Balkonkraftwerk 600W als Komplettset – Empfehlungen 2022



Bei Amazon ansehen
Minisolar | Balkon Solar | Mono Duo 600 W | inkl. Einspeisest...
Die Energiekosten steigen rasant. Daran wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Kein Wunder, dass Optionen, mit denen Strom gespart werden kann, in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Eine dieser Optionen ist das Balkonkraftwerk für Mietwohnungen und Einfamilienhäuser. Diese bieten für jedermann einen guten Einstieg zum grünen Strom. Besitzer von Balkonkraftwerken gelten nicht nur als wirtschaftlich clever und unabhängig, sondern auch als umweltbewusst und erfüllen durch ihr Engagement für Mutter Natur eine Vorbildfunktion.

Was ist ein Balkonkraftwerk?

Offiziell heißen die Balkonkraftwerke Stecker-Solaranlagen bzw. Mini PV-Anlagen. Es handelt sich um Photovoltaik Anlagen, die meist aus 2 Solarmodulen bestehen, welche Sonnenlicht in Strom umwandeln. Der Name Balkonkraftwerk wird umgangssprachlich verwendet, weil die Anlage an Brüstung oder Geländer eines Balkons angebracht werden kann. In der Praxis ist das aber nur bei ca. einem Drittel dieser Anlagen der Fall. Die meisten „Balkonkraftwerke“ sind auf Flachdächern von Garagen, Gartenlauben, Schuppen und anderen Flachdächern installiert. Balkonkraftwerke werden meist als Komplettset verkauft.

Ein Balkonkraftwerk 600W Komplettset besteht aus:

  • 2 Solarmodule mit etwa je 350 bis 380 Watt 
  • Wechselrichter mit maximaler AC-Leistung von 600 Watt
  • Schukostecker oder Wieland RST 20i3/ Steckerverbinder 
  • Kabelverbindungen
  • Meist ein Befestigungssystem für Balkone oder Aufstellung für Flachdach/ Terrasse

Das Balkonkraftwerk wandelt Sonnenlicht in Gleichstrom um. Der Wechselrichter transformiert den Gleichstrom in Wechselstrom 220 V 50 Hz (Netzstrom) und leitet ihn über die Einspeisesteckdose in das interne Netz des Haushalts. Dort wird der Strom dann von angeschlossenen Elektrogeräten, wie Kühlschrank, Waschmaschine oder Router verbraucht. Meist wird der Wechselrichter direkt an der Unterkonstruktion des Solarmodules befestigt.

 

Privatpersonen können Balkonkraftwerke selbst anbringen und anschließen. Laut DGS muss der Anschluss nicht durch einen Elektro-Installateur erfolgen, allerdings muss die vorhandene Elektroinstallation vor dem Anschluss durch einen solchen geprüft werden. VDE Vorschriften verlangen die Einspeisung über eine Wieland Steckdose, welche vom Elektriker zu installieren ist. Obwohl diese Variante zu bevorzugen ist, da sie sicherer ist, besteht keine Pflicht – ein Schukostecker ist auch erlaubt, wenn die Anlage alle DGS Standards erfüllt.

Empfehlung für Balkonkraftwerk 600W als Komplettset

Entscheidet man sich für ein Komplett-Set des Händlers, ist man auf der sicheren Seite, dass die Bestandteile der Solar Anlage perfekt aufeinander abgestimmt sind. Empfehlenswerte Komplettsets sind folgende:

TOP 1: Balkonkraftwerk 600 W Komplettset „Mono Duo“ von Klimaworld (senkrecht oder 30°)

Bei Amazon ansehen
Minisolar | Balkon Solar | Mono Duo 600 W | inkl. Einspeisest...

Beim Balkonkraftwerk Set „Mono Duo“ von Klimaworld handelt es sich um ein steckfertiges System inklusive Wechselrichter und Wieland Einspeisesteckdose. Die zwei monokristalline Solarmodule können an der Außenseite des Balkongeländers montiert werden, oder im Garten, auf dem Flachdach oder auf der Terrasse aufgestellt oder auf dem Carport angebracht werden. 

Die Leistung der Solarmodule beträgt zusammengerechnet zwar 2 x 380 Watt = 760 Watt, dennoch handelt es sich um ein 600W-Balkonkraftwerk, da die Leistung des Wechselrichters entscheidend ist. Die maximale AC-Leistung (Ausgang) von 600 Watt des Hoymiles Mikrowechselrichter erlaubt den Betrieb dieses Balkonkraftwerks ohne Genehmigung von der Bundesnetzagentur und vom Netzbetreiber. Es ist nur eine Anmeldung nötig.

Sicherheit

Die Hoymiles Mikrowechselrichter sind „VDE-AR-N 4105 konform“, mit integriertem NA-Schutz. Das heißt, sie dürfen sicher am Stromnetz betrieben werden.

Das „Mono Duo“ Balkonkraftwerk ist zudem vielfach zertifiziert und unter anderem durch TÜV NORD geprüft.

Das AS-6M120-HC Solarmodul weist laut Hersteller mit seiner Halbzellen Technologie eine gute Leistung bei Verschattung und einen sehr guten Modulwirkungsgrad (Verhältnis der abgegebenen elektrischen Leistung zur aufgenommenen Sonnenstrahlung) von bis zu 20,54 % auf. Jedes der Solarmodule ist mit 120 PERC-Halbzellen in der Größe 166 x 83 mm ausgestattet. Zudem sorgt der niedrige Temperaturkoeffizient dafür, dass die Energieerzeugung in heißen Umgebungen verbessert wird. Die Module halten des weiteren eine große Schneelast von bis zu 5.400 Pascal und eine Windlast bis zu 2.400 Pascal. Darüber hinaus sind sie auch Ammoniak- und Salznebelbeständig.

Der Vorteil der monokristallinen Solarzellen dieser Mini-Solaranlage ist, dass es nicht zu einem Energieverlust in den Grenzbereichen verschiedener Kristalle kommt und somit der Wirkungsgrad höher ist als bei polykristallinen Solarzellen. Und je höher der Wirkungsgrad, desto geringer sind Deine Stromkosten. 

Der Rahmen der Module besteht aus einer Aluminium Legierung und die Frontoberfläche aus temperiertem Glas mit 3.2 mm dicken AR-Beschichtung (Coating), welche die Modulleistung bei schräg einfallendem Licht verbessert. Jedes Modul des Solar- PV 760 Balkonkraftwerks wiegt 20 kg

Der Hersteller gewährt eine Produktgarantie für die Solarmodulen von 20 Jahren und eine lineare Leistungsgarantie über 30 Jahre und rechnet dabei mit einem jährlichen Leistungsverlust von ca. 0,7 % (Abfall der Leistung von 100% auf 80% nach 30 Jahren), was üblich ist.

Für die Balkonmontage senkrecht an der Außenseite des Balkongeländers kann das „Solar Hook Balkonmontage Set“ für beide Photovoltaik Module gekauft werden. Die Kosten für beide Module betragen insgesamt ca. 320 Euro. Mit dem Hook Set werden die Solarmodule an das Balkongeländer ähnlich wie Blumenkästen aufgehängt. Es müssen keine bauliche Änderungen am Balkongeländer vorgenommen werden. Dieses Set wird in Deutschland hergestellt und ist zertifiziert. Laut Hersteller bietet es durch Verschraubungen und zusätzlich ausgeprägten Lasche  doppelte Sicherheit für festen Halt.

Alternativ kann ein Ziegeldachmontage-Set, ein Blechdachmontage-Set oder ein Flachdachaufständerung-Set (mit einer Neigung von 30 Grad) beim Hersteller bestellt werden.

Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

  • 2x Klimaworld Solar Modul (AS-6M120-HC BLACK) | monokristallin | 380 Watt
  • 1x Hoymiles HM-600 Microwechselrichter zur Einspeisung in das eigene elektrische Hausversorgungsnetz
  • 1x Einspeissteckdose+Stromkabel 2 Meter
  • 1x Wieland RST 20i3/2 Steckerverbinder 90°
  • 1x Hoymiles AC Connector
  • 1x Wieland RST20/25 Einbaurahmen
  • 1x Wieland RST 20i3/2 Geräteanschluss M25MC4
  • 2x 1m MC4-Verlängerungskabel | Rot/Schwarz + Stecker (konfigurierbar)
  • optional: Zubehör für Balkonmontage, Flachdach, Blechdach-oder Balkonmontage

Ein Solarmodul hat eine Länge von 1,77 m und eine Breite von 1,05 m. Achte darauf, dass dein Balkon für die entsprechende Länge und Breite ausgelegt ist!

TOP 2: Balkonkraftwerk Komplettset von Camper Gold inkl. Befestigungsrahmen (senkrecht)

Bei Amazon ansehen
Solar- Pv 760 Balkonkraftwerke Komplettset- Mit Ameri Solarmo...

Das Solar- PV 760 Balkonkraftwerk Set besteht aus zwei monokristalline Solarmodule mit der Größe von jeweils 176,5 x 104,8 x 3,5 cm und wird an der Außenseite des Balkongeländers montiert. Die monokristallinen Solarzellen aus Silizium haben gegenüber den polykristallinen Solarzellen einen höheren Wirkungsgrad. Jedes der Ameri Solarmodule des PV 760 ist mit 120 Halbzellen ausgestattet und hat eine Leistung von 380 Watt

Die Leistung der Solarmodule beträgt zwar 760 Watt, dennoch handelt es sich um ein 600W-Balkonkraftwerk, da die Leistung des Wechselrichters 600 Watt beträgt.

Das Ameri Solarmodul weist eine hohe Leistung bei Verschattung und einen sehr guten Modulwirkungsgrad von bis zu 20,54 %, was laut Hersteller auf vergrößerten Zellen kombiniert mit der Halbzellen-Technologie zurückzuführen ist. Zudem sorgt der niedrige Temperaturkoeffizient dafür, dass die Energieerzeugung bei höheren Temperaturen verbessert wird. Die Module halten des weiteren eine große Schneelast von bis zu 5400 Pascal und eine Windlast bis zu 2400 Pascal.

Die Garantie für die Solarmodule beträgt 20 Jahre + 30 Jahre lineare Leistungsgarantie.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die Ästhetik: Mit seinem stilvollen, schlichten Design in Schwarz passt sich das Balkonkraftwerk an jede Umgebung an. Der Rahmen der Module besteht aus einer Aluminium Legierung und die Frontoberfläche aus temperiertem Glas mit 3.2 mm dicken AR-Beschichtung, welche die Modulleistung bei schräg einfallendem Licht verbessert. Jedes Modul des Solar- PV 760 Balkonkraftwerks wiegt 20 kg

Zu dem Komplettset gehören neben den 2 Solarmodulen noch folgende Bestandteile:

  • 1 X Hoymiles Wechselrichter 600 
  • 1x10 Meter Schukostecker
  • „SOLAR-HOOK“-Befestigungssystem

Mit Hilfe des „SOLAR-HOOK“-Befestigungssystems erfolgt die Installation des Panels senkrecht an der Außenseite des Balkons. Das System besteht aus:

  • Kompletter „SOLAR-HOOK“-Satz inkl. Schrauben auch für den Modulwechselrichter
  • 1,78 m lange Montageschiene 
  • Spezialklemmen zum Montieren an ‘eckigen’ senkrechten Geländerstäben / Sprossen
  • Modulklemmen 

Alle Komponenten des Komplettsets sind aufeinander abgestimmt und müssen nur noch am Standort montiert werden.

TOP 3: Balkonkraftwerk Komplettset von Camper Gold für Terrasse & Flachdach inkl. Aufständerung SÜD (10° – 13° Winkel)

Bei Amazon ansehen
760 Watt Plug & Play Solaranlage Komplettset - Aufständerung...

Das 760 Watt Plug & Play Balkonkraftwerk Komplettset von CG Campergold besteht aus 2x Ameri Solar PV Solarmodulen je 380 Watt sowie einem Hoymiles Wechselrichter 600. Auch hier erlaubt die maximale AC-Leistung (Ausgang) von 600 Watt des Wechselrichters den Betrieb dieses Balkonkraftwerks ohne Genehmigung. Ein 10 Meter AC-Anschlusskabel + Schukostecker gehören ebenfalls zu dem Komplettpaket. Bei dem Solarmodul handelt es sich auch hier um ein monokristallines Solarmodul. Es enthält 120 PERC-Halbzellen und bedient sich der Halbzellen-Technologie. Die mitgelieferte Aufständerung SÜD ist geeignet für Flachdächer mit Beton oder Bitumen. Der Montagewinkel im Querformat beträgt 13º und bei Aufstellung im Hochformat 10º.

Das System muss gemäß der Norm NEN 1991-1-4 mit Steine oder Kies ballastiert werden.

Zu dem Komplettset gehören folgende Bestandteile:

  • 2x Ameri Solar PV Solarmodulen je 380 Watt
  • 1 X Hoymiles Wechselrichter 600 
  • 1 x 10 Meter AC-Anschlusskabel + Schukostecker 
  •  Aufständerung SÜD für Flachdächer oder Terrassen

Die Aufständerung beinhaltet folgende Elemente:

  • 2-Ballastierungswanne Connect groß L=1790mm
  • 2-Rückenplatte groß L=1862mm
  • 3-Basiselement SolarStell Connect, quer, Süd
  • 6-Uni-Klemme SolarStell EKL MKL Silber
  • 3-Bohrschraube incl. Dichtung

Balkonkraftwerk für Flachdach (Terrasse /Carport / Garage)  – Die optimale Neigung

Je senkrechter die Sonneneinstrahlung auf das Solar Modul eintrifft, umso effizienter ist die Stromerzeugung. Da die Erdachse geneigt ist und wir unterschiedliche Tageslängen haben, liegt im Schnitt die optimale Ausrichtung eines Solarpanels bei einem Neigungswinkel von 30 bis 35 Grad. Daher verfügen viele Aufsteller über eine Neigung von ca. 30 bis 35 Grad (oder über 10 bis 14 Grad für Flachdach). Steht der Aufstellrahmen senkrecht und nicht geneigt, führt das zu niedrigeren Leistungswerten und somit zu etwas niedrigeren Stromerträgen.

Zudem ist es wichtig, dass die Aufsteller beschwert werden, damit sie bei Unwettern nicht umfallen. Meist werden Stein- oder Betonplatten auf die Aufsteller gestellt. Bei Aufstellung auf Dächer von Garagen und Carports sollte darauf geachtet werden, dass sich der Hausstromanschluss möglichst in der Nähe befindet. Je nach Bauweise des Carports oder der Garage sollte man das Gewicht der Anlage berücksichtigen und sicher gehen, dass Garagen- oder Carport-Dach stabil genug sind, um dieses Gewicht auszuhalten.

Ertrag pro Jahr und Amortisation beim Balkonkraftwerk mit 600 W

Mit dem Stecker-Solar-Simulator der Forschungsgruppe Solarspeichersysteme (HTW Berlin) können Sie die Stromerzeugung pro Jahr, die jährliche Ersparnis und die Amortisationszeit berechnen. Man erfährt auch wie hoch die vermiedene CO2-Emissionen sind. Die Berechnung dient nur der Orientierung und ersetzt keine fachgerechte Planung. Jedoch wird deutlich, dass sich ein Balkonkraftwerk mit 600 Watt lohnt.

Wir betrachten eine Wohnung mit 2 bis 3 Personen im Haushalt und einem jährlichen Verbrauch von 2.600 kWh. Die Montage erfolgt an der Außenseite des Balkongeländers bei einem Anstellwinkel von 90 Grad und die Module sind nach Süden ausgerichtet. Denn die optimale Ausrichtung eines Balkonkraftwerks liegt nach Süden. Wir gehen von einem aktuellen Strompreise von durchschnittlich 40 Cent pro Kilowattstunde [1] aus. Jetzt berechnen wir die Kosten für ein 1-Modul-Balkonkraftwerk mit einer Leistung von 300 Watt, welches inklusive Befestigungs-Set 600 Euro kostet und ein 2-Modul-Balkonkraftwerk mit einer Leistung von 600 Watt, welches inklusive Befestigungs-Set 1.400 Euro kostet. Nehmen wir noch die Kosten für eine Installation / Elektrofachkraft dazu, sollten wir beim 1-Modul-Balkonkraftwerk mit Gesamtkosten von ca. 800 Euro rechnen und beim 2-Modul-Balkonkraftwerk mit Gesamtkosten von ca. 1.700 Euro.

Kosten für 2-3 Personen (2.600 kWh/Jahr) – Montage am Balkongeländer senkrecht (90° Winkel)

1 Modul (300 Watt) 2 Module (600 Watt)
Kosten ges. 800 Euro 1.700 Euro
Stromerzeugung pro Jahr 191 kWh 382 kWh
Nutzungsgrad 86 % 71 %
Jährliche Ersparnis 66 € 108 €
Amortisationszeit 13 Jahre 16 Jahre
Vermiedene CO2-Emissionen 803 kg 1.311 kg

Die Tabelle zeigt: Das Balkonkraftwerk mit 300 Watt in senkrechter Aufstellung hätte sich nach ca. 13 Jahren rentiert und würde, unter Berücksichtigung einer durchschnittlichen Lebensdauer von 25 Jahren, noch mindestens weitere 12 Jahre einen Gewinn von 66 Euro jährlich erwirtschaften, d.h. ca. 800 Euro Gewinn insgesamt.

Das Balkonkraftwerk mit 600 Watt in senkrechter Aufstellung hätte sich nach ca. 16 Jahren rentiert und würde noch mindestens weitere 9 Jahre einen Gewinn von 108 Euro jährlich erwirtschaften, d.h. ca. 970 Euro Gewinn insgesamt. 

Wir sehen also, die 600 Watt Mini-Solaranlage amortisiert sich langsamer, dafür ist der Gewinn über den Zeitraum von 25 Jahren höher.

Übrigens werden mit der 600 Watt Mini-Solaranlage jährlich 382 kWh Strom produziert – zum Vergleich : 280 kWh entspricht etwa dem jährlichen Verbrauch eines Kühlschranks und einer Waschmaschine in einem 2 Personen Haushalt.

Kosten für 2-3 Personen (2.600 kWh/Jahr) – Montage mit Aufstellung im 30° Winkel

Hier betrachten wir das gleiche Beispiel wie oben, allerdings bei einer Montage mit Aufstellung im 30 Grad Winkel.

1 Modul (300 Watt) 2 Module (600 Watt)
Kosten ges. 800 Euro 1.700 Euro
Stromerzeugung pro Jahr 278 kWh 556 kWh
Nutzungsgrad 81 % 63 %
Jährliche Ersparnis 90 € 140 €
Amortisationszeit 9 Jahre 13 Jahre
Vermiedene CO2-Emissionen 1.095 kg 1.706 kg

Das Balkonkraftwerk mit 300 Watt im 30° Winkel hätte sich nach ca. 9 Jahren rentiert und würde noch mindestens weitere 16 Jahre einen Gewinn von 90 Euro jährlich erwirtschaften, d.h. ca. 1.440 Euro Gewinn insgesamt.

Das Balkonkraftwerk für Flachdach mit 600 Watt hätte sich nach ca. 13 Jahren rentiert und würde noch mindestens weitere 12 Jahre einen Gewinn von 140 Euro jährlich erwirtschaften, d.h. ca. 1.680 Euro Gewinn insgesamt.

Fazit

Bevorzugt sollte nach Möglichkeit ein Balkonkraftwerk mit 600 Watt auf ein Flachdach, Terrasse, Garten oder Carport im 30 Grad Winkel installiert werden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die anderen Varianten nicht lohnen. 970 Euro Gewinn bei der Installation an der Außenseite des Balkongeländers ist ebenfalls eine schöne Summe für so eine kleine Solaranlage. Neben dem persönlichen Geldgewinn kann man auch auf die Tausend Kilogramm vermiedene CO2-Emissionen stolz sein, mit denen man seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet.

Warum ist ein Balkonkraftwerk als Komplettset sinnvoll?

Dafür sprechen sowohl finanzielle als auch technische Gründe. Zunächst einmal geht es um die finanziellen Aspekte. Ein Komplettset ist in der Regel günstiger als wenn die verschiedenen Komponenten bzw. Bestandteile einzeln gekauft werden. Bei einigen Herstellern ist sogar das Befestigungsmaterial im Lieferumfang enthalten.

Technische Gründe sprechen ebenfalls für den Kauf eines Komplettsets. Das Set enthält bereits alle Teile, die zur Erzeugung von Solarstrom benötigt werden. Noch wichtiger ist der Umstand, dass alle Teile optimal aufeinander abgestimmt sind und reibungslos zusammenarbeiten. Es gibt keine Probleme mit der Kompatibilität, die bei Produkten unterschiedlicher Hersteller immer wieder vorkommen können.

Es ist nicht empfehlenswert, Komponenten willkürlich zu einer Photovoltaikanlage zusammenzustellen. Das gilt sogar für Produkte desselben Herstellers und erst recht für solche von verschiedenen Anbietern.

Der Vorteil eines 600 W Balkonkraftwerks – keine Genehmigung nötig

Der Gesetzgeber sagt, dass Balkonkraftwerke mit weniger als 600 W Leistung keine Genehmigung von der Bundesnetzagentur und vom Netzbetreiber benötigen. Dabei ist nicht die Leistung der Solarmodule maßgeblich, sondern die des Wechselrichters. 

Allerdings muss die Inbetriebnahme beim Energieversorger und im Marktstammregister gemeldet (registriert) werden. Außerdem benötigen Mieter das Einverständnis des Vermieters. Besitzen von Eigentumswohnungen benötigen das Einverständnis der Eigentümergemeinschaft (Mehrheitsbeschluss).

Der Betrieb eines Balkonkraftwerks mit über 600 W erfordert eine Genehmigung von der Bundesnetzagentur und vom Netzbetreiber. Weil das Genehmigungsverfahren durch die Bundesnetzagentur relativ kompliziert ist, gehen Experten davon aus, dass ein großer Teil dieser Balkonkraftwerke ohne Genehmigung betrieben wird. Wer die deutsche Mentalität und die deutschen Behörden kennt, weiß, dass so etwas nicht ewig toleriert wird.

Ist ein Balkonkraftwerk mit Speicher (Akku) sinnvoll?

In Deutschland ist es nicht ungewöhnlich, dass es tage-, wenn nicht gar wochenlang, dicht bewölkt ist und kein Solarstrom erzeugt werden kann. Im Winter, wenn der Strombedarf am höchsten ist, scheint die Sonne am wenigsten. So haben wir die Situation, dass das Sonnenlicht nicht ständig verfügbar ist, es jedoch im Haushalt Geräte gibt, die ständig Energie benötigen (beispielsweise Kühl- und Gefriergeräte und ähnliches). Der Speicher (Akku) stellt ständig Energie zur Verfügung und gleicht Schwankungen in der Stromerzeugung aus. Trifft die Sonne voll auf die Solarmodule, erreichen diese ihre maximale Leistung. In der Praxis kommt es aber vor, dass gerade zu diesem Zeitpunkt wenig Strom benötigt wird. Wird er ins Netz eingespeist, ist er für den Eigentümer des Balkonkraftwerks verloren (abgesehen von der Einspeisevergütung). Verfügt das Balkonkraftwerk jedoch über einen Akku zum Speichern des Stroms, kann dieser später im Haushalt genutzt werden. Insgesamt gesehen erhöht sich durch den Speicher die Effizienz des Balkonkraftwerks, weil es mehr Strom für den Eigenbedarf zur Verfügung stellen kann. So sieht es aus bei großen Solaranlagen für das Dach. Aber lohnt sich ein Speicher für eine Mini-PV Anlage wirklich? Um zu vermeiden, dass man ein Verlustgeschäft macht, sollte man vorher alles durchrechnen und sich fragen:

  • Wie viel kostet der Speicher? 
  • Wie viel Strom kann mithilfe vom Akku eingespart werden?
  • Nach wie vielen Jahren amortisiert sich der Speicher?

Balkonkraftwerk mit Speicher – Beispielrechnung für 2-3 Personen (2.600 kWh/Jahr) – Montage von 2 Modulen (600 Watt) mit Aufstellung im 30° Winkel

Wenn man die gängigen Anschaffungskosten für ein 1000 Wh-Batteriespeicher von 2.000 € heranzieht, kann man mit Hilfe des Stecker-Solar-Simulators die Anzahl der Jahre ermitteln, innerhalb derer sich die gesamte Solaranlage bzw. nur der Speicher amortisieren.

Berechnung der Amortisation des Balkonkraftwerks inkl. Speicher

Mit Speicher Ohne Speicher
Kosten ges. 3.700 Euro 1.700 Euro
Stromerzeugung pro Jahr 556 kWh 556 kWh
Nutzungsgrad 89 % 63 %
Selbstversorgung 19 % 13 %
Jährliche Ersparnis 198 € 140 €
Amortisationszeit 19 Jahre 13 Jahre
Vermiedene CO2-Emissionen 2.413 kg 1.706 kg

Die obere Tabelle macht deutlich: Beim zusätzlichen Kauf des Speichers steigt zwar der Nutzungsgrad, d.h. wie effizient die Anlage die zur Verfügung stehende Energie nutzt, von 63 % auf 89 % und die Selbstversorgung von 13% auf 19%, allerdings dauert es sehr viel länger die Anschaffungskosten auszugleichen als beim Kauf eines reinen Balkonkraftwerks, nämlich 19 Jahre anstatt 13 Jahre.

Berechnung der Amortisation des Speichers

Speicher
Kosten . 2.000 Euro
Jährliche Ersparnis 58 €
Amortisationszeit 34,5 Jahre

Die jährliche Ersparnis an Stromkosten, die man dank Zukauf eines Batteriespeichers hätte, wäre 58 Euro (198 €  – 140 €). Wenn man die Anschaffungskosten für den Speicher von 2.000 Euro durch diese Ersparnis teilt, ergibt sich eine Amortisationszeit allein für den Speicher von 34,5 Jahren. Wenn man bedenkt, dass ein Speicher meist eine Lebensdauer von maximal 20 Jahren hat, und dass die Garantie der Batteriespeicher bei meist nur 2 Jahre liegt, kann der Kauf eines Speichersystems für Balkonsolaranlagen nicht empfohlen werden.

Fazit

Ein Stromspeicher für Balkonkraftwerke lohnt sich nicht. Er amortisiert sich nicht innerhalb seiner Lebensdauer und man macht somit Verluste. Auch die Verbraucherzentrale rät davon ab.

Warum kaufen viele Menschen trotzdem ein Balkonkraftwerk mit Speicher? Außer dem finanziellen Aspekt gibt es noch das Thema Umwelt. Durch einen Speicher lassen sich zusätzliche Mengen CO2 einsparen. Man kann stolz darauf sein, dass man einen noch größeren Beitrag zur Energiewende leistet als nur mit einer reinen Mini-Solaranlage.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Balkonkraftwerk Komplettsets achten?

  1. Das Wichtigste beim Kauf eines Balkonkraftwerk Komplettsets ist die Sicherheit. Daher sollten Sie nur steckfertige Geräte kaufen. Sie sollten nicht selbst den Stecker an offenen Kabelenden montieren müssen.
  2. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass der enthaltene Wechselrichter eine Konformitätserklärung gemäß VDE AR 4105 enthält, nur dann darf er am Stromnetz betrieben werden.
  3. Außerdem sollte die Herstellerfirma für das Stecker-Solargerät den DGS-Sicherheitsstandard (DGS 0001:2019-10) einhalten.

Welche Vorteile bringt ein Balkonkraftwerk?

Senkung der Stromkosten & mehr Unabhängigkeit vom Stromversorger

Für den Besitzer trägt ein Balkonkraftwerk dazu bei, die Stromkosten zu reduzieren, da er für den selbst erzeugten Strom natürlich nichts bezahlen muss. Durch die Einspeisung über das Balkonkraftwerk benötigt er weniger Strom aus dem öffentlichen Netz.

Schnelle Amortisation (Deckung der Anschaffungskosten)

Der erzeugte Strom eines Balkonkraftwerks hat sich bei Strompreisen von ca. 40 Cent (im Jahr 2021) und unter den richtigen Bedingungen nach ca. 9-13 Jahren refinanziert. Natürlich ist die Amortisation von vielen Faktoren abhängig, wie z.B. Material des Solarmoduls, Ausrichtung des Solarmoduls usw. Da die Strompreise immer weiter steigen und die Preise für Balkonkraftwerke durch Optimierung der Fertigung sinken, wird die Periode bis zur Amortisierung immer kürzer und die Einsparungen wachsen. Nachdem sich das Balkonkraftwerk amortisiert hat, produziert es kostenfreien Strom und Du kannst Geld einsparen.

Geringe Investition

Ein Balkonkraftwerk Komplettset mit einem Preis von ca. 1.300 Euro ist deutlich kostengünstiger als eine große Photovoltaikanlage, die beispielsweise 15.000 – 20.000 Euro kostet.

Keine Verunreinigung im Vergleich zu Dach-Solaranlagen

Bei einer Solaranlage auf dem Dach,  verringern Schnee, Eis, Blätter, aber auch Verunreinigungen wie Vogelkot oder Moos die Erträge der Solarpanels deutlich. Daher müssen diese regelmäßig entfernt werden. Bei Balkonkraftwerken braucht man sich in der Hinsicht keine Gedanken zu machen. Sie bleiben aufgrund der Aufstellungsart sauber. Kleine Verunreinigungen werden automatisch durch Wind und Regen entfernt.

Mobil: Können bei Umzug mitgenommen werden

Im Gegensatz zu Solaranlagen auf dem Dach an den Ziegeln, können Balkonkraftwerke wieder von ihrer Befestigung oder Aufstellung demontiert werden und beim Umzug mitgenommen werden.

Einfache Planung und Durchführung

Da Balkonkraftwerke meist als Komplettset angeboten werden, ist die Planung und Installation sehr einfach. Sie werden mittels Stromkabel über eine Wieland Steckdose mit dem Stromkreis in der Wohnung verbunden. Dennoch sollten einige Schritte von einem Fachmann erledigt werde (siehe weiter unten das Thema „Installation“).

Vorteile für die Gesellschaft: Entlastung der Großkraftwerke

Für die Gesellschaft bedeuten Balkonkraftwerke eine Entlastung der Großkraftwerke. Zwar ist die Leistung eines einzelnen Balkonkraftwerks nur gering, dafür explodiert ihre Zahl jedoch regelrecht. Noch vor ein paar Jahren existierten nur ca. 15.000 solcher Anlagen. In den Jahren 2020 und 2021 kamen 128.000 (!) neue Stecker-Solaranlagen dazu. Experten schätzen, dass es in Deutschland aktuell ca. 190.000 Balkonkraftwerke gibt. Ihr gemeinsame Leistung soll ca. 50 MW betragen. Das reicht zumindest theoretisch aus, um mehrere Tausend Haushalte mit Strom zu versorgen. Zudem wächst mit der steigenden Zahl der Kraftwerke die Versorgungssicherheit des Stromnetzes.

Vorteile für die Umwelt

Die Umwelt profitiert ebenfalls von Balkonkraftwerken, weil Solarstrom grüne Energie ist, die praktisch unbegrenzt zur Verfügung steht. Je mehr Solarstrom erzeugt wird, umso weniger werden fossile Energieträger wie Öl, Gas oder Kohle zur Stromerzeugung benötigt. Umweltverschmutzung und Ausstoß von Kohlendioxid gehen zurück und natürliche Ressourcen werden geschont.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Balkonkraftwerk

Wie viel kostet ein Balkonkraftwerk?

Der Kaufpreis von Stecker-Solaranlagen hängt von der Leistung ab. Eine Komplettanlage mit 300 W Leistung wird für ca. 600 Euro angeboten. Ein Set mit 600 W Leistung kostet dagegen ca. 1.400 Euro. Darin enthalten sind dann in der Regel zwei Solarmodule, Kabelverbindungen sowie ein Wechselrichter und ein Aufsteller bzw. Befestigungsset. Zum Kaufpreis kommen noch 25 – 75 Euro Kosten für den neuen Stromzähler sowie 200 – 250 Euro für eine spezielle Wieland-Steckdose und Anschlusskabel (inklusive Installation) dazu. Die Unterstützung einer Elektrofachkraft wird ebenfalls in die Kosten mit einbezogen.

Balkonkraftwerke werden momentan weder durch den Bund noch durch die Länder gefördert. Unter Umständen zahlt die Kommune einen Zuschuss, wenn die Stecker-Solaranlage nach den Vorschriften des VDE installiert wird.

Zwar haben Besitzer von Balkonkraftwerken Anspruch auf die EEG Einspeisevergütung, diese wird aber seit Jahren immer mehr reduziert. Pro erzeugte Kilowattstunde Strom sind das aktuell noch 7 Cent. Im Jahr 2019 wurden noch 11 Cent pro Kilowattstunde bezahlt. Zudem besteht ein anderes Problem: Im Fall einer Einspeisung in das öffentliche Netz wäre das Balkonkraftwerk wie eine Standard Dach-Photovoltaikanlage zu betreiben. Dies müsste als Gewerbe angemeldet werden, steuerlich geltend gemacht werden und weitere Anforderungen an Aufbau und Sicherheit müssten erfüllt werden.

Wie viele Balkonkraftwerke sind pro Wohnung erlaubt?

Pro Wohnung ist ein Balkonkraftwerk bzw. Mini-Photovoltaik-Anlage erlaubt. Dabei werden alle Solarmodule als eine Anlage gezählt.

In welcher Höhe darf ich das Balkonkraftwerk aufstellen?

Schwere Module aus Glas, die 18 kg- 20 kg wiegen, sollten laut z.B. diesem Hersteller ausschließlich für eine Montage bis zu einer Höhe von 4m (Moduloberkante) benutzt werden. Die Montagehöhe ist unter anderem davon abhängig ob Publikumsverkehr unterhalb des Modules stattfindet. Es gibt glasfreie Module der Firma „Priwatt“, die ca. 8 kg leicht sind. Diese dürfen bis zu einer maximalen Höhe von 22 m montiert werden. Weitere Informationen erhalten Sie von der DGS hier.

Wie kann ich herausfinden, welche Leistung ich brauche?

Man kann selbst ganz einfach die gebrauchte Leistung ermitteln, indem man den Zählerstand notiert. Dieser wird zuerst Morgens z.B. um 7 Uhr abgelesen und dann abends um 22 Uhr. So weiß man, wie viel man tagsüber verbraucht hat. Diese Kilowatt-Zahl teilt man durch die Anzahl Stunden, in denen man gemessen hat, in unserem Fall 15 Stunden. Der so erhaltene Wert entspricht schätzungsweise dem Gesamtwert der Leistung des zu kaufenden Balkonkraftwerks. Allerdings sind die Balkonkraftwerke auf 600 Watt Leistung begrenzt, daher kann der ermittelte Wert nur als Orientierung dienen, wieviel Prozent der eigenen Kosten von der Mini-PV-Anlage gedeckt werden können.

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk auch im Winter?

Ein Balkonkraftwerk mit zwei Solarmodulen kann im Winter täglich bis zu 2 kWh Strom erzeugen. Das ist für Standby- und kleinen Elektrogeräten ausreichend.

Kann man ein Balkonkraftwerk selbst installieren?

Auf vielen Webseiten wird diese Frage mit einem Ja beantwortet. In der Praxis ist es zwar möglich (zumindest für kleine Anlagen), aber nicht empfehlenswert. Damit Photovoltaikanlagen sicher und effizient funktionieren, sind Fachkenntnisse erforderlich.

Beginnen wir beim Herzstück der Anlage, dem Solarmodul. Selbst ein kleines Exemplar wiegt um die 20 kg. Die Module müssen sicher am Balkon oder der Wand befestigt werden, so dass sie auch bei Sturm nicht herabstürzen können. Würde ein Solarmodul aus einem oberen Stockwerk abstürzen und eine Person treffen, könnte das tödlich enden. Ein anderes Problem ist die Ausrichtung der Solarmodule. Sie müssen im richtigen Winkel zur Sonne zeigen, um maximale Leistung zu erreichen. Schon geringe Abweichungen reduzieren die Stromerzeugung.

Der Anschluss der Anlage ist ein weiteres Problem. Eine Schukosteckdose ist nicht optimal und entspricht nicht der VDE 0100 Norm. Unter bestimmten Umständen kann man einen Stromschlag bekommen, wenn Strom eingespeist und gleichzeitig der Stecker gezogen wird. Die VDE Vorschriften verlangen die Einspeisung über ein Wieland-Kabel in eine Wieland Steckdose. Wird diese Vorschrift missachtet, erlischt möglicherweise der Versicherungsschutz. Um den Stromkreis zu prüfen und eine Wieland Steckdose zu installieren ist ein Elektroinstallateur nötig.

Andererseits sagt die DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie), dass eine bereits vorhandene Schuko-Steckdose ausreicht, wenn das Solar-Gerät den DGS Sicherheitsstandard für steckbare Stromerzeugungsgeräte DGS 0001 erfüllt. Wird sowieso eine neue Steckdose gesetzt, wird die Steckverbindung nach DIN VDE 0628-1 (Wieland RST20i3) von der DGS empfohlen.

Wer ein Balkonkraftwerk installieren möchte, benötigt einen Stromzähler mit Rücklaufsperre, die verhindert, dass sich der Stromzähler rückwärts dreht, wenn gerade kein Strom verbraucht, aber Solarstrom eingespeist wird. Ob man einen solchen Stromzähler bereits besitzt, erkennt man an diesem Symbol: Ein Stromzähler mit Rücklaufsperre ist im Set nicht enthalten. Wenn dieser also nicht vorhanden ist, muss er extra gekauft werden und zwar vom Netzbetreiber. Dieser darf keinesfalls durch einen Laien installiert werden. Das muss ein Fachmann des Netzbetreibers oder der Stadtwerke übernehmen.

Wichtig!

  • Ein technisch aktueller Sicherungskasten mit modernen Sicherungsautomaten ist Voraussetzung für den Betrieb eines Balkonkraftwerks im eigenen Haushalt.
  • Die Installation sollte durch einen Fachmann erfolgen.
  • Alle weitere Informationen über die nötigen Voraussetzungen in Ihrem Haushalt, erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Netzbetreiber.

Was ist Solarstrom? Wie funktioniert Solarstrom?

Solarenergie, insbesondere wenn sie zur Deckung des Strombedarfs von Haushalten verwendet wird, mag wie eine relativ neue Erfindung erscheinen. Und es stimmt, dass große, kostengünstige Panels, die das Herzstück der meisten Systeme bilden, erst seit etwa 30 Jahren im Einsatz sind. Aber die zugrunde liegende Methode, die sie verwenden, geht auf das Jahr 1839 zurück, als sie von Becquerel entdeckt wurde. Er fand heraus, dass Sonnenlicht, das auf eine Elektrolysezelle scheint, einen Strom erzeugt.

Andere Wissenschaftler bauten auf dieser Arbeit auf. Obwohl Albert Einstein vor allem für die Relativitätstheorie bekannt ist, erhielt er 1921 seinen Nobelpreis für etwas ganz anderes. Nach Angaben der Nobel-Organisation war es „für seine Verdienste um die Theoretische Physik und insbesondere für seine Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effekts“. Seine Arbeit zu diesem Thema wurde 1905 geschrieben.

Der photoelektrische Effekt ähnelt im Wesentlichen dem, was Solarenergie-Enthusiasten und -Arbeiter als photovoltaischen Effekt kennen, das Prinzip, das Becquerel zuerst gefunden hat. Wenn Licht, in diesem Fall von der Sonne, auf bestimmte Materialien trifft, löst es Elektronen aus den zugehörigen Atomen. Diese sich bewegenden Elektronen erzeugen einen Strom, der durch das Material fließen kann, um elektrische Energie bereitzustellen.

Diese Materialien sind heute typischerweise eine Art von dotiertem Silizium. „Doping“ ist eine andere Art zu sagen, dass andere Elemente bewusst eingeführt werden. Bei anderen Anwendungen wären diese Verunreinigungen unerwünscht. In der Solarenergie sind sie unverzichtbar. Reines Silizium hat seinen Nutzen, aber es ist kein guter Stromleiter. Durch die richtige Zugabe von Phosphor wird es zum Beispiel zu Halbleitern.

Bestimmte spezialisierte Anwendungen verwenden Galliumarsenid oder andere Materialien anstelle von Silizium. Aufgrund ihrer relativen Seltenheit sind die Kosten jedoch viel höher. Silizium ist ein Hauptbestandteil von gewöhnlichem Sand und daher reichlich vorhanden.

Wie ist eine PV-Zelle aufgebaut?

Die Silizium-Phosphor-Verbindung wird in Schichten angeordnet und dann mit einem Gitter verbunden, um den Stromfluss zu verbessern. Dies reduziert die Widerstandsverluste. Dann werden Klemmen installiert, damit der Strom in das elektrische System des Hauses fließen kann. Die gesamte Baugruppe bildet eine sogenannte PV-Zelle (Photovoltaik).

Wie ist ein PV-Modul aufgebaut?

Die PV-Zellen werden dann in einem Modul angeordnet. Module können dann zu einer kompletten Photovoltaik Anlage oder Mini-PV-Anlage zusammengefügt werden. Diese Module gibt es in verschiedenen Größen, die bestimmen, wie viel Strom sie erzeugen.

Bei ansonsten gleichen Bedingungen gilt: Je größer die Fläche der Module, desto mehr Leistung können sie erzeugen. Natürlich kosten die größeren Platten mehr.

Wie hoch ist der Wirkungsgrad eines Balkonkraftwerks?

Obwohl die Sonnenenergie, die die Oberfläche (am Äquator) erreicht, etwa 1.000 Watt pro Quadratmeter beträgt, ist nicht alles davon nutzbare Energie. Ein Quadratmeter ist ein Quadrat, dessen Seiten 1 m lang sind. Abgesehen von Verlusten durch Breitengrad, Atmosphäre, Staub und andere natürliche Faktoren konvertieren die Module eines Balkonkraftwerks selbst nur mit etwa 10-26 % Wirkungsgrad.

Dabei gibt es unterschiedliche Modelle, die sich in ihrer Stromausbeute unterscheiden:

  • Monokristalline Solarzellen: Diese weisen den höchsten Wirkungsgrad von 21 bis 26 % auf sowie eine höhere Ausbeute an Strom als andere Modelle.
  • Polykristalline Solarzellen: Günstiger als die Monokristalline Solarzellen, aber mit Wirkungsgrad 18 – 21 %
  • Dünnschicht-Zellen: Geringe Kosten, aber Wirkungsgrad < 20 %. Interessant ist, dass die Effizienz bei schwachem Licht hier höher ist.

Das Wachstum der Solarenergie als praktische Energieerzeugungsmethode hängt stark von der Steigerung dieser Effizienz und der Senkung der Produktionskosten ab. Bis zu einem gewissen Grad ist diese Effizienz an bestimmte schwer zu umgehende physikalische Einschränkungen gebunden, sodass die meisten Forschungsbemühungen Versuche beinhalten, die Herstellungskosten zu senken. Wenn oder falls das passiert, könnten Solarenergieanwendungen in Privathaushalten und Unternehmen sogar noch üblicher werden, als sie es heute sind.

Haben die Stecker-Solaranlagen auch Nachteile?

So wie jede Medaille 2 Seiten hat, existieren für Balkonkraftwerke neben Vorteilen auch Nachteile. Nicht jeder Balkon eignet sich zur Installation eines Balkonkraftwerks. Er muss in südliche Richtung zeigen, um lange genug Sonnenlicht zu erhalten und sollte nicht durch andere Gebäude oder Bäume beschattet werden.

Für wen lohnt sich ein Balkonkraftwerk?

Die Grundvoraussetzung ist eine ausreichend große Fläche, die täglich lange von der Sonne beschienen wird. Besitzer von Eigenheimen haben den Vorteil, dass sie in der Regel aus mehreren geeigneten Flächen wählen können. Mieter in Mehrfamilienhäusern oder Besitzer von Eigentumswohnungen benötigen dagegen einen Balkon, der in südliche Richtung zeigt. Sie müssen zudem den Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft um Erlaubnis fragen.

Aus ökologischen Gesichtspunkten ist jedes Balkonkraftwerk eine Investition in den Klimaschutz.

Solarstrom ist grüne Energie. Je mehr Solarstrom genutzt wird, umso mehr wird die Umwelt geschont, weil weniger „schmutziger“ Strom erzeugt werden muss. Außerdem helfen Balkonkraftwerke mit, den Ausstoß von Kohlendioxid zu senken und somit die Erderwärmung zu verlangsamen.

Wo die natürlichen und technischen Voraussetzungen gegeben sind, ist die Installation eines Balkonkraftwerks eine lohnenswerte Sache. Vorher sollte man sich jedoch erkundigen, ob man eine Genehmigung erhält und ob es sich unter den konkreten Bedingungen vor Ort rentiert.

Quellen und weiterführende Links:

  • [1]https://www.verivox.de/strom/strompreise/#:~:text=Der%20aktuelle%20Strompreis%20liegt%20im,durchschnittlichen%20Strompreis%20von%201.626%20%E2%82%AC.
  • [2] https://priwatt.de/blog/balkonkraftwerk-kosten-lohnt-sich-eine-mini-solaranlage/
    UNABHÄNGIGKEITS­RECHNER
  • PV-Magazine (Photovoltaik-Fachzeitschrift) https://www.pv-magazine.de/2022/02/24/markt-groesser-als-gedacht-rund-190-000-stecker-solar-geraete-bereits-installiert
  • Machdeinenstrom.de
  • Pvplug.de (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.)
  • https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/13073F102969212.html?q=stecker+solaranlagen&qd=stecker+solaranlagen
  • https://www.energieheld.de/solaranlage/photovoltaik/balkonkraftwerk#:~:text=Wer%20ein%20Balkonkraftwerk%20kaufen%20m%C3%B6chte,%2D%20oder%20Wieland%2DVerbindung).
  • https://www.homeandsmart.de/balkonkraftwerk-mit-speicher#:~:text=So%20kann%20der%20Speicher%20beispielsweise,ins%20%C3%B6ffentliche%20Netz%20gr%C3%B6%C3%9Ftenteils%20verhindern.
  • https://pv-solarshop.net/balkonkraftwerk/komplettsets/550/konfigurator-fuer-balkonkraftwerk-mini-pv-anlage
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"