TOP 3 Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern


Ein Schlafsofa, auch Funktionssofa oder Bettsofa genannt, lässt sich mit wenigen Handgriffen schnell in ein Bett umwandeln. So hat man tagsüber eine gemütliche Sitzgelegenheit für Gäste und nachts kann man wie auf einem richtigen Bett schlafen. Besonders beliebt sind Schlafsofas mit Federkern und Bettkasten. Der Federkern sorgt für eine stabile Polsterung und der Bettkasten für zusätzlichen Stauraum für Kissen und Decken.

Unsere TOP 3 Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern

1
 
COLLECTION AB Schlafsofa, mit Federkern, inklusive Bettfunktion und Bettkasten
» Bei OTTO DE ansehen
2
 
Home affaire Schlafsofa »Berlin by night«, mit Boxspringfederung, incl. loser Kisse
» Bei OTTO DE ansehen
3
 
Jockenhöfer Gruppe Schlafsofa, klassisches Schlafsofa mit individuell, verstellbaren
» Bei OTTO DE ansehen

Besonders geeignet sind Bettsofas für Studentenwohnungen, Kinderzimmer oder kleine Apartments, wo man entweder nur Platz für ein Sofa oder für ein Bett hat. Ein Bettsofa eignet sich außerdem sehr gut als Gästebett, da es viel bequemer ist im Vergleich zu einer aufblasbaren Matratze und platzsparender als ein ganzes separates Bett.

Schlafsofa mit Bettkasten: Die 3-in-1-Lösung

Schlafsofa Klappmechanismen Kaufberatung
Aufgrund ihres integrierten Bettkastens können manche Schlafsofas auch als Kommoden benutzt werden, zusätzlich zu deren Funktion als Sofa und Bett. Das wäre die 3-in-1 Lösung. Ein Schlafsofa mit Bettkasten eignet sich perfekt für kleine Zimmer sowie für Jugendzimmer und Studentenwohnungen, wo ein Platzmangel herrscht. In dem Bettkasten können Bettdecke, Kopfkissen, Laken, aber auch Kleidungsstücke, die man nicht jeden Tag braucht, platzsparend verstaut werden. Ist der Kleiderschrank z.B. zu klein, bietet es sich an, im Winter die Sommerkleidung in der einen Hälfte des Bettkastens aufzubewahren. Oder wenn man keinen Keller hat, könnte der Bettkasten ein guter Platz für das Werkzeug sein.

Schlafsofas mit Federkern vs. Schaumstoff

Ein Schlafsofa, das optisch gut aussieht und weich ist, lässt sich leicht finden. Schwieriger wird es jedoch, wenn man nach einem Funktionssofa sucht, welches nicht nur zum Sitzen, sondern auch zum Schlafen benutzt werden soll. Spätestens hier merkt man, dass ein Schlafsofa nicht nur das ist, was es auf den ersten Blick zu sein scheint. Denn bei der Wahl eines Schlafsofas spielt die Art der Polsterung, die im Inneren des Möbelstücks verborgen und somit nicht sichtbar ist, eine entscheidende Rolle.

Beim Kauf eines neuen Schlafsofas sollte man als erstes auf eine formbeständige Polsterung achten, die ihre ursprüngliche Form mit der Zeit beibehält. Man kann die Polsterung bei Sofas in 5 verschiedene Arten unterteilen:

Polsterung Arten

  • Federkern + Schaumstoff

Sofa mit Federkern

  • Federkern + Unterfederung + Schaumstoff
  • Nur ein Schaum-Stück mit Schaumstoffdichte < als 30 kg pro m3Sofa mit Schaumstoff
  • Schaumstoff mit Schaumstoffdichte > als 30 kg pro m3
  • Unterfederung + Schaumstoff

Die Unterfederung kann in 2 Arten unterteilt werden:

  1. Nosagfederung
  2. Wellenunterfederung

Polsterung mit Federkern: Formbeständig und gut für den Rücken

Was für normale Betten gilt, gilt auch für Schlafsofas: Liegt man auf der falschen Matratze, sind Rückenschmerzen vorprogrammiert und man schläft schlecht. Sicherlich kann sich jeder vorstellen, dass die lockere Variante mit den Sitzmulden nicht unbedingt zum Schlafen geeignet ist. Ein gutes Schlafsofa sollte der Wirbelsäule Halt geben und genug widerstand bieten, also lieber fest sein als zu weich. Daher wird für Schlafsofas oft eine Polsterung mit Federkern, anstatt einer reinen Schaumstoffpolsterung empfohlen. Sofas mit Federkern gelten als robust und strapazierfähig. Sie bieten im Allgemeinen eine festere Sitzfläche, setzen sich nicht so schnell und sind besser für einen gesunden und tiefen Schlaf geeignet.

Wie ist ein Sofa mit Federkern aufgebaut?

Bei einem Schlafsofa mit Federkern sind in dem Polster spiralförmige Sprungfedern vertikal zum Sitz angeordnet. Man unterscheidet zwischen Taschenfederkern, Bonellfederkern und Zylinderfederkern (klassischer Federkern).

Federkern Arten

  1. Taschenfederkern
  2. Bonellfederkern
  3. Zylinderfederkern (klassischer Federkern).

Beim Zylinderfederkern kommt der Federungseffekt dadurch zustande, dass die einzelnen Federn einfach durch Spiralen untereinander verbunden sind. Der Bonellfederkern ist eine verbesserte Weiterentwicklung des Zylinderfederkerns, bei dem der Federkopf eine größere Oberfläche besitzt und dadurch die Federung mit einer Art „Intelligenz“ auf unterschiedlich starke Belastungen reagiert. Bei wenig Druck reagiert die Feder mit einer höheren Elastizität und bleibt weicher. Wird der Widerstand durch den Körper größer, sinkt die Sitzfläche nicht ein, sondern wird fester, denn die Elastizität der Feder nimmt ab. Der Taschenfederkern, bei dem die einzelnen Federn in eine eigene Tasche verpackt sind, ist die teuerste / Luxus-Variante. Dieser weist eine höhere Punktelastizität auf. Ein Federkern ohne Taschen bietet jedoch im Allgemeinen ebenfalls ein gutes Widerstands- und Anpassungsverhalten.

Weiterhin werden bei einem Schlafsofa mit Federkern, die Sprungfedern durch Schaumstoff oder durch mehrere Schaumstoffschichten abgedeckt, sodass man die Sprungfedern nicht spürt. Je nach Härte und Verarbeitung des Schaumstoffs fällt der Sitzkomfort besser oder schlechter aus. Deshalb sollte man sich schlussendlich auf Bewertungen von anderen Nutzern eher verlassen als auf die Angabe ob Bonellfederkern oder Zylinderfederkern.

Schaumstoffdichte bei Sofas ohne Federkern

Wenn Ihr Traumsofa kein Federkern enthält, sollten Sie auf die Dichte des Schaumstoffs oder zumindest auf eine Wellenunterfederung achten. Bei den meisten Sofas wird die Schaumstoffdichte in der Einheit [kg /m3] angegeben und bietet einen guten Orientierungspunkt für die Hochwertigkeit der Polsterung. Dabei sollte der Schaum eine hohe Schaumstoffdichte von mindestens 30 kg /m3 besitzen (je höher desto besser). Der Vorteil des Polsters mit einer hohen Dichte ist, dass dieses auch bei stärkerer oder längerer Beanspruchung seine Form beibehält und nicht nachgibt. Es entstehen keine Sitzmulden mit der Zeit und der Körper wird gut unterstützt. Bei einem besonders hochwertigen Sofa befindet sich unter dem Schaumstoff zusätzlich eine Nosagunterfederung oder Wellenunterfederung. Diese Unterfederung bietet eine zusätzliche, elastische Stütze für das Schaumstoffpolster. Besonders Menschen mit Rückenproblemen sollten keine zu lockere Polsterung wählen, sondern eher eine straffe, sodass der Rücken gut unterstützt wird. In diesem Fall sollte man in dem Sofa nicht einsinken, sondern aufrecht sitzen können. Auch für ältere Menschen sollte ein festerer Sitz bevorzugt werden, da sie viel leichter aus Ihrem Sitz kommen, im Vergleich zu einem Sofa mit eingesunkener Polsterung.

Eine Kombination aus Wellenfederung und Schaumstoff bietet meist nicht die Festigkeit und den Widerstand eines Federkernpolsters. Sie ist somit eher für Menschen geeignet, die nicht unbedingt eine harte Polsterung benötigen und das Schlafsofa nur gelegentlich zum Schlafen nutzen.

Klappmechanismen bei Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern

  • Schlafsofa mit Klappmechanismus
  • Schlasofa Ausziehbar

Einfacher Klappmechanismus

Schlafsofa ausziehbar
Es existieren verschiedene Mechanismen, mittels denen aus einem Schlafsofa ein Bett entsteht. Es gibt Schlafsofas, die man auseinanderziehen muss, und so die Liegefläche hervorkommt, oder solche, bei denen eine Matratze aus dem Inneren ausgeklappt werden muss. Bei anderen Bettsofas wiederum muss die Rückenlehne umgeklappt werden, damit eine Liegefläche entsteht. Unabhängig davon, welches System zum Einsatz kommt, sollte das Zusammenklappen oder Ausziehen des Bettsofas geräuschlos und ohne viel Kraftaufwand möglich sein. Wenn ein Schlafsofa nicht über einen guten Klappmechanismus verfügt und öfters aus- und zugeklappt wird, kann es schnell ein Fall für den Sperrmüll werden. Während teure Bettsofas meist über einen einfachen und leisen Klappmechanismus verfügen, sollte man bei günstigeren Vertretern unter 200 Euro das Zusammenklappen vor dem Kauf gut prüfen.

Das Gestell des Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern: Metall oder Massivholz?

Das Gestell eines Schlafsofas kann in 4 Arten unterteilt werden:

  • Holz-Rahmen
  • Massivholz-Rahmen
  • Metall-Rahmen
  • Kunststoff-Rahmen

Der Vorteil eines Metall-Rahmens im Vergleich zu einem Holzrahmen ist, dass das Metall nicht altert (bzw. minimal) und es praktisch eine unbegrenzte Lebensdauer hat. Andererseits schafft Naturholz eine natürliche und gesunde Atmosphäre im Wohnzimmer. Massivholz „atmet“ und duftet und es ist sehr robust. Außerdem braucht man sich bei Massivholz keine Gedanken über Schadstoffe zu machen.

Der Polsterbezug eines Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern

Günstige Schlafsofas sind meistens nicht mit Sofabezügen ausgestattet, bzw. man kann den Bezug nicht einfach so waschen. Ein hochwertiges Schlafsofa besitzt dagegen meist ein Sofabezug, welcher mittels eines Reißverschlusses abgezogen werden kann und waschbar ist. Wenn man sich in ein Sofa verliebt hat, welches nicht über einen Sofabezug verfügt, so kann man alternativ die Sitz- und Anlehnfläche mit farblich passenden, dekorativen Decken überdecken und so eine Abnutzung des Stoffes verhindern bzw. verzögern.

Wie viel sollte ein gutes Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern kosten?

Ein Schlafsofa kann man schon für 300 Euro kaufen. Allerdings sind solche günstige Modelle nicht besonders langlebig und von guter Qualität, sodass sie nur für einen begrenzten Zeitraum empfohlen werden können, wie z.B. während des Studiums oder wenn man sowieso vorhat, in ein paar Jahre umzuziehen und neue Möbel zu kaufen. Gute Schlafsofas mit Bettkasten kosten zwischen etwa 500 und 700 Euro. In diesem Preissegment kann man deutlich mehr Qualität und Langlebigkeit erwarten. Solche Sofas können öfters als Bett benutzt werden, ohne dass sie nach ein paar Monaten durchhängen. Auch kann man in diesem Preisbereich schon von einer sehr bequemen Polsterung ausgehen.

Es ist in allen Fällen hilfreich, sich vor dem Kauf die Bewertungen von anderen Nutzern im Internet durchzulesen (auf den Internetseiten vieler Online-Shops haben Nutzer z.B. die Möglichkeit eigene Rezension zu schreiben). Auf manchen der Produktseiten gibt es sogar Videos, welche den genauen Klappmechanismus eines Schlafsofas zeigen. So kann man schnell gute Bettsofas finden.

Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern und das Thema Schadstoffe

Wer nach dem Kauf eines Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern merkt, dass sein neues Möbelstück einen spezifischen Geruch verströmt, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Schadstoffe in erhöhter Konzentration darin enthalten sind. Ein Anfangs-Geruch ist zwar bei neuen Möbeln normal, jedoch sollte man es als Alarmzeichen werten, wenn der Geruch auch nach mehreren Wochen nicht abklingt.

Das Gas Formaldehyd wird als giftig, allergieauslösend, ja sogar als krebserregend eingestuft. Und trotzdem findet man es in der Mehrheit der Möbel, die heutzutage verkauft werden. Der Grund ist, dass im Gegensatz zu Massivholzmöbel ein Großteil der heutigen modernen Möbeln aus Holzspanplatten bestehen. Bei der Herstellung von Holzspanplatten verwendet man z.B. Klebesysteme, welche hauptsächlich Verbindungen mit Formaldehyd enthalten. Dabei werden zuerst Holzspäne zusammengeklebt und anschließend zu einer Platte gepresst. Nach dem Härten des Klebstoffs wird unter anderem Formaldehyd in Form eines stechend riechenden Gases frei. Und das eine Zeit lang. Es kann also sein, dass nachdem die Möbel geliefert wurden, wochenlang das giftige Gas freigesetzt wird und sich in der umgebenden Luft anreichert. Dies kann sich in Atemwegs- oder Augenreizungen, mangelnde Konzentration, Allergien oder Schlafstörungen bemerkbar machen (je nachdem wie hoch die Konzentration ist und wie empfindlich man selber ist). Es besteht also ein Unterschied, ob man Sofas mit einem Massivholzgestell bzw. schadstoffgepüftem Rahmen kauft oder ein Sofa mit einer ungeprüften Holzspanplatte.

Schlimmer als Formaldehyd sind jedoch Stoffe, die man nicht riechen kann, sodass unbemerkt chronische gesundheitliche Beeinträchtigungen mit der Zeit entstehen. Vor allem Babys und Kleinkinder sind besonders gefährdet, da zum einen ihr Immunsystem noch nicht stark genug ist und zum anderen ihr Stoffwechsel schneller ist als beim Erwachsenen. Außerdem ist die Menge an aufgenommenen Schadstoffen automatisch höher als beim Erwachsenen, denn deren Körpergröße ist im Verhältnis kleiner.

Es gibt zwar Spanplatten, welche mit Klebstoffen ohne Formaldehyd hergestellt werden (diese Klebstoffe tragen den Namen „polymere Isocyanate“ (PMDI)). Jedoch sind diese entsprechend teurer bzw. steigern den Preis der Möbeln. Somit wird es verständlich, warum gute Möbel teuer sind.

Wie erkennt man schadstoffarme Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern?

Orientierungshilfe bieten folgende Gütesiegel: Der „Blaue Engel“, das „Goldene M“ und das Siegel „LGA-schadstoffgeprüft“. Daneben ist die Angabe der Emissionsklasse der Spanplatten sehr hilfreich.

  • „Goldenes M“, das RAL-Gütezeichen

Die Qualitätsrichtlinien für die Vergabe des Gütesiegels, das „Goldene M“, sind streng. So liegt beispielsweise der Grenzwert für Formaldehyd bei < 0,05 ppm (parts per million), während der gesetzliche Grenzwert mit 0,1 ppm doppelt so hoch ist. Die Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) vergibt dieses Siegel also nur an Möbeln mit besonders niedrigen Formaldehyd-Werten, welche auch empfindlichen Menschen nicht schaden dürften. Neben Formaldehyd wird auch nach Stoffen gefahndet, wie z.B. Biozide, Lindan, Schwermetalle, Restlösemittel und aromatische Kohlenwasserstoffe. Und damit nicht genug, auch der gesamte Produktionsweg soll umweltverträglich sein. Außerdem wird die Haltbarkeit, Stabilität, Verarbeitung der Möbel und vieles mehr überprüft, was für den Verbraucher hilfreich sein könnte. Alle Tests werden in unabhängigen Prüflabors durchgeführt und die Möbel werden von neutralen Experten begutachtet. Die Anfänge der DGM reichen bis ins Jahr 1963 zurück – bereits dann erfolgte ein erster Zusammenschluss deutscher Hersteller. Sie hielten von Anfang an sehr hohe Qualitätsstandards ein. Bis heute sind der DGM mehr als 70 namhafte Möbelhersteller beigetreten und unterziehen sich freiwillig den Anforderungen an die Qualität ihrer Produkte – unter anderem eben auch Sofas. Die Prüfungen, die zur Einhaltung der Qualitätsanforderungen gehören, sind die jeweils geltenden Prüf- und Gütebestimmungen der DGM, die in der Norm RAL GZ 430 festgelegt wurden

  • „LGA-schadstoffgeprüft“

Das Siegel „LGA-schadstoffgeprüft“ der Landesgewerbeanstalt Bayern sagt ebenfalls aus, dass es sich um emissions- und schadstoffarme Möbel handelt. Es bedeutet, dass unter anderem die Formaldehydemission auf < 0,05 ppm begrenzt ist und auch, dass bestimmte Grenzwerte für die Emission kanzerogener Stoffe eingehalten werden.

  • E1 Spanplatten

Ein weiterer Hinweis auf schadstoffarme Möbel ist die Emissionsklasse der Spanplatten. Diese gibt den Ausdünstungswert des Formaldehyds an, bzw. wie viel Gas aus den Spanplatten austritt. Man unterscheidet drei Emissionsklassen: E1, E2 und E3. Die beste Emissionsklasse ist die E1, bei der der Ausdünstungswert weniger als 0,01 % ist. Möbel mit Spanplatten der E1-Klasse kann man beruhigt kaufen, da von diese die geringste gesundheitliche Gefahr ausgeht.

  • Massivholz

Bei einem Sofa-Rahmen aus Massivholz oder einem Massivholztisch sollte man sich natürlich keine Sorgen um das Raumklima machen, denn hier werden keine Holzspäne zu Spanplatten zusammengeklebt, sondern direkt massive Holzteile verwendet.

  • „Blauer Engel“

Mit dem „Blauen Engel“ werden besonders umweltschonende Produkte gekennzeichnet. Es sagt jedoch nicht aus, dass die Möbel z.B. völlig schadstofffrei sind, sondern, dass sie als schadstoffarm eingestuft wurden. An der Vergabe des Zeichens sind das Bundesministerium für Umwelt, das Umweltbundesamt und RAL (Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.) beteiligt.

Vorsorge nach dem Kauf von Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern

  • Gut lüften

Grundsätzlich sollte man neu gekaufte Möbel erst mal gut auslüften, damit sich Reste von Lösungsmitteln verflüchtigen können: z.B. einen Monat bei offenem Fenster im Raum stehen lassen, und währenddessen in einem anderen Zimmer auf einer ausziehbaren Couch oder einem Gästebett schlafen.

  • Birkenfeige absorbiert das Formaldehyd

Wer hätte gedacht, dass Zimmerpflanzen, wie die Birkenfeige (Ficus benjamina) und die Zimmeraralie (Fatsia japonica), bis zu 80 Prozent des Formaldehyds aus der Luft im Innenraum aufnehmen können? Genau zu diesem Ergebnis kamen koreanische Forscher bei der Untersuchung des Absorptionsverhaltens der genannten Pflanzen. Dabei sei wichtig, dass die Birkenfeige möglichst viele Blätter hat, um möglichst viel des giftigen Gases schlucken zu können.

Wenn Sie schon seit einiger Zeit Beschwerden haben, die sie in einer zeitlichen Verbindung mit dem Kauf der neuen Möbel bringen, sollten Sie sich an eine fachkundige Stelle wenden, wie z.B. das Institut für Angewandte Umweltforschung (IfAU) e.V., bzw. bei einem zertifizierten Messinstitut eine Messung der Schadstoffkonzentration im Auftrag geben. Bei einer positiven Messung, die ein Zusammenhang belegt, ist es höchste Zeit, sich von den giftigen Möbeln zu trennen. Egal wie teuer sie waren.

Abschätzung des Formaldehyd-Gehaltes in der Luft mit dem Bio Check

Eine erste Abschätzung des Formaldehyd-Gehaltes in der Luft bietet den Bio Check Formaldehyd, den es bei Amazon zu kaufen gibt. Dies ist ein Testverfahren, das in Deutschland erstellt wurde und in nur 2 Stunden Ergebnisse liefert. Schadstoffarme Schlafsofas erhält man am einfachsten, indem man unbehandelte Massivholz- oder Vollholzmöbel kauft, in denen keine Spanplatten enthalten sind, und somit kein Formaldehyd austreten kann. Oder alternativ: Möbel mit dem dem „Goldenen M“. Außerdem sollte man seine Möbel nicht in einem Billigdiscounter kaufen, sondern auf Qualität achten.

Video: www.zdf.de: WISO-plus-Gifte-Daheim (12.03.12)

Quellen: dgk.de, wikipedia.org, welt.de, label-online.de

„Fredriks“ – Minimalistisches Schlafsofa zum erschwinglichen Preis

Fredriks – der Name steht für moderne und minimalistische Möbel. Die Sofas dieser Marke sind im Gegensatz zu anderen Designer-Sofas für jedermann erschwinglich und haben nicht nur das Ziel, die Villen der Hollywood-Stars verschönern. Hohe Sofa Qualität gibt es hier zu einem fairen Preis. In Sachen Design setzt Fredriks auf Minimalismus: Das Design der Möbel ist stets geradlinig und zeitlos. Die Marke legt sich damit nicht auf eine Zielgruppe fest. Sofas von Fredriks findet man ebenso in den geräumigen Eigentumswohnungen von Unternehmern als auch in WGs von Studenten, die gerne stilvoll wohnen wollen. Neben Sofas, wie die Schlafsofas Cardini Due und Frizzo führt die Fredriks-Kollektion auch Couchtische oder Lampen und andere Wohnaccessoires. Das schwarze Ledersofa Greenwich aus der Fredriks-Sofa-Kollektion ist der Inbegriff der Moderne. Seine kubische, minimalistische Form verzichtet dennoch nicht auf Highlights, wie beispielsweise die Ziernähte auf den Sitzkissen. Greenwich lädt dazu ein, sich gemütlich zurückzulehnen und ein bisschen freie Zeit zu genießen, vielleicht während eines spannenden Filmes oder einem romantischen Kuschelabend.[/box]

Das Schlafsofa Cardini Due des Designers Fredriks ist wahrscheinlich das günstigste schicke Funktionssofa, das man momentan kaufen kann, und das sich erheblich von anderen Schlafsofas unterscheidet. Es bringt mit seinem modernen, minimalistischen und innovativen Design Frische und Leichtigkeit im Wohnzimmer. Mit seiner geradlinigen Haltung und seinen dünnen, in zwei Teilen verzweigten Füßen erinnert es an einem stolzen Adler, der seinen Krallen für eine Landung ausfährt. Das Designer Sofa steht für Flexibilität und modernen Zeitgeist: Es schwebt geradezu über den Boden, und vermittelt das Gefühl von Freiheit. Cardini Due ist in mehreren Farben und Stoffen erhältlich, unter anderem in Beige (Microfaser), Grün (Microfaser), Rot (Microfaser), Grau meliert (Viskose-Mischgewebe), und Blau (Baumwoll-Mischgewebe). Besonders ausdrucksstark und auffallend ist natürlich die Ausführung in Rot.

Die hohe Schaumstoffdichte der Polsterung von 36 kg/m³ (sowohl der Sitzfläche als auch der Rückenlehne) sorgen für ein bequemes mittel-hartes Sitzerlebnis und eine gute Formbeständigkeit des Sitzes. Im Gegensatz dazu neigen billige Sofas mit niedrigen Schaumstoffdichten zur Bildung von Dellen und Sitzkuhlen, was nicht mehr so schön aussieht und zu einem weniger ergonomischen und eher unangenehmen Sitzgefühl führt. Zudem ist das Cardini Due mit einem Metallrahmen ausgestattet, der für die nötige Stabilität sorgt.

Mit einer Breite von 120 cm nimmt das Designer Schlafsofa Cardini Due vergleichsweise wenig Platz im Raum ein, und trotzdem ist es groß genug, sodass zwei Gäste darauf übernachten können. Außerdem besitzt das Schlafsofa als ausgeklapptes Bett eine großzügige Länge von 192 cm. Die Umwandlung in ein Gästebett ist einfach und erfolgt mit nur wenigen Handgriffen. Praktisch ist, dass der Bezug zur Reinigung abgenommen werden kann und, dass die Rückenkissen mitgeliefert werden. Man muss sie also nicht getrennt dazu kaufen.

Designer Schlafsofa Frizzo: Verstellbare Rückenlehne

Das Schlafsofa Frizzo ist ebenfalls eine Schöpfung des Designers Fredriks. Bei diesem Modell ist die Sitzfläche breiter (136 und nicht 120 cm) im Vergleich zum Schlafsofa Cardini Due. Entsprechend großzügiger ist auch die Liegefläche: 136 cm x 200 cm. Das wirklich Besondere hier ist jedoch die stufenlose Verstellung der Rückenlehne. Durch die zusätzlichen Verstellungsmöglichkeiten kann man die Couch auch als Relax-Liege für zwischendurch benutzen, und nicht nur als Bett. Entsprechende Bilder sind auf der Produktseite des Shops fashionforhome.de zu sehen. Dort kann man sich unter anderem Bewertungen von Kunden über das Designer Schlafsofa Frizzo durchlesen. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Verbraucher begeistert sind: Von der einfachen Handhabung und den Verstellungsmöglichkeiten, bis hin zum Design und dem Komfort wird alles gelobt.

Die Schlafsofas Fredriks sind genau das Richtige für diejenigen, die ihre Individualität ausleben möchten und frischen Wind in ihrem Leben reinbringen wollen. Und das alles, ohne den Sinn für das Praktische zu verlieren. Wenn man die Zwischeneinstellungen der Frizzo-Couch nicht unbedingt braucht, ist man mit dem günstigeren Designer Schlafsofa Cardini Due bestens bedient. Wer sich jedoch etwas mehr Luxus gönnen möchte, wäre das Frizzo Bettsofa die bessere Wahl.

Bettsessel und Schlafsessel

Sucht man nach einem Schlafsessel unter 600 Euro, bieten sich der Schlafsessel Copperfield und der Bettsessel Cardini Uno an. Diese besitzen ein absolut schickes und innovatives Design mit einer stilvollen minimalistischen Struktur. Es handelt sich um hochwertige Markenware von furnitive und STUDIO COPENHAGEN. Die Marken sind bekannt für das moderne und frische Design ihrer einzigartigen Möbeln. Sowohl der Schlafsessel Copperfield als auch der Schlafsessel Cardini Uno können einfach mit nur wenigen Griffen ausgeklappt und zu einem Bett umfunktionalisiert werden. Beide Bettsessel bieten einen mittelfesten bis festen Sitz. Das heißt, der Rücken wird beim Schlafen durch die straffere Oberfläche besser unterstützt im Vergleich zu einem weichen und lockeren Sitzpolster. Des Weiteren sind beide Schlafsessel mit einem Rückenkissen für einen höheren Komfort ausgestattet und bei beiden Modellen kann man den Stoffbezug zur Reinigung abnehmen.

Ein auffallender Unterschied besteht hier in den Schaumstoffdichten. Die Schaumstoffdichte gibt Aufschluss darüber, wie formbeständig die Polsterung ist. Im Allgemeinen wird eine Schaumstoffdichte von über 30 kg/m³ empfohlen, sowie es beim Cardini Uno-Modell der Fall ist. Man könnte also auf eine hochwertigere Polsterung beim Schlafsessel Cardini Uno schließen. Auf der anderen Seite besitzt der Schlafsessel Copperfield die größere Liegefläche mit einer Breite von 92 cm und einer großzügigen Länge von 196 cm (Cardini Uno: Breite 84 cm x Länge 192 cm) und bietet somit mehr Platz zum Schlafen. Zu beachten ist, dass vor allem der Schlafsessel Copperfield mit seiner Breite von 92 cm etwas größer ausfällt, als man von einem „normalen“ Sessel erwarten würde. Dadurch ist er nicht unbedingt für kleine Zimmer geeignet. Zwei solche Sessel haben locker die Größe einer Couch und können diese im Wohnzimmer ersetzen, wobei man dann 2 Gästebetten zur Verfügung hätte (zum Vergleich: Cardini Uno mit Breite 84 cm x Länge 192 cm). Außerdem werden beide Bettsessel dort in verschiedenen farblichen Ausführungen angeboten. Der Schlafsessel Copperfield ist in Rot, Beige-Grün, Beige, Blau, Braun-Schwarz, Grau-Schwarz und Schwarz erhältlich und der Cardini Uno in Rot, Beige, Grün, Schwarz, Grau, Grau meliert und Blau.

Weitere Tipps für bequemes Wohnen in kleinen Räumen

Neben einem Schlafsofa mit Bettkasten können weitere multifunktionale Möbel mehr Platz schaffen und die Räume offener wirken lassen, wie z.B. ein Ausziehtisch, ein zusammenklappbarer Tisch oder Hocker mit Kasten. Wenn Sie Ihr Schlafsofa in einem kleinen Zimmer aufstellen wollen, sollten Sie für die Wandfarbe helle Töne und kalte Farben wählen, wie Weiß / Beige oder Hell-Blau. Diese lassen den Raum größer und offener erscheinen und wirken zudem beruhigend. Rote oder braune Farbwände würden den Raum erdrücken und Ihnen das Gefühl von noch mehr Enge vermitteln. Oder Sie streichen nur eine Wand farbig bzw. setzen 2-3 farbige Streifen oder kleine Muster als Akzente. Schön und einheitlich wirkt es, wenn Sie die farblichen Akzente aus der Wand in ihren Möbeln auffangen. Hat man z.B. einen roten Quer- oder Längsstreifen oder ein Muster aus kleinen roten Blumen auf der weißen Wand, würde ein rotes Schlafsofa sehr gut damit harmonieren. Stellen Sie auf jeden Fall auch einen großen Spiegel im Zimmer, denn durch die Reflektion von Möbeln und Licht, erscheint der Raum viel größer und heller.

Fazit

Vor dem Kauf eines Schlafsofas mit Bettkasten und Federkern sollten Sie vor allem auf die Qualität der Polsterung und auf einen einfachen Klappmechanismus achten. So kann einem gesunden und erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege stehen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"