Italienische Designer Sofas und Sideboards – Exklusive Möbel mit Esprit


Wohnzimmer Italienischer Stil: Ledersofa schwarz

Italien ist berühmt für seine exklusive Mode und mindestens genauso für sein ausgezeichnetes Möbeldesign. Italienische Möbel werden auf der ganzen Welt geschätzt. Die Mode aus Mailand oder Rom vermittelt das typische italienische Lebensgefühl ebenso, wie italienisches Design. Schon immer wurden in Italien sehr exklusive und geschmackvolle Möbel hergestellt. Das Möbeldesign hat in Italien eine lange Tradition, so ist es nicht verwunderlich, dass viele der erfolgreichsten, zeitgenössischen Designer aus dem sonnenverwöhnten Land am Mittelmeer kommen. Elegant, exklusiv und ein wenig verspielt, so könnte man die zeitgenössischen Möbel im italienischen Stil beschreiben. Hinzu kommt außerdem immer auch eine Prise Temperament, die sich in kreativen Details und ungewöhnlichen Formen äußert. Hochwertige Einzelstücke können Räumen ein ganz neues Flair verleihen. Ein außergewöhnliches Designer Sofa oder eine elegante Sitzgruppe werden in jedem Haus zum Blickfang. Als Ergänzung bieten sich Kleinmöbel wie ein elegantes Lowboard oder ein Highboard in Hochglanz an.

1
 
Egoitaliano Polstergarnitur »Anais«, Set: bestehend aus Sofa und Ottomane, inkl. Ko
» Bei OTTO DE ansehen
2
 
Egoitaliano Ecksofa »Malika«, mit Ottomane, inkl. Kopfteilverstellung und chromfarb
» Bei OTTO DE ansehen
3
 
Egoitaliano Ecksofa »Sophia«, Mit Daunenfederung
» Bei OTTO DE ansehen
4
 
Egoitaliano Ecksofa »Malika«, mit Ottomane, inkl. Kopfteilverstellung und chromfarb
» Bei OTTO DE ansehen
5
 
LC Vitrine »Mango«
» Bei OTTO DE ansehen

Italienische Designer Sofas von NATUZZI

Sie verbinden elegantes Italian Design mit einem exzellenten Sitzkomfort: die Italienische Designer Sofas von NATUZZI EDITIONS. Es handelt sich um ein Traditionsunternehmen und die Fertigung erfolgt seit der Gründung durch Pasquale Natuzzi in Italien. Die Sofas überzeugen mit einer geschwungenen Linienführung und durch die leicht nach außen stehenden Füße in Chromoptik. Die integrierte Gurtfederung in Kombination mit der Polsterung sorgen für einen hohen Komfort. Besonders viel Wert wird auf die sorgfältige Auswahl der Materialien gelegt. Von den Bezügen aus Leder oder Stoff bis hin zum Gestell aus FSC®-zertifizierten Holz – Qualität steht hier groß geschrieben.

3-Sitzer-Sofa Portobello: ein Klassiker unter den italienischen Möbeln

Ein Klassiker ist das elegante und filigrane Designer Sofa Portobello. Diese Serie von RED LIVING genügt höchsten ästhetischen Ansprüchen. Die Sofas sind ein Beispiel für die modernen, italienischen Möbel und ein zeitgemäßes Design, das raffiniert und zurückhaltend zugleich ist. Die Edelstahlkufen sorgen für den gewissen Charme bei diesem ansonsten sehr puristisch gehaltenen 3-Sitzer-Sofa. Bei den Bezügen haben Sie eine große Auswahl. Schwarzes Echtleder (Rindsleder) ist ebenso möglich, wie ein Stoffbezug aus strapazierfähigem aber dennoch fein wirkendem Textil beispielsweise in einem warmen Rotton, der an Herbstlaub erinnert oder in einem harmonischen, zarten Grün. Sehr klassisch wirkt das Sofa in Grau, Schwarz oder Beige. Durch die hohe Schaumstoffdichte von Sitzfläche (30-35 kg/m³), Rückenlehne (30 kg/m³) und Armlehne (40 kg/m³) dürfte für eine gute Formbeständigkeit der Polsterung über die Jahre gesorgt sein. Zudem ist der Holz-Rahmen zusätzlich mit Metall verstärkt, sodass man insgesamt von einer langen Lebensdauer, Stabilität und einem hohen Sitzkomfort bei dem 3-Sitzer-Sofa Portobello ausgehen kann.

Schwarze Lackoberflächen, Edelhölzer und Stahl

Italienische Designer Möbel sind aus hochwertigen Materialien gefertigt. Edelhölzer, Stahl und in aufwendigen Verfahren hergestellte Lackoberflächen sind ebenso typisch für die modernen italienischen Möbel, wie die Verwendung von transparentem oder auch farbigem Glas. Naturholz wird gerne mit farbigen Elementen und Edelstahl kombiniert. Wer sich mit italienischen Möbeln beschäftigt, wird schnell feststellen, dass sie alles andere als rustikal sind. Sie sind eher zierlich und strahlen eine gewisse Leichtigkeit aus. Geschwungene, feminine Formen kommen häufiger vor, wobei bei den zeitgenössischen Designs auch puristische Entwürfe mit vorwiegend gerader Linienführung zu finden sind.

Italienischer Stil Wohnzimmer

Die Lowboard / Sideboard Serie Boomerang

Ganz im Trend und ebenfalls passend zum modernen, italienischen Einrichtungsstil ist die beliebte Lowboard Serie Boomerang. Dem Designer Tobias Jacobsen ist damit ein neuer Einrichtungsklassiker gelungen, der in zahlreichen Varianten erhältlich ist. Die Serie glänzt vor allem durch Schlichtheit. Durch die Edelstahl-Füße in Form des australischen Wurfholzes wirkt sie elegant und leicht. Ihre reduzierte Form bringt die hochwertigen Materialien (wie z.B. Amerikanisches Roteiche-Furnier) und die erstklassige, handwerkliche Verarbeitung erst richtig zur Geltung. Die Scharniere und die Schubkastenführungen stammen aus Italien. Auch hinsichtlich ihrer Funktion ist die Serie Boomerang eine Meisterleistung. Türen und Schubladen lassen sich grifflos öffnen („Push-Funktion“). Zudem kann der Regalboden hinter den Türen flexibel in drei Stufen verstellt werden. Unebene Böden im Wohnzimmer sind ebenfalls kein Problem, denn die Füße können in der Höhe verstellt werden und so an den Bodengegebenheiten angeglichen werden. Praktisch ist außerdem, dass Öffnungen für die Kabelführung der Stereoanlage/ Musikanlage in der Rückwand des Lowboards vorhanden sind.

Das Lowboard Boomerang ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Egal ob in weißer Hochglanzoptik, mit edlem Rot-Eichen Furnier oder aber in Schwarz, dieses schöne Möbelstück passt zu beinahe jedem Einrichtungsstil. Neu sind die farbenfrohen Spezialeditionen in Schwarz mit farbig abgesetzten Schubladenelementen in saftigem Maisgelb, Himmelblau oder Olivgrün.

Italienische Fliesen für ein mediterranes Flair

Durch den Einsatz von italienische Fliesen kann man sich das mediterrane Flair einfach und bequem in das eigene Wohnzimmer holen. Fliesen haben in Italien eine lange Tradition. Sie sind sogar das Land in Europa, in dem es nachweislich die ersten Fliesen gab. Italien ist heute Hauptexporteur für den deutschen Fliesenmarkt, erst danach folgen Fliesen aus Spanien.

Man kennt sie aus alten Kirchen oder italienischen Plätzen: Klassische italienische Fliesen sehen wie kleine Zeitreisende aus, die aus einer vergangenen Epoche zu kommen scheinen. Die traditionellen Farbtöne sind dezente Rot- und Brauntöne oder Terrakotta. Aufgrund ihres Alters tragen die meisten italienischen Fliesen in öffentlichen Bereichen schon einige Lebensspuren an sich. Auch wenn italienische Fliesen heute in ihrem Design in der Gegenwart angekommen sind, haben sie dennoch immer einen traditionellen Charme und ihre ganz eigene Gemütlichkeit. Und sie stehen für Qualität und sind deshalb nicht nur in Privathaushalten sondern auch unter Architekten und Bauherren gern gesehene Gestaltungsmittel. Aufgrund ihrer Beliebtheit und ihrer langen Tradition werden italienische Fliesen sogar in Deutschland hergestellt. Hier werden sie in einer Kombination aus italienischen Qualitätsmaterialien wie Feinstein, Granit und Naturstein und echter deutscher Handwerkskunst hergestellt. Man findet sie sowohl in hochwertig gestalteten öffentlichen Bereichen als auch in privaten Wohnräumen.

Der Trend, nicht nur seine Küche und sein Bad zu fliesen, sondern auch andere Lebensbereiche wie das Wohnzimmer, ist noch nicht bis in jeden Winkel in Deutschland vorgedrungen. In vielen Haushalten herrscht immer noch die Meinung, Fliesen haben eine kalte Ausstrahlung und nehmen Wohnräumen ihre Gemütlichkeit. Italienische Fliesen tragen dieses Image ganz zu Unrecht. Sie werden von Liebhabern des italienischen Designs nicht nur in mediterran eingerichteten Wohnzimmern sondern überall dort angebracht, wo es gemütlich sein soll.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"