Roborock S5 Max Saug- und Wischroboter im Test

Die verlinkten Produkte werden durch den jeweiligen Shop verkauft.

Roborock S5 Max Saug- und Wischroboter im Test

Ich war schon immer von Robotern fasziniert. Als Kind habe ich mir Sendungen über sie angesehen und von dem Tag geträumt, an dem ich meinen eigenen haben könnte. Als ich also sah, dass neue Staubsaugerroboter auf dem Markt kommen, die meinem Budget entsprachen, wusste ich, dass ich einen haben musste. Allerdings musste ich bald feststellen, dass nicht alle Roboterstaubsauger gleich sind. Der erste, den ich kaufte, war zwar sehr günstig, aber er funktionierte nicht gut. Er fuhr wahllos durch den Raum, stieß gegen Möbel und hinterließ Kratzer. Außerdem hatte er Schwierigkeiten, Teppiche zu reinigen und blieb häufig stecken. Und das Schlimmste war, dass er manchmal die Treppe hinunterfiel. Ich war so enttäuscht von ihm, dass ich beschloss, ihn zurückzugeben und mich nach etwas Besserem umzusehen. Da stieß ich auf den Roborock S5 Max. Dieser Staubsauger ist mit Laser-Distanzsensoren ausgestattet, die den Raum genau erfassen und sicherstellen, dass er systematisch jeden Zentimeter abdeckt. Außerdem hat er Stoßdämpfer, die Möbel vor Kratzern schützen und verhindern, dass er die Treppe hinunterfällt. Vor allem aber verfügt er über eine starke Saugleistung, mit der nicht nur Parkett- und Laminat-Böden, sondern auch Teppiche und Teppichböden gründlich reinigen kann. Mit seinen vielen Funktionen, unter anderem auch die Fernsteuerung über eine App, ist der Roborock S5 Max meiner Meinung nach einer der besten Staubsaugerroboter auf dem Markt und die Investition auf jeden Fall wert. Im folgenden Testbericht zeige ich die verschiedenen Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des Roborock S5 Max Saug- und Wischroboters.

Bei Amazon ansehen
Roborock S5 Max Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, ...

Der erste Eindruck

Als ich und mein Mann ihn zum ersten Mal auspackten und ihn im Test einsetzten, waren wir wirklich überrascht, wie leicht und handlich der Roborock S5 Max ist. Mit 3,5 kg, er ist einer der leichtesten Staubsaugerroboter auf dem Markt, so dass er leicht von einer Etage zur nächsten transportiert werden kann. Das Design ist sehr elegant und modern, und wir lieben die weiße Farbe, die zu unserer hellen Einrichtung perfekt passt – das Modell gibt es aber auch in Schwarz. Die Verarbeitung ist von hoher Qualität, und man merkt, dass das Konzept und Design sehr durchdacht sind. Das mitgelieferte Handbuch ist verständlich geschrieben und leicht zu verstehen, was immer ein Pluspunkt ist.

Laser-Distanz-Sensorik

Im Gegensatz zu günstigeren Modellen setzt der Roborock S5 Max Saugroboter auf Laser-Distanz-Sensorik, um den Raum genau auszumessen. Dadurch fährt er systematisch durch die Wohnung. Bei jedem Zimmer werden zuerst die Ränder durchfahren und danach der restliche Bodenbereich in geraden Linien vor- und zurück.

 

Billige 200 Euro Modelle setzen dagegen auf Zufallsnavigation, wodurch es sein kann, dass einige Stellen nicht gesaugt werden, oder andere Stellen mehrmals gesaugt werden, obwohl sie schon längst sauber sind. Das ist sehr ineffizient und unbefriedigend. Wiederum andere etwas günstigere Roboter sind zwar mit Sensoren für systematischen Lauf ausgestattet, allerdings mit Gyroskop Sensoren anstatt Laser Sensoren. Diese messen die Drehbewegung bzw. Veränderungen im Bewegungswinkel. Dadurch erkennen sie Hindernisse weniger gut im Vergleich zu den Laser Sensoren des Roborock S5 Max Saugroboters, und können die eigene Position im Raum nicht so optimal bestimmen.

Verhindert Kratzer dank Stoßdämpfer!

Auch weitere Umgebungssensoren, wie ein Beschleunigungsmesser, Kilometerzähler, Kompass und ein Stoßdämpfer sorgen dafür, dass der S5 präzise navigiert und Hindernisse umgeht. Somit hinterlässt er keine Kratzer auf Möbeln, z.B. auf Hochglanz-Sideboards. Er schlägt nicht gegen Schränke und Wände, sondern berührt sie höchstens dank des Stoßdämpfers. Der S5 umgeht sogar einige meiner Gardinen, anstatt sich in denen zu verfangen.

Keine Abstürze von Treppenstufen

Zusätzlich zu den Laser Sensoren gibt es noch die Infrarot-Sensoren, welche die Entfernung messen und ein Abgrund erkennen, sodass der Saugroboter nicht vom Treppenrand abstürzt. Das funktioniert in unserem Test perfekt. Der Roborock S5 Max hielt direkt an der Kante an und drehte dann um.

Intelligente Berechnung der effizienteste Route

Damit der Saug- und Wischroboter vollkommen selbsttätig arbeiten kann, muss er sich in den Räumen auskennen und Hindernissen ausweichen. Hierbei kommt der integrierte leistungsstarke 32-Bit-QuadCore-Prozessor, außerdem der präzise Laser-Entfernungsmesser und die LiDAR Technologie mit umfangreichem Speicher für mehrerer Karten zum Einsatz. Mit diesen Komponenten ist der Roboter in der Lage, eine hochpräzise Grundrisskarte der Wohnung oder des Hauses sowie Karten der verschiedenen Räume zu erzeugen und zu speichern. Dank dieser Karten und Daten merkt er sich den Zuschnitt jeden Raumes und alle Hindernisse, sodass er während der Reinigung den bestmöglichen Weg ermitteln kann. Die gespeicherten Karten für alle Räume ruft er selbsttätig auf, auch verschiedene Stockwerke stellen dabei kein Problem für das Gerät dar. Somit ist der S5 Max auch für den Einsatz in mehrstöckigen Häusern geeignet.

Was ist LiDAR?

LiDAR steht für Light Detection and Ranging und hilft hochpräzise 3D-Modelle von Objekten und Umgebungen zu erstellen. Es verwendet Licht in Form eines gepulsten Lasers, um dreidimensionale Informationen über die Form und Oberfläche von Objekten in der Umgebung zu erzeugen. LiDAR funktioniert, indem es Laserlichtimpulse aussendet und die Zeit misst, die das Licht benötigt, um von einem Objekt reflektiert zu werden und zum Sensor zurückzukehren. Die Entfernung zum Objekt kann dann anhand der Lichtgeschwindigkeit und der Zeit berechnet werden, die es die Reflexion empfangen.

Roborock S5 Max – Saug- und Wischroboter mit hoher Leistung

Der Roborock S5 Max verfügt über eine Saugleistung von 2000 Pa und liegt damit hinsichtlich der Saugkraft im oberen Bereich.

Zeit für Nur Saugen:

  • 1 Zimmer ca. 12 qm -> 7 – 10 min
  • 3 Zimmer je 15 qm: 30 min
  • obere Etage: 70 qm (60 qm ohne Dusche, Bett) -> 50 min

 

Gleichmäßig saubere Böden durch die effektive Wischfunktion

Der Wischmopp des Roboters ist mit Federn ausgestattet, die das Wischtuch bis zum Ende eines Durchlaufs mit der selben Intensität auf den Boden drücken. Dank dieser gut durchdachten und wirksamen Wischfunktion ist der S5 Max in der Lage, jeden glatten Boden der Wohnung oder des Hauses mit gleicher Effektivität zu reinigen: Fliesen, Parkett oder Laminat. Vor dem Wischen wird über die App der für die Bodenart passende Wasserdurchfluss eingestellt: z.B. für Fliesen den höchsten Fluss und für Holzboden und Steinboden den niedrigsten Wasserdurchfluss.

Der Wassertank besitzt ein Volumen von 290 ml. Mit dieser Füllmenge und einer Akkuladung konnten wir bei hohem Wasserfluss die Böden einer Etage von 70 Quadratmetern Fläche feucht reinigen, und zwar einmal komplett. Eingetrocknete Flecken kann er nicht entfernen, dafür reicht der Druck nicht aus, aber Feinstaub und moderate Flecken, z.B. Wasserflecken nach dem Duschen schon. Der Boden sieht danach so aus, als ob man mit einem normalen Wischmopp gewischt hat, aber wenig Druck ausgeübt hat. Insgesamt also sauberer als vorher, lediglich starke Flecken muss man manuell nachwischen.

Wassertank entnehmen und mit Wasser befüllen

Das Wischtuch wird nass gemacht, ausgewrungen und an die mitgelieferte halbkreisförmige Wischtuchhalterung befestigt.

Diese wird dann unter dem Wassertank geschoben, bis ein Klicken zu hören ist.  Der Wischmopp kann am Ende abgenommen und gewaschen werden und der Wassertank entleert und zum Trocknen aufgestellt werden.

Tipps für eine bessere Wischleistung

Wenn Sie eingetrocknete Flecken haben, entfernen Sie diese am besten, indem Sie den Roborock S5 Max auf der höchsten Wasserstufe stellen. Dies wird helfen, hartnäckige Flecken aufzuweichen und besser zu entfernen. Sie können auch Reinigungsmittel von Roborock in den Wassertank geben, um eine noch bessere Reinigung zu erzielen. Dieses muss aber vorher im Verhältnis 1:300 verdünnt werden.

Wie geht der Roborock S5 Max mit Teppichböden um?

Roborock S5 Max Saugroboter auf Teppich

Ich bin so froh, dass ich den Roborock S5 Max zur Reinigung meiner weißen Baumwollteppiche gekauft habe! Früher musste ich fast jeden Tag selbst staubsaugen, damit man nicht ständig Haare oder Brotkrümel auf die Teppiche sieht. Aber jetzt, wo ich den S5 habe, muss ich ihn nur noch starten, und meine Teppiche sehen toll aus – sauber und rein Weiß. Was vorher voller schwarzer Fuseln von Strümpfen, Haaren und Staub war und Grau erschien, wird wieder komplett weiß. Zu diesem Punkt sollte man wissen: Nicht jeder Saugroboter saugt Teppiche wirklich gut. Der Roborock S5 Max ist einer der wenigen Modelle, die festgetretenen, zermahlenen Schmutz oder losen Schmutz wie Müsli, Sand, Staub und Haare vom Teppichböden entfernt. Und das macht er gut und gründlich.

Von Kurzfloor-Teppiche holt der kleine Helfer nahezu alles raus. Aufgrund der automatischen Teppicherkennung reguliert der S5 Max von selbst seine Saugleistung und stellt auf Max-Modus, d.h. der höchsten Stufe um, direkt nachdem er auf einen Teppich fährt. Die hohe Saugkraft von 2000 pa kommt durch ein spezieller leistungsstarker Ventilator des Geräts zu Stande, der mit 15000 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Zudem ist die Saugleistung während des gesamten Durchgangs gleichbleibend hoch und lässt auch nicht nach, wenn der Staubbehälter voll ist. Auch auf schwarze und sehr dunkle Teppiche fährt der Roborock S5 Max ohne Probleme hinauf. Das muss gesondert erwähnt werden, denn manche Saugroboter tun das nicht, weil deren Absturzsensoren den schwarzen Teppich als Abgrund erkennen.

Einschränkungen bei der Teppichreinigung mit dem S5 Max gibt es jedoch: Wie die meisten Saugroboter kann auch der S5 Max nicht mit Teppichen mit langem Hochflor und Teppichfransen verlässlich umgehen. In einigen Fällen verfängt er sich in den Teppichfransen und in anderen schafft er es über die Fransen zu fahren und auf dem Teppich weiter zu saugen. Mit dünnen und leichten Läufern kommt er nicht zurecht. Je schwerer und breiter der Läufer ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der S5 Max, auch diesen schafft.

Zudem hat er Schwierigkeiten aus Softfloor-Teppichen alles herauszusaugen, da die Saugkraft nicht so weit in die Tiefe geht. Hier holt das S7 Modell, aufgrund seiner stärkeren Saugleistung von 2500 pa und der neuen Bürste, mehr raus. Spitzenleistungen kann man im Hinblick auf die Tiefenreinigung vom iRobot Roomba s9+ Saugroboter erwarten. Allerdings kostet der Roomba s9+ aber auch deutlich mehr.

Wenn das Saugen auf Ihrem Teppich gar nicht klappen sollte, können Sie „virtuelle Grenzen“ um den ganzen Teppich ziehen, und ihn vom Saugen ausschließen, damit der Saugroboter nicht hängen bleibt. Das können schließlich nicht alle Saugroboter! Später wenn Sie zu Hause sind, können Sie den Roboter nur auf diese ausgesparte Problemzone ansetzen unter Aufsicht oder mit normalem Staubsauger saugen. Der Aufwand, der durch den Saugroboter erspart wird, um das ganze Haus oder die ganze Wohnung zu reinigen bleibt immer noch riesig, falls sie nur 1-2 Teppiche haben. Haben Sie aber den größten Teil Ihres Bodens mit Hochfloor- oder Softfloor-Teppich ausgelegt, ist ein Saugroboter nicht mehr zu empfehlen.

Einfache Steuerung mit Bodenanpassung

Der Saug- und Wischroboter lässt sich ausschließlich, aber auch bequem über eine App steuern, er ist hierzu mit einem kraftvollen Prozessor versehen. So lässt sich der S5 Max beim Wischen unter anderem auf verschiedene Bodenarten und auf den Grad der Verschmutzung abstimmen. Mit der App ist es zu diesem Zweck möglich, die Menge an durchfließendem Wasser und damit den Wischvorgang zu regulieren.

Außerdem lässt sich vorab genau festlegen, welche Böden und Bereiche der Roboter feucht reinigen soll. So spart das Gerät dank eingestellter No-Mopp-Zonen alle Räume mit Teppichboden oder Partien mit Teppichen beim Wischen aus. Wenn Sie den Mopp entfernen, saugt der S5 Max alle Bereiche, ohne dass die Sperrzonen aufzuheben sind. Zudem lassen sich die Reinigungs-Uhrzeit sowie die Reihenfolge der zu reinigenden Böden festlegen. Der Roboter ist auch über eine Sprachsteuerung einstellbar.

Akkuleistung, Aufladen und Lieferumfang

Wenn der Roborock S5 Max mit seiner Arbeit fertig ist, fährt er selbständig zur Ladestation zurück.

Der S5 Max verfügt mit 150 Minuten über eine hohe Akkulaufzeit. Bei einer Wohnung mit maximal 65 Quadratmetern Fläche saugt das Gerät die Böden etwa dreimal, ohne in die Ladestation zurückkehren zu müssen. Möglicherweise ist bei sehr großen Wohnungen der Akku leer, bevor der Reinigungsprozess vollkommen beendet ist: In diesem Fall lädt der Roboter den Akku nur zum Teil auf, damit er den Durchgang schnell abschließen kann. Zum Lieferumfang zählen die Ladestation, Wischtücher, HEPA-Filter sowie das Netzkabel.

Schmutzfänger mit HEPA-Filter

Der Schmutzbehälter des Roborock S5 Max ist sehr einfach zu öffnen und zu leeren. Der HEPA-Filter leistet hervorragende Arbeit – er fängt Staub und andere Allergene auf und ist damit ideal für Allergiker und Asthmatiker. Achten Sie darauf, den Staubbehälter und den HEPA-Filter von Zeit zu Zeit vollständig zu reinigen, was bedeutet mit Wasser auszuspülen, und etwa 24 Stunden lang an einem sauberen Ort trocknen lassen. So bleibt Ihr S5 Max stets leistungsfähig und effektiv.

 

Ersatzteile können Sie übrigens hier bei Amazon oder hier bestellen.

Sparen Sie wertvolle Zeit mit dem Roborock S5 Max – Warum Sie ihn lieben werden

Wenn es darum geht, ein ordentliches Zuhause zu haben, gibt es nur wenige Dinge, die frustrierender sind als stundenlanges Saugen und Wischen, nur um die Böden am nächsten Tag wieder schmutzig zu haben. Zum Glück kann der Roborock S5 Max Ihnen die oft zeitraubende Aufgabe der Bodenreinigung abnehmen, während Sie sich auf andere Dinge konzentrieren. Egal, ob Sie diese Zeit zum Abstauben von Möbeln, zum Kochen oder für Fitnesstraining nutzen, der Staubsaugerroboter kann Ihnen das Leben erleichtern, indem er die harte Arbeit für Sie erledigt. Vor allem in der Erkältungszeit im Winter, wenn wir uns öfter schwach fühlen, krank sind und keine Kraft haben, um das ganze Haus durch zu saugen, ist ein Roboter wie dieser mehr als nur ein Luxus, sondern alternativlos, um nicht zu sagen notwendig. Auch wenn Sie eine Putzfrau oder hilfsbereite Verwandte haben, werden sie Sie ungern besuchen wollen, während Sie mit einem ansteckenden Virus im Bett liegen.

Ist der S5 für Haushalte mit Kindern empfehlenswert?

Als vielbeschäftigte Mutter habe ich nicht immer die Zeit, jeden Tag das Haus zu saugen und anschließend zu wischen. Und selbst wenn ich die Zeit finde, scheint mein Kind ständig Schmutz und Flecken auf dem Boden zu hinterlassen, was wieder gesaugt und gewischt werden muss. Das ist ein weiterer Grund (neben meiner Liebe zu automatisierten Prozessen), warum ich beschlossen habe, in diesem Saugroboter zu investieren. Er reinigt meine Böden und Teppiche für mich, während ich mich um andere Dinge kümmere und zwar viel öfter, als ich es schaffen könnte. Der Roborock S5 Max ist daher aus meiner Sicht eine fantastische Hilfe in Haushalten mit Kindern und großen Familien. Er verfügt, wie bereits erwähnt, nicht nur über eine ordentliche Saugkraft, sondern auch über einen integrierten Wischmopp und Wassertank. So können Sie kleine Verschmutzungen und Flecken, die Ihre Kinder verursachen, ganz einfach beseitigen. Auf diese Weise hilft er Ihnen, Ihr Zuhause sauber und aufgeräumt zu halten und Sie können auch jederzeit spontan Gäste empfangen.

Noch besser für Familien mit Kindern ist allerdings, wie ich leider viel später gesehen habe, der Roborock S7. Dieser presst die Wischplatte mit mehr Druck auf den Boden und zusätzlich vibriert die Platte, um ein „Schrubben“ nachzuahmen. Allerdings entferne ich frische Flecken meist direkt, sodass ich kein großes Schrubben brauche. Oder ich wische per Hand die wenigen eingetrocknete Flecken wenn ab, nachdem der Roboter fertig ist. Von daher bin ich erstmal bei der S5 Version geblieben.

Ist der S5 Max für Haushalte mit Haustieren empfehlenswert?

Folgende Situation: Sie sind gerade von der Arbeit nach Hause gekommen und möchten sich entspannen. Sie schalten Ihren Saugroboter ein, stellen ihn auf eine Stunde Reinigungszeit ein und lehnen sich zurück, um eine wohlverdiente Pause zu genießen. Aber schon nach ein paar Minuten wird der Roboter langsamer und macht seltsame Geräusche. Als Sie einen Blick darauf werfen, sehen Sie, dass die Bürste komplett mit Hundehaaren bedeckt ist. Ihr entspannter Abend hat sich in einen Kampf gegen Ihren Roboter verwandelt, während Sie versuchen, ihn zu reinigen und wieder zum Laufen zu bringen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wenn Sie Haustiere haben, dann wissen Sie, dass der Umgang mit Tierhaaren eine der größten Herausforderungen beim Besitz eines Saugroboters ist. Zu den Stärken des S5 Max zählt diese nicht. Für Haushalte mit Haustieren empfehlen wir eher den Roborock S7. Dank der Wischplatte, die in Vibration versetzt wird und stärkeren Druck ausübt können matschige Pfotenabdrücke oder andere Verschmutzungen durch Haustiere einfacher entfernt werden. Der S7 kann zudem dank seiner Gummibürste besser mit Tierhaaren umgehen. Für lange Tierhaare und stark haarende Haustiere sind stärkere Modelle wie der ECOVACS DEEBOT OZMO 950 Care besser geeignet. Zudem sollten Sie unabhängig vom Modell, regelmäßig staubsaugen, um die Menge der Tierhaare zu reduzieren. Und schließlich sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie Ihren Saugroboter häufiger reinigen müssen, wenn Sie Haustiere haben – das gehört einfach dazu, wenn Sie pelzige Freunde haben!

Nachteile des S5 Max?

  • Der S5 Max entfernt eingetrocknete Flecken mit der Wischfunktion nicht vollständig. Aber für den Alltag ist die Wischfunktion dennoch äußerst nützlich, da sie dazu beitragen kann, Ihre Böden sauber und frei von Schmutz zu halten.
  • Nicht geeignet für Teppiche mit langem Hochflor und/oder Teppichfransen.
  • Nicht für stark haarende Haustiere mit langen Haaren geeignet.
  • Der S5 Max fährt zwar systematische linienförmig alles durch, allerdings kann er aufgrund seiner runden Form natürlich nicht komplett in einer Ecke rein. Allerdings gibt es 2 Gründe, warum das kein Problem darstellt: Erstens, dank seiner Seitenbürste mit 5 gummierten Bändern erwischt er schon das Meiste an Verschmutzungen. Zweitens, dadurch, dass der Roboter öfter (z.B. 2 Mal die Woche) putzt, sammelt sich auch viel weniger Staub in den Ecken. Daher wische ich einfach 1 Mal im Monat (wenn man den Staub erkennen kann) die Ecken im Zimmer mit einem feuchten Tuch ab, was 2 Minuten in Anspruch nimmt und wir haben ein perfekt sauberes Ergebnis. Es sieht sogar sauberer aus als mit meinem normalen Staubsauger, denn ich bin ja kein Roboter, der perfekt gerade Linien nebeneinander fährt, sondern auf gut Glück den Staubsauger vor hin und her bewegen.

Fazit

Der Roborock S5 Max ist ein leistungsstarker Staubsauger- und Wischroboter, der einen wichtigen Teil der oft zeitraubenden Hausarbeit erfüllt, während man sich auf andere Dinge konzentrieren kann. Er wurde hier in realen Szenarien getestet. Der S5 hat ein schlankes Design und verfügt über viele Funktionen wie die Laser-Distanzsensor-Technologie und die intelligente Berechnung der effizientesten Route. Dank seines Laser-Distanzsensors stürzt der S5 Max nicht wie einige andere Roboter die Treppe herunter. Der S5 erstellt eine hochpräzise Karte des Zimmers mit Positionen der Hindernissen und berechnet für jeden Raum die effizienteste Putz-Route. Nachdem Sie den Roborock S5 Max hinsichtlich des zeitlichen Ablaufs oder der Wisch-Sperrzonen wunschgerecht eingestellt haben, kann das Gerät sofort und automatisch seine Aufgaben erledigen. Er umfährt nicht nur Hindernisse, sondern arbeitet auch leise. Außerdem müssen Sie nicht einmal zu Hause sein, wenn er reinigt – Sie können ihn einfach so einstellen, dass er mit der Reinigung beginnt, während Sie bei der Arbeit sind, und wenn Sie nach Hause komme, sehen Ihre Böden großartig aus. Die Teppiche werden gut gesaugt, aber es wird nicht empfohlen, die Wischfunktion auf ihnen zu verwenden, da dies die Fasern mit der Zeit beschädigen könnte. Zudem können bestimmte Teppicharten nicht gesaugt werden. Die einfache Steuerung macht es jedem leicht, ihn zu benutzen; auch denjenigen, die technisch nicht so versiert sind. Die Akkuleistung, die Aufladung und der Lieferumfang waren zufriedenstellend. Außerdem ist ein Schmutzfänger mit HEPA-Filter enthalten, der dazu beiträgt, Ihr Zuhause sauber und frisch zu halten. Und da er die Funktionen „Staubsaugen“ und Wischen in einem Gerät vereint, erhalten Sie zwei Geräte zum Preis von einem! Sparen Sie wertvolle Zeit mit dem Roborock S5 Max und bestellen Sie gleich Ihren persönlichen Putz-Assistenten!

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"