Hall
» Bei Gartentraum DE ansehen
4
 
Bausatz Tür Element für Steinruine - Secret Door
» Bei Gartentraum DE ansehen
5
 
Romantische Gartenruine - Whitland
» Bei Gartentraum DE ansehen

Was ist eine Deko Gartenruine und welche Arten gibt es?

Eine Gartenruine ist ein antik aussehendes, „verfallenes“ Mauerwerk aus Stein und Ton, das in die Gartengestaltung als kunstvolle Dekoration integriert wird. Eine Steinmauer oder Tor als Ruine ist eine auffällige Ergänzung und ein interessanter Blickfang für jeden Outdoor-Bereich. Wenn jemand durch Ihren Garten geht, kann er oder sie nicht umhin, die malerischen Ruinen bemerken, die ihn schmücken. Es gibt vier Hauptarten von Gartenruinen: Steinmauer, Ruinen in Form von Fenster, Türen und Tore aus Stein, Gartenhäuser und Pavillons.

1. Steinmauer Ruine

Steinmauern sind die beliebteste Art von Gartenruinen. Mit ihnen können Sie eine Vielzahl von malerisch schönen Looks kreieren, von einem romantischen Cottage-Garten mit Kletterrosen bis hin zu einem wilden und ungezähmten Dschungel. Sie bieten ein natürliches und rustikales Aussehen, das die Gesamtatmosphäre des Gartens bereichern kann. Als Design-Vorlagen dienen z.B. gotische Schlösser aus dem mittelalterlichen England mit ihren typischen Spitzbogenfenstern und gotischen Torbogen oder romantische und barocke Bauwerke des 18. Jahrhunderts.

Die beliebteste Anwendung ist Kletterpflanzen, wie Kletterrosen oder Efeu, an der Gartenmauer emporranken lassen. Sie können eine Steinmauer außerdem dazu verwenden, um optisch verschiedene Bereiche im Garten zu schaffen – zum Beispiel indem Sie eine Steinmauer hinter ein Blumenbeet oder Blumentöpfe oder hinter einem Gartenteich setzen so eine reizvolle Kulisse bilden. Eine Ruinenmauer kann auch ein einzigartiges Plätzchen für entspannte Kaffeestunden mit Freunden oder Familie am Nachmittag schaffen. Zudem können Ruinen als Gartenmauer auch dazu beitragen, den Garten und seine Blumen vor starkem Wind oder anderen ungünstigen Wetterbedingungen zu schützen. Und schließlich können Steinmauern auch dabei helfen, eine Barriere zwischen verschiedenen Bereichen des Gartens zu schaffen, was nützlich sein kann, wenn Sie einen privateren Bereich wünschen.

2. Ruinen in Form von Fenster, Türen und Tore aus Stein

Gartenruinen in Form von Fenstern, Türen und Toren aus Stein als Dekoration im Garten sind eine tolle Möglichkeit für alle, die ihrem Garten einen Hauch von Geheimnis und spannende Atmosphäre verleihen möchten. Denn kaum angekommen, fragt sich der Gast, was sich wohl hinter der antiken Tür verbirgt oder wohin der Weg durch das Gartentor führt.

Diese Elemente können sowohl als Dekoration als auch als funktionale Elemente im Garten verwendet werden. Ruine Fenster können in Mauern und Steinwände eingebaut werden oder einzeln als Rahmen für eine schöne Aussicht auf den Garten dienen. Ein Steintor könnte zum Beispiel als Eingang zu einem versteckten Gartenbereich verwendet werden.

3. Ruinen Pavillons und Tempel auf Steinsäulen

Pavillons oder Tempel auf ionischen Steinsäulen wirken fantastisch als Gartendekorationselemente. Sie sind solide und strahlen die Geschichte von vielen Kulturen, die sie für unterschiedliche Zwecke nutzten. Rundbogenfenster verleihen dem Pavillon einen historischen Charme und sorgen für ein antikes Erscheinungsbild.

4. Ruinen Gartenhäuser aus Stein

Ruinöse Gartenhäuser aus Stein haben einen altmodischen Charme und können sehr wirkungsvoll sein, um eine romantische und nostalgische Atmosphäre zu schaffen. Ein schmiedeeisernes Fenster mit Spuren vergangener Zeiten stellt immer ein schön passendes Element dazu dar. Oft richten sich die Deko-Gartenhäuser nach alten Vorbildern englischer Bauwerke der Gotik und beinhalten Spitzbogenfenster und Torbögen. Zudem eignen sich die kunstvollen Häusern ausgezeichnet für die versteckte Aufbewahrung von Gartenzubehör. So sieht der Garten immer ordentlich und einladend aus. Sie sind auch perfekt für die Gestaltung eines schattigen Aufenthaltsortes, der einen kühlen Platz zum Sitzen und Genießen im Freien bietet.

Neben Ruinen als Gartenhäuser, Pavillons, Mauern, Fenster und Türen gibt es noch Ruinen als Burg, Schloss oder Kloster, einzelne Säulen, gotische Rahmen, Bögen und mysteriöse Steinfiguren – es sind zahlreiche Kombinationen möglich, die unter anderem online bestellt werden können.

Stile, Designs und Farben von Gartenruinen

Gartenruinen gibt sie in einer Vielzahl von Stilen, von antik-griechisch und römisch über englische Gotik bis hin zu Kloster Designs. Die Farben von Gartenruinen sind meist Steingrau, Beige, Braun und Ocker.

1. Gothisch

Wenn Sie auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind, können Sie sich für den englischen gotischen Stil entscheiden. Er zeichnet sich durch seine detailreichen Ornamenten und seine gespenstische Atmosphäre aus. Der englische gotische Stil ist perfekt für alle Liebhaber englischer Landschaftsgärten des 18. Jahrhunderts und für diejenigen, die einen Garten anlegen möchten, der voller Geheimnisse und Spannung sein soll. Eine „geheime Tür“ mit Spitzbogenelement regt die Phantasie an und kreiert ein mysteriöses Element. Eine Gartenruine im Stil einer „Gothic Folly Ruine“ passt hervorragend zu einer historisch angelegten Gartenanlage. Mit Gotisch „Folly“ bezeichnet man auf Englisch ungewöhnliche und exzentrische Bauwerke in der Gartenkunst, die für Aufsehen sorgen und alle Blicke auf sich ziehen. Aber auch römische und griechische Tempel können als Vorbilder für die malerischen Bauwerke dienen.

2. Antik-Griechisch

Der antik-griechische Stil ist eine weitere beliebte Wahl für Gartenruinen. Er zeichnet sich durch seine verschnörkelten Details und dramatischen Formen aus. Der griechische Stil ist perfekt für diejenigen, die einen imposanten Garten voller Dramatik anlegen möchten.

3. Römisch

Der römische Stil ist ebenfalls eine beliebte Wahl für Gartenruinen. Er zeichnet sich durch sein grandioses Ausmaß und seine Erhabenheit aus. Der römische Stil ist perfekt für diejenigen, die einen wirklich großen und königlichen Garten anlegen möchten..

Für welchen Stil Sie sich auch entscheiden, Gartenruinen sind eine großartige Möglichkeit, Ihrem Außenbereich Persönlichkeit und Charme zu verleihen. Mit ein wenig Kreativität können Sie Ihren Garten in eine wirklich einzigartige Oase verwandeln.

Welche Materialien werden für Gartenruinen verwendet?

Es gibt bestimmte Materialien, die bevorzugt für diese kunstvollen Mauerwerke verwendet werden, jedes mit seinen eigenen Vorteilen.

1. Stein

Wenn Sie möchten, dass Ihre Gartenruine aussieht, als würde sie schon seit Jahrhunderten dort stehen, ziehen Sie die Verwendung von Verwitterung gezeichneten Materialien in Betracht. Stein ist dafür eine gute Wahl, da er mit der Zeit natürlich verwittert. Einige Gartenruinen-Bausätze enthalten Steine, die künstlich bearbeitet wurden, um ihnen ein gealtertes Aussehen zu verleihen. Stein ist außerdem eine beliebte Wahl, weil er ein natürliches Ambiente und einen rustikalen Charme versprüht.

2. Steinguss

Steinguss ist ein künstliches Material, das wie echter Stein aussieht und in eine Vielzahl von Formen und Größen geformt werden kann.

3. Beton

Beton ist ein langlebiges Material, das Sie in der Farbe Ihrer gewünschten Gartendeko einfärben können.

4. Tonziegel

Tonziegel für das Dach von Deko-Gartenhäuser sind eine weitere übliche Option, weil sie authentisch sind und eine lange Lebensdauer haben.

5. Holz

Holz wird für die Türen genutzt und vermittelt mittelalterliche Atmosphäre.

10 Vorteile einer Gartenruine als Dekoration im Garten

1. Eine Gartenruine kann Ihrem Garten Charakter verleihen

Eine Gartenruine kann Ihrem Garten einen historischen Charakter verleihen. Zum Beispiel kann eine alte Steinmauer Sie gedanklich in der römischen Zeit oder im Mittelalter zurück versetzen. Eine zerbrochene Säule oder Statue kann an Geheimnisse und Intrigen aus dem antiken Griechenland erinnern . Und eine bröckelnde Backsteinmauer kann einen Hauch von rustikalem Charme verleihen. Insgesamt sind Gartenruinen eine hervorragende Möglichkeit, Ihren Garten von anderen abzuheben und ihn einzigartig zu machen.

2. Eine Gartenruine im Garten sorgt für Gesprächsstoff

Eine Gartenruine ist ein toller Gesprächsanlass, denn es ist immer interessant, wenn etwas Einzigartiges im Garten ist, das nicht jeder hat. Sie kann Menschen dazu bringen, sich über die Geschichte zu unterhalten, und sie kann auch interessante Diskussionen über Gartenarbeit und Gartendekoration im Allgemeinen anregen.

3. Ein Deko Gartenhaus aus Stein kann als schöner Aufbewahrungsort dienen

Ein dekoratives Gartenhaus aus Stein kann als Aufbewahrungsort für Gartenzubehör wie Schubkarren, Rasenmäher und Harken dienen. Dies kann sich positiv auf die Ästhetik des Gartens auswirken, denn er sieht dadurch ordentlicher und organisierter aus. Außerdem wird Platz frei, der sonst von diesen Gegenständen eingenommen werden würde.

4. Eine Steinmauer kann Privatsphäre bieten

Eine der beliebtesten Verwendungen für Gartenruinen ist diejenige als Sichtschutz. Wenn Sie in einer städtischen Gegend leben oder neugierige Nachbarn haben, kann eine Gartenruine die perfekte Lösung sein. Die Ruinen versperren den Blick auf Ihren Garten von außen und ermöglichen es Ihnen dennoch, Ihren Außenbereich zu genießen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Ihrem Garten Privatsphäre zu verleihen.

5. Eine Steinmauer kann eine Barriere gegen Wind und Sonne bilden

Eine Steinmauer kann eine Barriere gegen Wind und Sonne bilden, was sehr hilfreich sein kann, um Ihre Pflanzen vor Schäden zu schützen. Außerdem kann sie dazu beitragen, dass Ihr Garten im Sommer kühler und im Winter wärmer bleibt.

6. Unansehnliche Elemente im Garten verbergen

Gartenruinen eignen sich auch hervorragend, um unansehnliche Elemente in Ihrem Garten zu verbergen. Wenn Sie eine Klimaanlage oder eine Komposttonne haben, die nicht gesehen werden sollen, kann eine Gartenruine zur Tarnung verwendet werden. Oder Sie möchten die hässliche Garagenwand vom Nachbar nicht mehr sehen? Dann ist eine Steinmauer mit antikem Charme die perfekte Lösung.

7. Eine Gartenruine kann dem Garten Höhe verleihen

Eine Gartenruine kann auch verwendet werden, um dem Garten Höhe zu verleihen. Eine Steinmauer oder Säule kann ein vertikales Element hinzufügen, das den Garten größer erscheinen lässt als er tatsächlich ist. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, das Auge zu täuschen und einen kleinen Garten zu vergrößern. Darüber hinaus kann die Ruine dem Garten Tiefe und Dimension verleihen. Wenn Sie einen kleinen Garten haben, kann dies eine sehr wichtige Überlegung sein.

8. Eine Steinmauer kann helfen, den Raum in Ihrem Garten zu definieren

Eine Steinmauer kann dazu beitragen, den Raum in Ihrem Garten zu definieren, so dass er geordneter und gepflegter erscheint. Wenn Sie zum Beispiel einen großen Garten haben, kann eine Steinmauer helfen, verschiedene Bereiche innerhalb des Gartens zu schaffen. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, getrennte Areale für Unterhaltung, Gartenarbeit und Entspannung zu schaffen. Darüber hinaus, kann eine Steinmauer helfen, ein Gefühl von Abgrenzung und Privatsphäre gegenüber Mitbewohner zu erzeugen, was in einem kleinen Garten sehr wichtig sein kann.

9. Eine Gartenruine kann als zentraler Punkt genutzt werden

Eine Gartenruine kann als Zentrum in Ihrem Garten verwendet werden, der einen Blickpunkt für die gesamte Gestaltung bildet. Dies kann dazu beitragen, die verschiedenen Elemente des Gartens miteinander zu verbinden und ein stimmiges Gesamtbild zu schaffen. Darüber hinaus kann ein zentraler Punkt helfen, den Raum geordneter und überlegter erscheinen zu lassen. Und schließlich kann ein zentraler Punkt auch ein guter Ausgangspunkt für die Planung neuer Gartengestaltungen oder für Änderungen sein.

10. Verwendung als Lärmschutz

Außerdem können Gartenruinen dazu beitragen, Geräusche abzuschirmen, was Ihren Garten zu einem friedlicheren und entspannenderen Ort macht. Wenn Sie also eine laute Straße in der Nähe haben, kann eine lange und hohe Steinmauer helfen, den Lärm etwas abzuschwächen.

Wie baut man eine Gartenruine auf?

Vor dem Aufbau einer Gartenruine sollte man an 2 wichtige Voraussetzungen denken:

  • Man benötigt Vorkenntnisse in Mauern oder jemand, der solche hat.
  • Man sollte sich vorher erkundigen, ob ein Bauantrag gestellt werden muss.

Der perfekte Platz für eine Gartenruine

Um loszulegen, müssen Sie einen Standort für Ihre Gartenruinen wählen. Wenn Sie bereits einen Garten haben, können Sie die Ruinen ganz einfach in Ihre Gestaltung einbeziehen. Wenn Sie jedoch ganz neu anfangen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht einen eigenen Bereich für Ihre Ruinen anlegen wollen. Dies trägt dazu bei, die Umgebung realistischer und glaubwürdiger zu gestalten. Ein wichtiger Punkt, den Sie hier beachten sollten, ist für genug Abstand zum Nachbar zu sorgen.

  • Eine Gartenruine kann unter einem alten Baum teilweise versteckt werden oder romantisch von Ranken und Efeu überwuchert werden.
  • Oder sie kann als hauptsächliches und zentrales Deko-Element in Ihrem Garten dienen und an einem Ort aufgestellt sein, wo er von allen Seiten bewundert werden kann. Zum Beispiel inmitten eines Rasens, als Teil eines Kiesgartens oder in Kombination mit anderen dekorativen Hingucker, wie einem Springbrunnen oder einer Skulptur.
  • Steinmauer und Tore aus Stein können außerdem eine Aussicht einrahmen oder eine besondere Pflanze hervorheben.

Das Fundament

Als nächstes müssen Sie Ihr Fundament auf die gewählte Fläche aufzeichnen und ausgraben. Ist das Fundament ausgehärtet können Sie Ihre Materialien zusammenstellen.

Der Aufbau

Einige Garten-Online Shops liefern wie bereits erwähnt fertige Bausätze. Nun Beginnen Sie indem Sie die Steine in einer ansprechenden Anordnung platzieren – je nach Kreativität (falls ohne Bausatz) oder vorgegebenen Bauplan.

Die Dekoration

Fügen Sie dann Ranken, Moos und Bäume hinzu, um eine üppige und grüne Szene zu schaffen. Falls Sie keine fertigen Bausätze verwenden, können Sie am Ende Verwitterungstechniken, um ein gealtertes und verwittertes Aussehen zu schaffen. Dabei wird eine chemische Lösung auf den Stein oder die Ziegelsteine aufgetragen, um eine natürliche Patina zu erzeugen. Sie können auch Farbe oder Beize verwenden, um einen noch dramatischeren Effekt zu erzielen.

Arten der Verwendung einer Gartenruine

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Ruine in Ihre Gartengestaltung einzubeziehen.

  • Eine beliebte Option ist sie zum Mittelpunkt des Gartens zu machen.
  • Sie können eine Steinmauer um die Ruine herum errichten, um das mediterrane Gefühl zu verstärken.
  • Alternativ können Sie auch ein kleines Gartenhaus bauen und die Ruine als eine der Mauern verwenden. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihrem Haus zusätzlichen Wohnraum zu verschaffen und verleiht Ihrem Garten einen einzigartigen und stilvollen Look.
  • Wenn Sie nach einer subtileren Möglichkeit suchen, eine Ruine in Ihren Garten einzubinden, können Sie sie als dekorativen Akzent verwenden. Sie könnten zum Beispiel eine Statue oder einen Brunnen vor der Ruine aufstellen. Das macht den Garten interessanter und hebt die Ruine als Besonderheit hervor.
  • Eine weitere beliebte Option ist die Verwendung der Ruine als Kulisse für ein Gartenhaus. Dies ist eine großartige Möglichkeit, zusätzlichen Wohnraum in Ihrem Garten zu schaffen und das mediterrane Gefühl zu verstärken. Gartenhäuser werden in Europa immer beliebter und sind eine gute Möglichkeit, ungenutzten Platz in Ihrem Garten zu nutzen.

Wie Sie Ihren mediterranen Traumgarten gestalten

Gartenruinen einbeziehen

Eine der besten Möglichkeiten, einen Garten im mediterranen Stil anzulegen ist, natürlich eine Gartenruine einzubeziehen. Gartenruinen verleihen dem Garten einen Hauch von Geschichte und Faszination, der mit anderen Gartendekorationen nicht erreicht werden kann.

Verwenden Sie mediterrane Pflanzen

Wenn Sie möchten, dass Ihr Garten ein wahrhaft mediterranes Flair hat, dann müssen Sie mediterrane Pflanzen verwenden. Diese Pflanzen sind gut an die trockenen und sonnigen Bedingungen in der Mittelmeerregion angepasst. Sie sind außerdem trockenheitstolerant, was bedeutet, dass sie weniger gegossen werden müssen als andere Pflanzen. Einige der besten mediterranen Pflanzen für den Garten sind Lavendel, Rosmarin, Salbei, Thymian und Oregano. Diese Kräuter sehen nicht nur toll aus, sondern haben auch einen wunderbaren Duft, der Ihren Garten zum Strahlen bringt. Eine weitere gute Wahl sind Oliven-, Zitronen-, Feigen-Bäume, Trauben und Granatäpfel. Diese Bäume sind nicht nur schön, sondern liefern Ihnen auch frische Früchte, die Sie das ganze Jahr über genießen können.

Und vergessen Sie die Blumen nicht! Mediterrane Pflanzen wie Bougainvillea, Geranien und Hibiskus sind perfekt, um dem Garten einen Farbtupfer zu verleihen.

Wenn Sie also einen Garten im mediterranen Stil anlegen möchten, sollten Sie unbedingt mediterrane Pflanzen verwenden. Diese Pflanzen werden Ihrem Garten das authentische Gefühl geben, das sie suchen nach.

Fügen Sie ein Wasserspiel oder Brunnen hinzu

Ein weiteres wichtiges Element eines mediterranen Gartens ist das Wasser. Ein Wasserspiel kann so einfach sein wie ein kleines Vogelbad oder so aufwendig wie ein großer Springbrunnen. Unabhängig von der Größe ist ein Wasserspiel ein Muss in jedem mediterranen Garten.

Wasser ist nicht nur ein optisches Element im Garten, sondern das Geräusch von fließendem oder rieselndem Wasser ist auch sehr beruhigend. Es kann dazu beitragen, ein Gefühl der Entspannung und Ruhe zu schaffen. Wenn Sie sich für einen Springbrunnen in Ihrem Garten entscheiden, sollten Sie ihn an einem zentralen Ort aufstellen. So wird er zum Mittelpunkt des Gartens und jeder, der ihn betritt, kann ihn sehen und genießen. Wenn Sie also einen wirklich authentischen mediterranen Garten anlegen möchten, vergessen Sie nicht, ein Wasserspiel einzubauen.

Schaffen Sie einen Lebensraum im Freien

Eines der besten Dinge an einem mediterranen Garten ist, dass er als Lebensraum im Freien genutzt werden kann. Das bedeutet, dass Sie ihn zum Unterhalten, Essen oder einfach zum Entspannen nutzen können. Um Ihren Garten gemütlicher zu gestalten, sollten Sie einige Möbel in Betracht ziehen. Ein Tisch aus Holz oder Stein und Stühle sind zum Essen unerlässlich, während ein Lounge-Sofa oder ein Liegestuhl perfekt zum Entspannen ist. Sie können auch Sonnenschirme oder Markisen aufstellen, damit sie an heißen Tagen Schatten spenden.

Und vergessen Sie nicht, für Beleuchtung zu sorgen! Lichterketten sind perfekt, um eine romantische Atmosphäre im Garten zu schaffen. Oder Sie verwenden Laternen oder Fackeln, um den Bereich nachts zu beleuchten.

Dekorieren Sie mit mediterran inspiriertem Dekor

Um den mediterranen Garten wirklich zum Leben zu erwecken, müssen Sie ihn mit mediterran inspirierter Dekoration ausstatten. Dazu gehört alles von Statuen und Figuren griechischer Gottheiten bis hin zu Töpfen und Urnen.

Sie können auch Fliesen oder Mosaike verwenden, um eine schöne Rückwand oder Akzentwand zu gestalten. Und vergessen Sie nicht die Kraft der Pflanzen! Stellen Sie einige Topfpflanzen im Garten auf, um Farbe und Leben in den Garten zu bringen. Gehen Sie jedoch sparsam mit der Dekoration  um, denn zu viel davon kann den Garten unübersichtlich und hektisch wirken lassen.

FAQs

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Gartenruine achten?

Bei der Auswahl einer Gartenruine ist es wichtig, auf die Qualität des Materials zu achten. Gartenruinen sind den Witterungseinflüssen ausgesetzt und sollten aus wetterbeständigen Materialien bestehen, die Sonne, Hagel und Frost standhalten können. Stein und Beton sind zwei beliebte Materialien, weil sie langlebig sind.

Welche Punkte sollten Sie noch vor dem Kauf einer Gartenruine beachten?

Wenn Sie wenn Sie darüber nachdenken, Ihren Außenbereich um eine Gartenruine zu erweitern, sollten Sie einige Dinge beachten.

  • Zunächst sollten Sie die Größe Ihres Gartens berücksichtigen. Eine zu große Gartenruine erdrückt Ihren Raum und lässt ihn unübersichtlich erscheinen.
  • Zweitens: Denken Sie an die Gesamtgestaltung Ihres Gartens. Sie möchten, dass die Ruine den Rest Ihres Gartens ergänzt und nicht mit ihr kollidieren.
  • Drittens überlegen Sie, wie viel Privatsphäre Sie wünschen. Eine kleine Ruine bietet möglicherweise nicht genug Privatsphäre, während eine große Ruine zu viel von der Aussicht versperren könnte.

Wie pflegt man eine Gartenruine?

Gartenruinen aus echtem Stein benötigen nicht zwingend eine Pflege. Eine Schicht Moos macht das Bild noch authentischer. Sie können regelmäßig Laub und Schmutz wegfegen und künstliche  Steine regelmäßig neu streichen oder versiegeln, damit diese ihr bestes Aussehen behalten.

Wo kann ich Gartenruinen bekommen?

Gartenruinen können an vielen Orten erworben oder gefunden werden, darunter Online-Händler, Baumärkte und sogar einige Schrottplätze.

Fazit

Wenn Sie auf der Suche nach einer einzigartigen und stilvollen Möglichkeit sind, Ihrem Haus zusätzlichen Lebensraum zu geben, sollten Sie eine Gartenruine in Ihre Gartengestaltung einbeziehen. Sie werden als dekorative Elemente für ein mediterranes Flair immer beliebter und sind ein interessanter Blickfang für jeden Außenbereich. Worauf warten Sie also noch? Beginnen Sie noch heute mit der Auswahl einer charmanten Gartenruine für Ihren Garten!

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"