Werkbank mit Holz-Arbeitsplatte und Schubladen – TOP Modelle und Kaufberatung


Für jeden ernsthaften Heimwerker kommt früher oder später der Zeitpunkt, an dem er daran denkt, sich seine eigene Werkstatt einzurichten. Um in der Werkstatt das Werkzeug zu verstauen und einen aufgeräumten Arbeitsbereich zu haben, empfiehlt sich eine Werkbank mit Schubladen oder eine „Werkstatteinrichtung“. Die Arbeitsplatte ist als Arbeitsfläche zu nutzen und die Schubladen bieten viel Stauraum. Einfache Varianten mit einer eher überschaubaren Ausstattung erhält der Kunde schon für Preise von unter 300 Euro. Die Qualität lässt bei diesen Varianten allerdings häufig zu wünschen übrig und schon nach einer kurzen Anwendung zeigen sich die ersten Defekte und Gebrauchsspuren. Dementsprechend wichtig ist es, dass der Kunde beim Einkauf der Werkbank inklusive Schubladen nicht am falschen Ende spart. Gute Ausführungen mit hochwertigen Holzplatten und genügend Arbeitsfläche beginnen ab etwa 600 Euro, aber auch Preise weit über 1000 Euro sind keine Seltenheit. Vor allem die individuellen Anwendungsbereiche spielen für die passende Auswahl eine zentrale Rolle. Wer seine Werkbank mit Schubladen beispielsweise lediglich sporadisch im privaten Segment verwendet, benötigt nicht unbedingt eine Profi-Werkstatteinrichtung. Anders sieht es bei einer regelmäßigen, täglichen Nutzung im professionellen Segment aus. In diesem Fall lohnt sich der Einkauf einer hochwertigen Werkbank mit Schubladen bzw. eine größere Profi-Werkstatteinrichtung, da diese eine langfristige und ausgiebige Arbeit ermöglicht. Hier sind unsere TOP Empfehlungen für Werkbänke mit Holz-Arbeitsplatten und Schubladen, die mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis beeindrucken.

TOP 1: Seville Classics – Mobile Werkbank mit Massivholz-Platte und 12 Schubladen

Bei Amazon ansehen
Seville Classics Fahrbare Werkbank mit 12 Schubladen, 182,9 x...

Bei der Seville Classics handelt es sich um eine mobile Werkbank mit 4 großen Rollen. Mit 12 Schubladen und Maßen von 182.9 x 50.8 x 95.2 cm (LxBxH) stellt sie ausgiebig viel Platz zur Verfügung. Die robusten Rollen ermöglichen zusammen mit der stabilen Konstruktion eine maximale Tragkraft von 227 Kilogramm. Jede Schublade kann ein verteiltes Gewicht von 13.6 kg tragen. Der Korpus besteht aus Metall und der Hersteller setzt auf eine massive 3.8 cm starke Arbeitsplatte aus Buchenholz. Die Tür und die Schubladen sind aus Edelstahl gefertigt.

Für die sichere Arretierung am Ort der Arbeit verfügen zwei der Rollen über Feststellbremsen. Feine Details, beispielsweise die Eckverstärkungen aus Kunststoff, sollen die Haltbarkeit der Werkbank erhöhen. Große und kleine Schubladen halten das Werkzeug bereit, das große Mittelfach ist zudem mit einer abschließbaren Tür versehen. Eine rutschfeste Unterlage für die Werkzeuge befindet sich bereits in jeder Schublade und das große Fach verfügt über einen höhenverstellbaren Fachboden.

Zu der Serie gehört auch der extra große Seville Classics Mega Hochschrank mit verschließbarer Doppeltür aus Edelstahl. Mit ihm kann man Bürozubehör oder Werkstattaustattung organisieren und verstauen. Der Schrank ist ca. 122 cm breit und die 4 Regalböden mit 61 cm extra tief. Pro Boden kann man bis zu 68 kg verteilt verstauen. Auch das professionelle Seville Classics Regalsystem mit 7 Böden und 16 Behältern ist aus dieser Serie zu empfehlen. Das Regal ist sogar NSF zertifiziert und für den Einsatz in gewerblichen Umgebungen genehmigt. Es handelt sich um eine mobile Aufbewahrungslösung mit vier 7,6 cm Lenkrollen. 

Eine alternative Werkbank mit Rollen zu der Seville Classics ist der Profi Werkstattwagen mit Lochwand, welcher vormontiert geliefert wird. Die Dicke der Arbeitsplatte beträgt 3 cm.

TOP 2: Küpper Werkstatt Set – Hochwertige Werkbank „Made in Germany“

Bei Amazon ansehen
Küpper Sparset 70412-7, Breite 240 cm, Farbe: Ultramarinblau...

Das Küpper Werkstatt-Set stellt mit einer Länge von 2,4 Metern, 6 Schubladen und Hängeschrank optimale Bedingungen für die ausgiebige Arbeit im Alltag zur Verfügung. Die Tiefe beträgt 60 Zentimeter. Mit einem soliden Gewicht von 105 Kilogramm und einer Garantie von 5 Jahren darf man eine sehr gute Qualität erwarten. Die Arbeitsplatte ist aus Buchenholz gefertigt und 3 cm dick. Die im Hängeschrank enthaltenen Fachböden können mit je 5 kg verteilte Last belastet werden. Kunden bescheinigen die hohe Qualität, robuste Materialien und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Rückwand wird von einer 3-teiligen Lochwand gebildet. Hier kann individuell das Werkzeug platziert und aufgehängt werden. 12 Standard-Haken werden mit dem Set bereits ausgeliefert und können sehr gut zum Aufhängen von Hammern, Spachteln oder Ähnlichem genutzt werden. Im oberen Bereich der Werkzeugbank findet man zwei Hängeschränke mit zwei Flügeltüren. Diese werden ergänzt durch vier Einlegeböden und 36 Sichtboxen für die optimale Aufbewahrung von Schrauben, Nägeln und weiteren Kleinteilen. Unter der Arbeitsplatte aus Vollbuche befindet sich ein Unterschrank mit zwei Türen, sowie sechs zusätzliche Schubladen über die gesamte Breite der Werkbank.

Sehr praktisch bei den Sets von Küpper ist die Modularität und somit die Möglichkeit, das vorhandene Set, je nach Platzangebot, noch durch weitere einzelne Lochplatten oder Schrankelemente zu ergänzen. Die Lochwände können auch weggelassen werden, sollten diese nicht benötigt werden. Oder man kann den Hängeschrank an eine andere Wand oder an eine andere Stelle auf der selben Wand aufhängen, und nicht unbedingt über die Werkbank.

Für feine Arbeiten, die eine ruhige Hand erfordern, steht ein Sitzplatz mit einer Breite von etwa 47 cm zur Verfügung. Ein bequemes Sitzen ist somit kein Problem. Vor der tatsächlichen Benutzung empfiehlt es sich die Arbeitsplatte mehrmals mit Arbeitsplattenöl gründlich einzuölen.

Viele Käufer fragen sich, wie sie Steckdosen bei diesem Werkstatt-Set anbringen könnten. Zum einen kann man einfach Steckdosen neben der Werkbank installieren. Zum anderen gibt es vom Hersteller eine Steckdosenleiste mit der Artikelnummer 981. Ein Kunde berichtet, dass er mit der Stichsäge in die Lochwände die Öffnungen für die Steckdosen gesägt hätte.

Weiteres Zubehör kann je nach Wunsch zusätzlich gekauft werden. Im Sortiment der Firma Küpper gibt es neben der Steckdosenleiste beispielsweise noch verschiedene Elemente zur Schubladenunterteilung, zusätzliche Schlösser und Gummimatten für Schubladen.

Bei einem Kauf des Werkbank-Sets bei Amazon ist darauf zu achten, dass man nur bei dem Verkäufer „STAHLFREAK Warenhandel GmbH“ bestellt. Andere Verkäufer sind laut der Firma momentan (29.11.2021) nicht berechtigt dieses Produkt zu verkaufen. Auch wenn ein günstiger Preis angeboten wird – Finger weg, es handelt sich um keinen seriösen Anbieter in dem Fall.

Zum Schluss noch ein Paar Worte über den Hersteller: Die Firma Küpper steht für Qualität „Made in Germany“. Das Familienunternehmen besteht schon seit 1869 und hatte seine ersten Anfänge in Remscheid. In den darauffolgenden Jahren wurde das Unternehmen stetig weiterentwickelt anhand von neuen Produkten und einem Umzug nach Berlangen in der Eifel. Seit den 1980er Jahren werden von Firma Küpper auch Werkstatteinrichtungen für Heim- und Handwerker produziert, die sich aufgrund der guten Qualität und des faires Preises großer Beliebtheit unter den Kunden erfreuen.

TOP 3: Küpper Werkbank 12287 „Made in Germany“

Bei Amazon ansehen
Küpper Werkbank 12287, 240x84x60cm, made in Germany...

Viel Platz mit einer Länge von 2,4 Meter, viel Alltagsnutzen und eine sehr gute Qualität stellt die Küpper Werkbank 12287 bereit. Diese ist ebenfalls in Deutschland gefertigt, besteht aus einem stabilen Gestell aus Metall und verfügt über eine massive 3 cm dicke Buchenplatte als Arbeitsfläche. Die Maße eignen sich hervorragend für die ausgiebige Arbeit, beispielsweise durch eine Höhe von 84 Zentimetern und einer Tiefe der Platte von 60 Zentimetern. Große Schubladen, abschließbare Türen und nicht zuletzt die offene Fächer, stellen optimale Möglichkeiten für die Unterbringung der eigenen Werkzeuge zur Verfügung.

TOP 4: Küpper 12177 Werkbank „Made in Germany“ – für kleine Räume

Bei Amazon ansehen
Küpper 12177 – Werkbank, hergestellt in Deutschland, 170...

Mit einer Länge von 170 cm eignet sich die Küpper 12177 Werkbank auch für kleinere Räumlichkeiten. Die Arbeitshöhe fällt mit 84 cm sehr angenehm aus und die Tiefe von 60 cm lässt viel Platz für Arbeiten. Die Arbeitsplatte ist auch hier aus massivem Buchenholz gefertigt und 3 cm dick. Mit insgesamt 80 kg ist die Werkbank sehr solide. Die Zeitschrift „Heimwerker Praxis“ bescheinigt in der Ausgabe 1/2011 ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und gibt der Werkbank die Note 1,6. Sie gehört somit zu den Modellen der Oberklasse.

Insgesamt 6 Schubladen mit Rollenführungen sorgen für mehr Ordnung und Übersicht in der Werkstatt. Die Schubladen laufen laut Kunden auch mit schwerem Inhalt leicht. Zusätzlich stehen zwei große verschließbare Türen mit entsprechenden Fächern zur Verfügung. Die Türen und Schubladen lassen sich beliebig versetzen, sodass es möglich ist die Schubladen in der Mitte zwischen den Beiden Schränken zu montieren. Alle Materialien und eine genaue Anleitung befinden sich im Lieferumfang. Der Aufbau ist laut Kunden in ca. 3 Stunden erledigt und unkompliziert gestaltet.

TOP 5: Profi-Werkstatteinrichtung mit Holzplatte von Stier: Basic 423 cm

Mehr Stauraum, größere Arbeitsfläche, mehr Übersicht und somit ein effizienteres Arbeiten im Vergleich zu der reinen Werkbank mit Schubladen versprechen Profi Werkstatteinrichtungen. Diese bestehen meist aus einer Werkbank mit Arbeitsplatte, Hochschränke bzw. Hängeschränke, Unterschränke und Regale. Hier ist unsere Empfehlung für eine Profi-Werkstatteinrichtung mit Holz-Arbeitsplatte.

Bei Amazon ansehen
STIER Werkstatteinrichtung Basic, 6-teilig, modular, mit Loch...

Die Firma Stier steht für qualitativ hochwertiges Werkzeug und Zubehör, dass den Ansprüchen aus Handwerk und Industrie gerecht wird. Mit der Werkstatteinrichtung Basic mit einer Länge von 423 cm, wird die Forderung nach einer großen Arbeitsfläche erfüllt. Es handelt sich um ein 6-teiliges modulares Set zur individuellen Lagerung von Werkzeug. Ein Bestandteil ist die Multiplex-Arbeitsplatte (ähnlich wie Furniersperrholz), welche sich auf einer optimalen Arbeitshöhe von 96 cm befindet. Hinter dem Arbeitsbereich befindet sich eine praktische Lochwand, zur flexiblen Aufhängung der Werkzeuge. Die beiden seitlichen Hochschränke verfügen über vier Regalböden und eine maximale Traglast von 180 kg bzw. 300 kg. Neben diesen beiden Hochschränken, gehören noch vier Oberschränke zum Stauraumangebot, ausgestattet sowohl mit einer hydraulischen Tür als auch einer Schiebe- / Rolltür. Im Bereich unter der Arbeitsfläche befinden sich zwei Schubladen-Unterschränke, mit jeweils 5 Schubladen zum Verstauen kleinerer Gegenstände, wie zum Beispiel Bitsätzen. Zusätzlich befindet sich im unteren Bereich noch ein zweitüriger Schrank mit einem weiteren Regalboden und einer maximalen Traglast von 60 kg. Um während der Arbeit auch eine vereinfachte Müllentsorgung zu haben, ist zusätzlich noch ein Abfallmodul integriert, in dem mit einfachen Handgriffen ein Müllbeutel ideal aufgehängt werden kann. Einige der genannten Elemente sind abschließbar und mit Schloss und Schlüssel versehen, um die Inhalte gegen unbefugten Zugriff und Kinder zu schützen.

TOP 6: Profi-Werkstatteinrichtung mit Holzplatte von HBM: 405 cm

Diese Werkstatteinrichtung von HBM mit einer Länge von 405 cm ergänzt jede Profi-Werkstatt um den nötigen Stauraum und sorgt für ein schnelles Auffinden des benötigten Geräts. Die gelieferten Schränke sind bereits vormontiert und können somit einfach und mit geringem Zeitaufwand zusammengebaut werden. Empfohlen wird es den Aufbau mit zwei Personen durchzuführen. Die Arbeitsplatte bei dieser Werkzeugbank ist aus massivem Birkenholz gefertigt, mit PU-Lack lackiert und mit Leinöl veredelt. Sie ist somit besonders geschützt und verfügt über eine verstärkte Oberflächenhärte. Die beiden großen Seitenschränke verfügen über vier Einlegeböden. Die vier dazugehörigen Hängeschränke haben jeweils einen Einlegeboden und sind mit doppelten Gasfedern zum Öffnen und Schließen versehen. Neben den soliden Scharnieren sind alle Schrankkonstruktionen vollständig geschweißt. Unter der Arbeitsplatte befinden sich zwei fest montierte Unterschränke mit Schubladen. Daneben ist ein Schubladen-Unterschrank auf Rädern integriert, der bei Bedarf flexibel woanders eingesetzt werden kann. Die Schubladen sind alle mit einer Anti-Rutsch-Matte ausgestattet und haben kugelgelagerte Führungen. Man kann sie einzeln abschließen, aber auch eine zentrale Verschlusseinheit ist vorhanden. Die Hänge-/ und Unterschränke sind ebenfalls abschließbar. Um die Werkbank dann noch optimal an den vorhandenen Boden anpassen zu können, sind alle Schränke mit höhenverstellbaren Füßen versehen, so dass kleine Unebenheiten ausgeglichen werden können.

Wo ist ein guter Platz für die Werkstatteinrichtung?

Ein extra Raum nur für die Werkstatteinrichtung, Maschinen und Werkzeuge hat viele Vorteile. Das Platzangebot ist viel größer und die anderen Mitlieder des Haushalts werden durch Lärm und Staub nicht mehr gestört. In der eigenen Werkstatt kann man auch mal noch abends bohren oder hämmern ohne dass die Familie oder die Nachbarn gestört werden. Damit das Arbeiten in der eigenen Hobbywerkstatt leicht und ohne Hindernisse von der Hand geht, ist es erforderlich, das Vorhaben sorgfältig zu planen. Bevor es um die eigentliche Werkstatteinrichtung geht, sollten Sie sich Gedanken um ein paar grundlegende Punkte machen.

Eine Bastelecke im Arbeitszimmer ist nur eine Übergangslösung. Weitaus besser ist es, wenn für die Werkstatt ein eigener Raum, idealerweise mit separatem Eingang, zur Verfügung steht. Wenn Sie beispielsweise gern an Ihrem Auto oder Motorrad schrauben, eignet sich ein abgetrennter Teil in der Garage. Die meisten Heimwerker richten sich jedoch ihre Werkstatt im Keller ein. ein ungenutzter Trockenraum oder ein leeres Kellerabteil bieten sich an. Der als Werkstatt genutzte Raum sollte folgende Ausstattung haben:

  • ausreichend Platz
  • am besten quadratischer oder rechteckiger Grundriss
  • Fenster
  • Anschlüsse für Netzstrom und eventuell Kraftstrom
  • Wasseranschluss

Achten Sie darauf, dass der Fußboden eben, rutschfest und widerstandsfähig gegen Öl und Chemikalien ist.

Sorgen Sie für reichlich Steckdosen. Davon gibt es in der Werkstatt eigentlich niemals genug. Zur Werkstatteinrichtung gehört auch eine gute Beleuchtung, bestehend aus einer Grundbeleuchtung an der Decke und Lampen über der Werkbank oder an den Standplätzen der Maschinen. Eventuell kann es sinnvoll sein, wenn Sie eine Absauganlage installieren und die Werkstatt gegen Schall dämmen.

Was gehört alles zu einer praktischen Werkstatteinrichtung?

Sobald der Raum vorbereitet ist, können Sie mit der eigentlichen Einrichtung der Werkstatt beginnen. Natürlich richtet jeder Heimwerker seine Werkstatt nach seinen eigenen Vorstellungen ein. In allen Werkstätten gibt es bestimmte Grundelemente, die wir in den folgenden Abschnitten kurz vorstellen.

Die Werkbank

Dieser Teil der Einrichtung ist zweifellos das Herzstück der Werkstatt. An sie werden besondere Anforderungen gestellt. Die Werkbank muss folgende Eigenschaften erfüllen:

Qualitätskriterien einer Werkbank mit Schubladen

  • Stabile Konstruktion: Eine gute Werkbank wird aus robustem Stahlblech gefertigt. Die Fachböden von guten Werkbänken können mit mindestens je 5 kg verteilte Last belastet werden, von professionellen Modellen mit mehr als 13 kg.
  • Robuste Arbeitsplatte: Als Material für die Arbeitsplatte hat sich Holz am besten bewährt. Es ist leicht, aber robust. Die Platte muss dick genug sein, um einen Schraubstock oder eine Standbohrmaschine verankern zu können. Eine möglichst dicke Arbeitsplatte (3-4 cm) aus massivem Holz und eine stabile Konstruktion sollten immer im Mittelpunkt stehen.
  • Mit einer Höhe der Werkbank von etwa 80 bis 96 Zentimetern trifft man meistens eine gute Wahl, dies ermöglicht ein effizientes Arbeiten. Idealerweise kann die Höhe der Werkbank eingestellt werden. Dadurch können Sie die Arbeitshöhe an Ihre Körpergröße anpassen.
  • Für die Führung der Schubladen sind Kugellagerschienen die Luxusvariante.
  • Ausreichend große Arbeitsplatte
  • Viel Stauraum: Die Werkbank sollte viel Stauraum aufweisen mit unterschiedlich großen Fächern und Schubladen. Zumindest eine davon sollte abschließbar sein.

Rollen für eine fahrbare, mobile Werkbank

Die klassische Werkbank mit Schubladen wird fest und stationär an einer Wand aufgebaut. Der Markt stellt allerdings auch mobile Varianten mit montierten Rollen zur Verfügung. In diesem Fall lässt sich die Werkbank mit Schubladen direkt zum Arbeitsort mitnehmen und sogar im Fahrzeug transportieren. Allerdings stellen diese Varianten deutlich weniger Platz und Alltagsnutzen zur Verfügung und eignen sich somit eher weniger für die ausgiebige Anwendung in einer Werkstatt. Alternativ können Sie auch einen Werkstattwagen nutzen.

Die Lochwand

Das Einrichtungsstück darf in keiner Werkstatt fehlen. Es handelt sich um eine Platte aus Kunststoff oder Sperrholz, die in regelmäßigen Abständen mit Löchern versehen ist. In die Löcher werden Haken gesteckt, die zur Befestigung von Werkzeugen dienen. Eine Lochwand ist ideal zur Aufbewahrung von sperrigen Werkzeugen, die häufig gebraucht werden und in Schubladen oder Schränken zu viel Platz einnehmen würden.

Hochschränke

Sie nutzen den Platz an der Wand über der Werkbank aus und bieten zusätzlichen Stauraum. Wie auch die Werkbank sollten sie am besten aus Stahlblech gefertigt sein. Zur maximalen Ausnutzung des Stauraums eignen sich verstellbare Einlegeböden. Mit ihrer Hilfe können Sie die Hochschränke an Ihre individuellen Anforderungen anpassen.

Regale

Sie ergänzen die Werkstatteinrichtung und helfen dabei, Ordnung zu halten. Weil Regale offen sind, sehen Sie auf einem Blick, wo sich Teile oder Werkzeuge befinden, die Sie gerade benötigen. Außerdem sind Regale sehr vielseitig. Für besonders schwere Geräte oder Materialien wie Zementsäcke oder Farbeimer eignen sich Schwerlastregale. Auf der anderen Seite der Skala stehen Regale für Kleinteile. Sie sind mit Kunststoffbehältern ausgestattet, in dem Sie Schrauben, Nägel, Dichtungen und ähnliche Teile aufbewahren können.

Ausstattung der Werkbank mit Werkzeug und Werkstatt-Set

Meistens ist die Werkbank mit Schubladen oder die Werkstatteinrichtung nicht mit einem Werkstatt-Set ausgestattet. Hier gibt es naturgemäß die größten individuellen Unterschiede, weil sich jeder Heimwerker seine Werkstatt nach seinen eigenen Bedürfnissen einrichtet. Eine gewisse Grundausstattung ist jedoch in jeder Werkstatt vorhanden:

  • Schraubstock
  • Schlagbohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Schraubendreher-Set
  • Maulschlüssel-Set
  • Innensechskantschlüssel-Set
  • Fuchsschwanz
  • Bügelsäge
  • Hammer
  • Kombizange
  • Schraubzwingen
  • Spachtel
  • Wasserwaage
  • Stifte
  • Teppichmesser

Diese Aufzählung ist keineswegs vollständig. Nicht wenige Heimwerker besitzen unzählige Spezialwerkzeuge.

Empfehlenswert sind für eine Werkbank mit Schubladen folgende Werkzeug-Sets:

  • DEXTER – 130-teiliger Werkzeugkoffer  Das 130-teilige Set enthält verschiedene Zangen, Schlüssel, Schraubendreher, 1 Metallsäge, 1 Wasserwaage und mehr. Die verwendeten Materialien (Chrom-Vanadium, Polypropylen) sind hochwertig und robust.
  • NTG Werkzeugwagen mit 220 Teilen: Es handelt sich um ein Werkstattwagen mit 6 Schubladen mit kugelgelagerten Schienen. Fünf von diesen Schubladen sind mit Werkzeug wie Schraubendreher, Ratschenschlüssel, Zangensets gefüllt. Insgesamt befinden sich 220 Teile in dem Werkzeugwagen.
  • Metabo Mobile Werkstatt BS 18 Quick Set: Es handelt sich um ein Kunststoffkoffer mit viel Zubehör zum Bohren, Schrauben und weitere Tätigkeiten.

Wie können Sie beim Kauf einer Werkstatteinrichtung sparen?

Mit dem Begriff Sparen ist in diesem Fall smartes Sparen gemeint. Das bedeutet, man spart ohne Abstriche bei der Qualität zu machen.

Wie geht das?

Dafür gibt es verschiedene Wege. Sie können zum Beispiel eine nach dem modularen Prinzip gebaute Werkstatteinrichtung kaufen. Sie besteht nicht aus einem Stück, sondern aus Einzelteilen, die miteinander kombiniert werden können.

Modular kaufen

Sie kaufen zunächst nur die wichtigsten Teile, beispielsweise die Werkbank, und ergänzen den Bestand nach und nach. Dadurch belasten Sie auch Ihr Budget nicht so stark als wenn Sie alles auf einmal kaufen.

Wenn Sie eine Werkstatteinrichtung online kaufen, haben Sie den großen Vorteil, dass Ihnen die schweren und sperrigen Teile bis an die Haustür geliefert werden.

Eine weitere Möglichkeit zum Sparen besteht darin, gebrauchte Stücke zu kaufen. Viele Teile von Werkstatteinrichtungen sind sehr stabil gebaut und haben eine lange Lebensdauer. Bei einer Geschäftsaufgabe oder Haushaltsauflösung können Sie mit etwas Glück echte Schnäppchen ergattern. Dafür müssen Sie jedoch aufmerksam die Kleinanzeigen der regionalen Zeitungen durchsuchen.

Beim Kauf gebrauchter Werkstatteinrichtungen können Sie viel sparen. Allerdings müssen Sie den Transport zu Ihnen nach Hause selbst organisieren. Ein Pkw ist dafür in der Regel zu klein. Sie können sich in vielen Baumärkten oder auch Möbelhäusern zu diesem Zweck Kleintransporter oder Pkw-Anhänger leihen. Wenn Sie das Fahrzeug nicht länger als 2 oder 3 Stunden brauchen, sind die Kosten relativ gering.

Hat ein Komplettset einer Werkstatteinrichtung Vorteile?

Einige Hersteller bieten komplette Werkstatteinrichtungen an. Darin sind alle Teile enthalten, die in keiner Werkstatt fehlen dürfen:

  • Werkbank mit Arbeitsplatte
  • Hochschränke / Hängeschränke
  • Unterschränke
  • Werkstattwagen

Selbst ein Abfallbehälter ist im Lieferumfang enthalten.

Selbstverständlich hat ein derartiges Komplettset Vorteile. Alle Stücke kommen aus einer Hand. Sie passen optisch und mechanisch ideal zueinander und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Alle Teile sind neu und werden mit der gesetzlichen Herstellergarantie von 2 Jahren geliefert.

Diesen Vorteilen stehen jedoch auch Nachteile gegenüber. Der Größte von ihnen ist der Fakt, dass das Komplettset kaum Raum für individuelle Gestaltung bietet. Jeder Heimwerker hat seine ganz eigenen Angewohnheiten und Anforderungen. Die standardisierte Einrichtung kann dem nicht gerecht werden. Dazu kommt, dass so eine komplette Werkstatteinrichtung relativ teuer ist. Die meisten Heimwerker würden sie mit Hilfe einer Finanzierung bezahlen müssen.

Beispiel Profi-Komplettset: Datona Werkstatteinrichtung Premium 300 cm Eiche

Die niederländische Firma Datona bietet ein großes Sortiment an Werkzeug und Zubehör für den professionellen Gebrauch, aber auch für Hobbyschrauber. Die Werkstatteinrichtung 300 cm Eiche stammt aus der Premium Serie der Firma.

Das markanteste Merkmal ist die Arbeitsplatte in 204 cm Breite aus massivem Eichenholz. Eiche ist ein qualitativ hochwertiges Holz, welches widerstandsfähig und robust ist. Es hat den Vorteil auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen seine Eigenschaften beizubehalten. Dementsprechend ist es ideal für einen Einsatz in Werkstätten geeignet, da hier die Temperatur und Feuchtigkeitsverhältnisse schwanken können. Optisch bietet die Arbeitsplatte einen schönen Kontrast zur sonst schwarzen Werkstatteinrichtung. Die Arbeitshöhe ist mit 95 cm ideal, um möglichst rückenschonend auf der Fläche zu arbeiten.

Neben der Arbeitsplatte besteht das Modul aus drei Hängeschränken, einem breiten Werkzeugschrank und drei Unterschränken. Die Hängeschränke sind mit einer Gasfederung ausgestattet und messen 68 x 35 x 28 cm. Unter ihnen sind LED-Leuchten angebracht, die die Arbeitsplatte optimal ausleuchten. Hinter der Arbeitsplatte befindet sich eine Lochwand, an der man mittels Haken oder speziellen Halterungen Werkzeuge aufhängen und befestigen kann. Zusätzlich ist in dieser Wand eine Steckdosenleiste mit drei Steckdosen verbaut, damit auch elektrische Geräte direkt an der Arbeitsfläche genutzt werden können.

Der breite, sich rechts befindliche, Werkzeugschrank hat die Abmessungen 90 x 46 x 200cm und ist damit der größte Schrank der Einheit. Seine Türschließung funktioniert magnetisch und er verfügt über drei Regalböden die beliebig auf der Höhe verteilt werden können. Daneben befinden sich zwei Unterschränke und ein Werkzeugwagen. Einer der Unterschränke ist mit fünf Schubladen versehen, in denen Kleinteile organisiert werden können. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit bei der Firma Datona Einsätze oder direkt fertige Sets für die Schubladen zu erwerben. Der andere Unterschrank ist zweitürig und über Regalböden selbst einteilbar. Außerdem ist er durch die Installation eines Zylinderschlosses abschließbar, um Kinder und Unbefugten den Zugriff zu verwehren.

Der große Schrank und die Unterschränke verfügen alle über höhenverstellbare Füße, sodass auch kleine Unebenheiten des Bodens ausgeglichen werden können. Der Werkstattwagen als flexibles Teilmodul steht auf Rollen und kann so leicht an verschiedene Orte der Werkstatt gebracht werden. Auch er besitzt fünf Schubladen, zusätzlich aber auch eine eigene Arbeitsplatte aus massivem Eichenholz. Bei größerem Platzbedarf gibt es die vorgestellte Werkstatteinrichtung auch noch in einer Arbeitsflächenlänge von 340 cm. Ebenso ist es machbar die Einrichtung durch einen breiten oder schmalen Werkzeugschrank zu ergänzen.

Beispiel Profi-Komplettset: Datona Werkstatteinrichtung PREMIUM 9731 490 cm

Das Modul 9731 aus der Premium Serie der niederländischen Firma Daltona ist mit einer Länge von 490 cm ausreichend groß, um nicht nur von Heimwerkern genutzt zu werden, sondern auch im professionellen Bereich Anwendung zu finden. Die Optik ist durch die pulverbeschichteten Fronten in schwarz matt sehr modern.

Die 2-teilige Arbeitsplatte aus Edelstahl ist mit insgesamt 340 cm Länge das Zentrum der Werkstatteinrichtung. Edelstahl hat, im Gegensatz zu Holz, den Vorteil, dass er sehr pflegeleicht ist und dass bestimmte Stoffe, wie beispielsweise Öle, keine Flecken hinterlassen.

Über der Arbeitsplatte befinden sich fünf Hängeschränke mit den Maßen 68 x 35 x 28 cm und einer Gasfederung. An deren Unterseite wird die Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren installiert. Die Verbindung zwischen Hängeschränken und Arbeitsplatte bildet an der Rückseite eine Lochwand, an der mittels Haken und Zubehör Werkzeug aufgehängt werden kann. An den Enden der Lochwand befinden sich jeweils drei Steckdosen, zum Laden oder Nutzen von elektrischen Geräten.

Unter der Arbeitsfläche finden drei Schränke, ein Werkzeugwagen, ein Abfallbehälter und ein Halter für Papierrollen Platz. Einer der Unterschränke ist zweitürig mit einem entnehmbaren Einlegeboden. Die anderen beiden verfügen über vier beziehungsweise fünf geräumige Schubladen und sind zentral abschließbar. Um den Inhalt der Schubladen ordnen zu können, können bei der Firma Datona Einlegefächer dazu gekauft werden.

Der Werkstattwagen hat ebenfalls eine Arbeitsplatte aus Edelstahl, fünf abschließbare Schubladen und läuft auf Rädern, um gut rangieren zu können. Die Seitenteile der Werkstatteinrichtung bilden zwei große Schränke mit 200 cm Höhe. Einer davon ist eintürig, der andere zweitürig. Beide besitzen Regalböden, die nach Belieben eingesetzt werden können. Auch diese Schränke sind zur Sicherheit mit einem Zylinderschloss ausgestattet. Alle Schränke, die auf dem Boden stehen, haben höhenverstellbare Füße, um einen unebenen Boden ausgleichen zu können. Als besondere und vorteilhafte Ausstattung verfügt diese Werkstatteinrichtung zusätzlich über einen Halter für Papierrollen, um schnell Papiertücher zum Säubern der Hände oder der Arbeitsfläche abzureißen. Damit diese Tücher im Nachgang einfach zu entsorgen sind, befindet sich daneben, relativ mittig unter Arbeitsfläche, ein Abfallbehälter, der bereits einen passenden Plastikeimer enthält. Trotz der Größe der Werkstatteinrichtung ist der Aufbau einfach gestaltet, da viele Teile schon vormontiert geliefert werden. Der Rest kann dann beim Aufbau direkt individuell angepasst werden.

Was ist besser, die Werkstatteinrichtung kaufen oder selbst bauen?

Die Antwort wird Sie wahrscheinlich verblüffen, denn sie lautet: beides. Die Mehrzahl der Heimwerker richtet sich die Werkstatt sowohl mit gekauften als auch mit selbst gebauten Stücken ein. Dieses Vorgehen hat sich in der Praxis am besten bewährt.

Bestimmte Einrichtungsstücke wie die Werkbank, Hochschränke oder auch Schwerlastregale können nur schwer oder gar nicht selbst gebaut werden. Sie fahren am besten, wenn Sie die Teile fertig kaufen.

Anders sieht das bei relativ einfachen Stücken wie Regalen und Lochwänden aus. Diese können mit relativ geringem Aufwand selbst gebaut werden. Das hat für Sie gleich einen doppelten Vorteil. Durch den Eigenbau sparen Sie Geld. Zudem können Sie Regale oder Lochwand so konstruieren, wie es für Sie am besten ist. Mit Konstruktionen Marke Eigenbau können Sie zum Beispiel den Platz an schrägen Wänden oder in Nischen ausnutzen, in den Standardstücke nicht passen würden.

Die Werkstatt einrichten – sorgfältige Planung ist gefragt

Wenn Sie schon lange mit dem Gedanken spielen, sich Ihre eigene Werkstatt einzurichten, sollten Sie das Vorhaben gründlich planen, damit es gelingt. Bereiten Sie den Raum gut vor, indem Sie Strom- und Wasserleitungen verlegen, Steckdosen installieren und für gute Beleuchtung und Belüftung sorgen. Aus dem breiten Angebot an Werkstatteinrichtungen wählen Sie die Teile aus, die Sie benötigen. Falls nötig können Sie diese mit selbstgebauten Stücken ergänzen. Achten Sie beim Aufstellen der Einrichtung besonders auf eine sichere Befestigung. Regale und Hochschränke müssen große Lasten tragen. Dafür sind spezielle Schwerlastdübel im Angebot. Sorgfältige Arbeit verhindert Unfälle und Sachschäden.
Wenn Sie umsichtig vorgehen, werden Sie an Ihrer Werkstatt viele Jahre Freude haben.

Quellen und weiterführende Links:
https://www.selbst.de/werkstatteinrichtung
https://www.hornbach.de/projekte/werkstatt-einrichten/

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"