Gegenstromanlagen: Sportlich aktiv im Gartenpool


Der Pool in Ihrem Garten wird Ihr Leben verändern. Sie können sich jederzeit in den kühlen Fluten erfrischen und etwas für Ihre Fitness tun. Darüber hinaus wird Ihr Pool sicher im Mittelpunkt so mach einer Sommerparty stehen. Selbst wenn es mal heiß hergehen sollte, bietet der Swimmingpool Abkühlung. Zu den Geräten, ohne die kein Pool auskommt, gehören die Filteranlage und die Umwälzpumpe. Darüber hinaus gibt es weiteres Zubehör, mit dessen Hilfe Sie aus Ihrem Pool einen noch größeren Nutzen ziehen können. Zu dieser Kategorie gehören Gegenstromanlagen.

Was ist eine Gegenstromanlage

Eine Gegenstromanlage ist praktisch das Äquivalent zu einem Laufband in Ihrem Fitnessstudio. Die Gegenstromanlage erzeugt in Ihrem Pool eine starke Strömung. Dadurch können Sie sozusagen auf der Stelle schwimmen (so wie man durch das Laufband auf der Stelle laufen kann). Im Prinzip handelt es sich bei einer Gegenstromanlage um eine starke Pumpe, die Wasser aus dem Pool ansaugt und es unter hohem Druck wieder ausstößt. Dabei wird das Wasser mit Luft vermischt.

Die Geräte können entweder nachträglich eingehängt werden oder beim Neubau oder der Sanierung eines Swimmingpools gleich zusammen mit der übrigen Pooltechnik fest eingebaut werden. Die Gegenstromanlage hat nichts mit der Umwälzpumpe oder der Filteranlage zu tun. Es handelt sich um eine reine Zirkulationsanlage. Sie hat nur einen geringfügigen positiven Einfluss auf die Qualität des Wassers, weil sie dessen Durchmischung fördert und es mit Sauerstoff anreichert.

Die Vorteile einer Gegenstromanlage

Nur wenige private Swimmingpools haben die standardisierten olympischen Maße von 50 x 25 m. Fast alle sind erheblich kleiner. In Fakt gelten für private Pools eher 8 x 4 m bei einer Tiefe von 1,5 m als Durchschnitt. Das ist durchaus genug, um sich an einem heißen Tag zu erfrischen und mit den Kindern zu toben. Wenn Sie jedoch gern schwimmen oder gar trainieren wollen, ist der Pool dafür zu klein.

Eine Gegenstromanlage schafft Abhilfe. Sie erweitert Ihren Pool praktisch zu einem offenen Gewässer.

  • In der Gegenstromanlage schwimmen Sie auf der Stelle. Sie können so lange und so oft schwimmen wie Sie wollen, ohne im engen Becken ständig wenden zu müssen. Die Stärke der Strömung können Sie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Das ist jedoch noch nicht alles. Gegenstromanlagen eignen sich nicht nur zum Schwimmen. Besonders ältere Menschen oder Patienten mit Gelenk- oder Rückenproblemen können sie zur Wassergymnastik benutzen. Die hält fit und schont die Gelenke.
  • Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen, können Sie Ihren Swimmingpool sogar in ein Wellenbad verwandeln. Die Kids werden begeistert sein. Sie sollten allerdings nicht vergessen, vorher den Wasserstand etwas zu senken!
  • Manche Gegenstromanlagen sind mit schwenkbaren Düsen ausgerüstet. Dadurch erhält das Gerät eine Massagefunktion und Ihr Swimmingpool verwandelt sich in einen Whirlpool. Ein Luftperlbad sorgt bei anderen Modellen für eine kribbelnde Massage und ein echtes Wohlfühlerlebnis.

Wenn Sie in Ihrem Swimmingpool nicht nur planschen wollen, sollten Sie eine Gegenstromanlage installieren. Sie erhöht den praktischen Nutzen des Pools beträchtlich.

Die Nachteile einer Gegenstromanlage

  • Die Geräte sind relativ teuer. Die günstigen guten Modelle kosten ca. 700 EUR aufwärts. Für leistungsfähigere Markenfabrikate müssen Sie weitaus mehr als 1.000 EUR einplanen. Diese besonders leistungsfähigen Gegenstromanlagen kommen mit 220 V Netzstrom nicht aus. Sie benötigen Kraftstrom. Der Anschluss ist teuer und muss durch einen Fachmann erfolgen.
  • Da die starken Modelle viel Energie benötigen, erhöhen sie die Betriebskosten für den Swimmingpool.
  • Bei günstigen Gegenstromanlagen und abhängig von Modell und Leistung kann das Betriebsgeräusch auf die Dauer ziemlich nervig werden.
  • Die Installation einer Gegenstromanlage rentiert sich nur, wenn Sie in Ihrem Pool regelmäßig schwimmen möchten. Für ein gelegentliches Bad am Wochenende oder im Urlaub rentiert sich der Aufwand dagegen nicht.

Die Varianten der Gegenstromanlagen

Im Handel finden Sie Geräte in 2 Ausführungen:

  • Einhänge-Gegenstromanlagen
  • Einbau-Gegenstromanlagen

Beide Varianten haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile.

1. Einbau-Gegenstromanlage

Bei Amazon ansehen
Gegenstromanlage Aqua Flow Jet mit Luftperlbad...




Vorteile:

Geräte dieser Bauart werden in die Beckenwand installiert. Sie schließen bündig ab und nehmen dadurch keinen Platz weg. Die Anlagen sind leistungsstark. Es gibt sogar Anlagen, die Sportschwimmer zum Trainieren benutzen können.

Nachteile:

Der Nachteil der Einbau-Gegenstromanlagen besteht darin, dass ihr nachträglicher Einbau nicht oder nur mit hohem Aufwand und Kosten möglich ist. Sie eigenen sich zudem nur für Pools mit solider Wand, wie z.B. für

und nicht für Pools, deren Wand mit Pool-Folie bespannt ist: z.B. nicht für Quick-Up oder Frame Pools. Für die Pumpe muss ein Technikschacht gebaut werden, der absolut wasserdicht sein muss, um Beschädigungen der Pumpe oder gar einen Kurzschluss zu verhindern. Viele Modelle benötigen Kraftstrom. Außerdem: Gehen Teile kaputt, sind Austausch oder Reparatur unter Umständen schwierig.

2. Einhänge-Gegenstromanlagen

Bei Amazon ansehen
Poolprofi Einhänge-Gegenstromanlage Aqua Jet 50...

Vorteile:

Diese Variante lässt sich sehr einfach montieren, indem sie einfach in das Becken eingehängt wird. Sie eignet sich für alle Arten von Pools, auch Aufstell- oder Aufblaspools. Die Stromversorgung erfolgt meistens mit Netzstrom 220 V. Geht das Gerät kaputt, können Sie es einfach entnehmen und reparieren oder austauschen lassen.

Nachteile:

Die Leistung der Einhänge-Gegenstromanlagen ist meistens geringer als die der fest installierten Modelle. Die Geräte ragen in den Pool hinein und nehmen Platz weg. Durch ihre Positionierung am Beckenrand erschweren sie das Abdecken des Pools. Wenn Sie beispielsweise Rollladen zum Abdecken benutzen, kann es passieren dass Sie die Abdeckung nicht mehr komplett schließen können.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Bei der Auswahl der passenden Gegenstromanlage spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Zu den wichtigsten gehören unter anderem:

Leistung

Die Leistung einer Gegenstromanlage wird in Kubikmeter pro Stunde (m³/h) angegeben. Der Wert sagt aus, wie viel Wasser die Pumpe pro Stunde ansaugen kann. Wenn Sie in Ihrem Pool einfach nur ein bisschen schwimmen möchten, ist eine Leistung zwischen 20 – 40 m³/h vollkommen ausreichend. Möchten Sie dagegen ernsthaft trainieren, sollten Sie ein Gerät mit einer Leistung von mindestens 60 m³/h wählen. Es gibt Modelle, die sogar eine Leistung von mehr als 300 m³/h erreichen. Sie sollten jedoch beachten, dass anlagen mit höherer Leistung auch wesentlich teurer sind. In der Regel sind sie auch lauter.

Luftperlbad

Das ist eine Zusatzfunktion, mit der manche Gegenstromanlagen ausgerüstet sind. Die Anlage kann so eingestellt werden, dass sie Luft in feinen Perlen ins Wasser ausstößt. Der Effekt wird in der Bäderheilkunde angewandt und heißt auch Blubber Bad. Die vielen kleinen Luftblasen bewirken eine sanfte Mikromassage der Haut. Das regt die Durchblutung an und fördert den Abbau von Stress. Ein Luftperlbad ist ideal zum Entspannen geeignet. Die Massage ist sanfter als die in einem Whirlpool, wenn auch der Effekt auf derselben Grundlage beruht.

Schwenkbare Düsen

Diese Zusatzfunktion ist sehr praktisch, aber nur bei einigen Modellen verfügbar. Sie können die Düsen einzeln einstellen und sie unter anderem zur gezielten Massage schmerzender Körperteile benutzen. Wenn die Gegenstromanlage in einer Treppe eingebaut ist, können Sie sich dazu sogar setzen. Schwenkbare Düsen eignen sich auch gut zum Aqua-Jogging. Das Wassertreten ist beispielsweise Bestandteil der bekannten Kneipp-Kur.

Fernbedienung

Damit wird die Bedienung Ihrer Gegenstromanlage noch einfacher und bequemer. Die Fernbedienung ist natürlich wasserdicht. Mit ihrer Hilfe können Sie die Leistung der Anlage stufenlos regulieren und die Strömung so einstellen, wie es Ihnen am besten behagt. Auch andere Funktionen können mit der Fernbedienung geschaltet werden. Allerdings ist nicht jedes Gerät mit diesem Komfort-Feature ausgerüstet.

Beleuchtung

Einige Gegenstromanlagen verfügen sogar über eine integrierte Beleuchtung durch Unterwasser-LEDs. Das ist zwar nicht unbedingt notwendig, stellt aber eine nette Ergänzung der Poolbeleuchtung dar.

Die bekanntesten Hersteller von Gegenstromanlagen

  • Marktführer auf dem Gebiet der Gegenstromanlagen ist der deutsche Hersteller Speck Pumpen Verkaufsgesellschaft GmbH. Die Firma sitzt in Bayern und wurde bereits im Jahr 1909 gegründet. Speck vertreibt auch Anlagen unter dem Markennamen Badu. Das Sortiment ist breit gefächert und umfasst Geräte zum Einbau und zum Einhängen. Je nach Modell gehören schwenkbare Düsen, eine Beleuchtung und die Funktion Luftperlbad zur Ausstattung.
  • Ein anderer führender Hersteller kommt ebenfalls aus Deutschland, genau gesagt aus Schwäbisch-Gmünd in Baden-Württemberg. Dort stellt die Uwe Jetstream GmbH Gegenstromanlagen zum Einbauen her. Sie sind mit 2 schwenkbaren Düsen ausgestattet, deren Schubkraft regulierbar ist. Ein Luftperlbad gehört ebenfalls dazu.
  • Der dritte bekannte Hersteller im Bunde ist die Firma FuturePool aus Aschaffenburg, nicht weit von Frankfurt. FuturePool bietet Anlagen zum Einbau mit einer Leistung von 40 – 45 m³/h. Das entspricht in etwa einem mittleren Niveau.

Wo sollten Sie Ihre Gegenstromanlage kaufen?

Bei Gegenstromanlagen handelt es sich nicht um ein Produkt, dass Kunden jeden Tag kaufen. Auf dem Markt gibt es weniger als ein Dutzend Hersteller. Selbst in gut sortierten Baumärkten werden Sie in der Regel keine derartigen Anlagen finden. Dort beschränkt sich das Angebot in der Regel auf einfache Pools zum Aufstellen oder Aufblasen und Zubehör wie Filterkartuschen, Abdeckplanen und Poolchemikalien.

In einem Fachgeschäft oder Fachmarkt für Pooltechnik sieht es mit dem Angebot schon besser aus. Trotzdem ist dort der Kauf mit Problemen behaftet. Derartige Fachhändler finden sich nicht an jeder Straßenecke. Für gewöhnlich müssen Kunden lange Anfahrtswege in Kauf nehmen. Dazu kommt, dass viele Fachhändler nicht das volle Sortiment anbieten. Vielmehr handelt es sich um Vertragshändler, die nur die Produkte eines Herstellers verkaufen. Da sie gern verkaufen möchten, bieten sie keine unabhängige Beratung oder gar einen Vergleich zwischen verschiedenen Produkten an.

Es ist viel besser, Ihre neue Gegenstromanlage in einem namhaften Onlineshop zu bestellen. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • bequemes Bestellen von zu Hause aus
  • keine langen Anfahrten und Wartezeiten
  • Bestellung rund um die Uhr 24/7 möglich
  • große Auswahl an Marken und Modellen
  • Preisvergleich auf einen Blick möglich
  • Lieferung nach Hause
  • umfangreiche Produktinformation und unabhängige Beratung

Wählen Sie beim Kauf lieber ein Markenprodukt. Markenprodukte haben einen bessere Qualität. Sie halten länger und sind weniger anfällig für Reparaturen. Zudem bieten die Hersteller einen guten Kundendienst. Neben einem umfangreichen Sortiment an Zubehör können Sie selbst Jahre nach dem Auslaufen des Produkts noch Ersatzteile bekommen.

Zusammenfassung

Gegenstromanlagen sind Zirkulationspumpen für den Swimmingpool. Sie saugen Wasser an und stoßen es mit hoher Geschwindigkeit wieder aus. Dadurch wird eine Strömung erzeugt, in der Sie sozusagen auf der Stelle schwimmen können. Die Geräte gibt es zum Einbauen oder zum Einhängen. Mit Geräten zum Einhängen lassen sich fast alle Arten von Pools nachrüsten. Wenn Sie gern schwimmen, ist eine Gegenstromanlage eine gute Investition, die Ihren Pool aufwertet. Die Geräte können auch zur Massage oder Aqua-Fitness verwendet werden.

Quellen und weiterführende Links:

  1. http://www.schwimmbad-zu-hause.de/gegenstromanlagen-sport-und-training-im-eigenen-pool/
  2. https://www.schwimmbad.de/schwimmen/gegenstromanlagen-auf-der-stelle-schwimmen/
  3. idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/15372F1460190.html
  4. shop.sunday-pools.de/gegenstromanlagen/gegenschwimmanlagen
  5. t-online.de/heim-garten/garten/id_70833224/pool-mit-gegenstromanlage-tipps-und-infos.html
  6. https://poolinfos.de/einbauteile/schwimmanlage/pool-gegenstromanlage-nachruesten/

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...
Back to top button