Pergola Terrassenüberdachungen freistehend – TOP Modelle im Überblick


Was ist eine Pergola?

Was in der Antike als Vorbau an den Häusern der Wohlhabenden zu finden war, erfreut sich auch heute in vielen Gärten wieder zunehmender Beliebtheit. Anders als eine normale Terrassenüberdachung ist eine Pergola noch oben hin offen. Die Balken der Konstruktion sind miteinander verstrebt und geben den Blick auf den Himmel frei. Alternativ können auch beispielsweise Sonnensegel bzw. Baldachin / Markisenstoff angebracht werden. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich freistehende Pergolen bzw. Terrassenüberdachungen mit Schiebedach. Diese sind perfekt geeignet, um am Pool oder Whirlpool Schatten an heißen Tagen zu spenden. Oder gemeinsam mit Freunden Mahlzeiten und Unterhaltungen im Freien zu genießen. Wenn die Sonne nicht stark scheint, kann man bei den meisten das Schiebedach einfach mit einem Seilzugsystems zusammenziehen. Noch besser sind jedoch Pergolen mit Lamellendach mit kippbaren Lamellen bzw. Kipplattendach. Denn diese bieten nicht nur Schutz vor der Sonneneinstrahlung, sondern auch vor Regen. Ein Beispiel dafür ist die SORARA Mirador Deluxe – Pergola.

1. Wasserdichte Alu-Terrassenüberdachung – Pergola mit Lamellendach SORARA Mirador Deluxe

Bei Amazon ansehen
SORARA Mirador Deluxe Pavillon 3.6 x 3.6 m Wasserdicht - Perg...

Die minimalistische Mirador Deluxe Pergola kann freistehend verwendet oder mit einem bestehenden Gebäude verbunden werden, um den inneren Wohnbereich ein Stück weit nach draußen zu verlagern. Die Konstruktion besteht aus Aluminium und ist 250 cm hoch. Varianten gibt es in verschiedene Breite und Länge, welche von 300 cm x 300 cm bis zu 360 cm x 600 cm reichen. Die Pergola ist in den Farbvarianten schwarz und weiß verfügbar.



 



Innovatives Lamellensystem statt Markisen

Das Dach bietet sowohl Schutz vor der Sonneneinstrahlung als auch vor Regen. Die kippbaren Lamellen spenden Schatten und sind im geschlossenen Zustand wasserabweisend. Das Regenwasser wird über ein integriertes Abführsystem vom Dach geleitet. Im Winter sollte das Dach jedoch geöffnet bleiben, um bei potenziellen Schneefällen eine zu große Gewichtsbelastung zu vermeiden. Komplett zur Seite schieben bzw. entfernen lassen sich die Lamellen allerdings nicht. Sie können lediglich stufenlos geschlossen oder geöffnet werden, liegen dann also horizontal oder stehen vertikal. Dennoch kommt bei geöffneten Lamellen genügend Licht hinein. Kundenaussagen zufolge ist nicht nur der Aufbau einfach, sondern durch die Lamellen entfällt praktischerweise auch das Ein- und Ausfahren einer Markise als Sonnenschutz.



Der Hersteller verspicht eine Garantie von fünf Jahren. Diese erlischt allerdings, wenn Veränderungen an der Konstruktion vorgenommen werden. Die nötigen Befestigungsschrauben / Expansionsschrauben sowie Dübel sind in der Lieferung enthalten. Laut Kundenaussagen ist die Montage dank verständlicher Aufbauanleitung unkompliziert. Eine gute Bodenverankerung ist aufgrund der höheren Windanfälligkeit von Pergolen aus Aluminium ein Muss. Die Überdachung wird auf festen Untergrund montiert, z.B. auf großen schweren Terrassenfliesen oder durch Verlegen von Betonfundamenten.

2. Paragon-Outdoor PR11WTW Pergola mit Schiebedach aus Stoff

Bei Amazon ansehen
Paragon-Outdoor PR11WTW Backyard Structure Soft Top mit weiß...

Die aus einer Aluminiumkonstruktion bestehenden Pergola des Herstellers Paragon-Outdoor weist Maße von 3,35 cm x 3,35 cm x 2,36 Meter auf und bringt etwa 79 Kilogramm auf die Waage. Das Schiebedach aus weißem Stoff wird manuell geöffnet und geschlossen, die Menge des einströmenden Sonnenlichts lässt sich somit leicht und nach Wunsch regulieren. Außerdem kann man das Dach bei Unwetter und Sturm einfach einziehen. 



Der Alu-Rahmen ist eine solide Konstruktion. Zudem ist dieser Aluminium pulverbeschichtet und somit witterungsbeständig sowie beständig gegenüber Korrosion. Die genannten Eigenschaften treffen auch auf das Verankerungsmaterial zu. Im Lieferumfang sind die zur Bodenbefestigung benötigten Erdspieße enthalten sowie Schrauben, welche zur Befestigung der Pergola an eine Betonplatte oder einem Holzdeck geeignet sind. Der Hersteller Paragon bietet auch eine Pergola mit braunem Schiebedach aus Stoff, bei dem der Schmutz optisch weniger ausmacht.

3. Jet-line Pavillon Pergola ‚Luxor 4 x 3 m

Bei Amazon ansehen
Jet-line Pavillon Pergola Überdachung 'Luxor 4 x 3 m Sonnens...

Günstiger und sehr beliebt, ist die Jet-line Pavillon Pergola ‚Luxor 4 x 3 m mit Überdachung aus Baldachin und einem Gestell aus pulverbeschichtetem Aluminium. Der Stoff besteht aus 200 Gramm schwerem Polyester und bietet einen UV Schutz. Man kann ihn stufenlos zusammen raffen mittels eines Seilzugsystems.  Ebenfalls empfehlenswert ist die PURPLE LEAF Aluminum Pergola mit Schiebedach.

Diejenigen, die Holz als Material bevorzugen, können sich die freistehende Pergola von Suinga ansehen:

Pergola aus Holz freistehend von Suinga 2,4 m x 2,4 m

Bei Amazon ansehen
Pergola aus Holz für Garten und Tür, 240 x 240 x 250 cm. Ve...

Die Pergola des Herstellers Suinga weist mit 240 cm x 240 cm eine Grundfläche von 5,76 Quadratmetern auf sowie eine Gesamthöhe von 250 cm. Gefertigt ist die Konstruktion aus Holz, welches nach Herstelleraussage aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Die 4 Pfosten sind 9 cm dick. Kundenangaben zufolge gelingt der Aufbau mit vier Helfenden recht schnell und unkompliziert. Die Konstruktion sei zudem von hochwertiger Qualität. Zur Befestigung im Boden sollten Bodeneinschlagshülsen aus Metall verwendet werden, welche allerdings nicht im Lieferumfang enthalten sind. Da es sich um einen Rahmen aus Holz handelt, sollte an eine regelmäßige Pflege gedacht werden, um das Material vor den Einflüssen der Witterung zu schützen.

Pergola aus Holz vs. Pergola aus Aluminium

Aluminium als Baustoff

Die Vorteile von Aluminium beziehen sich auf sein geringes Eigengewicht und die gleichzeitige Stabilität. Meist sind die Aluminiumrahmen pulverbeschichtet und somit witterungsbeständig und rostfrei. Ein regelmäßiger Pflegebedarf besteht daher nicht. Zur Reinigung reicht Seifenwasser oder das Abspritzen mit dem Gartenschlauch aus. Durch das geringe Gewicht muss der Untergrund auch nicht so tragfähig sein wie bei Holzpergolen. Auf Farbe muss ebenfalls nicht verzichtet werden, da Aluminium mittlerweile in verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist. Auch lassen sich die Stützen einkürzen und bearbeiten. Aluminiumgestelle wirken leichter als solche aus Holz, allerdings auch kühler. Hier entscheidet wieder die persönliche Vorliebe und in modernen Gärten macht sich das Material sehr gut.

Wer Aluminium wählt, muss allerdings auch ein paar Abstriche machen. Vor allem in puncto Preis. Das Material ist kostspieliger als Holz beziehungsweise etwa doppelt so teuer. Außerdem kann die Konstruktion sich bei dünnen Stangen verbiegen, weshalb vor allem bei großen Dächern besser direkt zu dickeren Stangen gegriffen werden sollte. Auch sind die Überdachungen windanfälliger als Holzpergolen. Daher ist eine gute Bodenverankerung nötig. Außerdem kann die gesamte Konstruktion negativ beeinflusst werden, wenn Löcher ins Material geschlagen oder gebohrt werden.

Pergolen aus Holz

Für Holz spricht, dass es sich um einen natürlichen Rohstoff handelt. Besonders heimische Hölzer, wie Douglasie oder Lärche sind zu empfehlen. Zudem sind die günstiger als exotische Holzarten. Als Baustoff weist Holz die Eigenschaften Belastbarkeit und hohe Stabilität auf. Das Dach ist damit sogar begehbar und Holz bringt gleichzeitig eine hohe Windfestigkeit mit sich. Zudem ist es preislich wesentlich erschwinglicher als Konstruktionen aus Aluminium. Holz lässt sich zudem auch nachträglich noch gut bearbeiten. Es ist also kein Problem, Nägel oder Schrauben zu verwenden, um beispielsweise Blumenkästen anzubringen.

Terrassenüberdachung freistehend Holz

Das hohe Eigengewicht des Baustoffes Holz macht einen sehr festen Untergrund unabdingbar. Dieser muss das schwere Terrassendach schließlich zuverlässig tragen können. Das Holz sollte druckimprägniert sein und am besten auch gut abgelagert, da es sich dann weniger verzieht. Da der natürliche Rohstoff witterungsanfällig ist, wird daher dringend  zur regelmäßigen Pflege mit Öl oder Lasur geraten. Auch sollte die Anschaffung wohlüberlegt sein, da sie etwas Langfristiges ist. Nach einigen Jahren lässt sich die Holzüberdachung nämlich nicht mehr so leicht abbauen, weil die Schrauben im Material „einwachsen“. Sie können irgendwann nur noch durch Aufbohren aus dem Holz entfernt werden. Da Holz als natürlicher Baustoff auch verfaulen kann, müssen die unteren Enden der Balken mit Metall eingefasst werden. Ansonsten nehmen sie Feuchtigkeit aus dem Erdreich auf. Insgesamt wirkt eine Holzkonstruktion etwas schwer, bringt dafür einen natürlichen, warmen, rustikalen Look in den Garten.

Bei der Wahl des Materials kommt es also auf verschiedene Faktoren an. Zum einen spielt das handwerkliche Geschick der aufbauenden Personen eine Rolle. Ohne viel Erfahrung empfiehlt es sich, zu Holz zu greifen. Doch zum anderen muss auch der Punkt bedacht werden, ob die Überdachung zusätzlich mit Platten aus Glas oder Kunststoff ausgestattet werden soll. Holz hält mehr Gewicht aus als Aluminium. Preis und optische Präferenzen sind jedoch ebenfalls zu bedenken.

Ist eine Pergola genehmigungspflichtig?

Ob eine Genehmigung erforderlich ist, hängt von den regionalen Bestimmungen sowie dem jeweiligen Bundesland ab. Vor dem Bau ist es daher sinnvoll, sich bei Unsicherheiten an die zuständige Behörde zu wenden. Die Bauvorschriften der Kommune können beim Bauamt erfragt werden. Die Genehmigungspflicht orientiert sich dabei an Faktoren wie der Komplexität und der Größe des geplanten Bauvorhabens. Für kleine Pergolen sind häufig keine Baugenehmigungen nötig, sofern sie keine Bedachung aufweisen. Auch die Abstände zur Grundstücksgrenze sind ein zu beachtender Punkt sowie die Bepflanzung. Diese sollte (ebenso wie die Pergola selbst) keinen Schatten auf das Nachbargrundstück werfen und auch nicht „hinüberklettern“. Der Blick auf die Grundstücksausfahrt darf ebenfalls nicht eingeschränkt werden.

Wie groß / hoch darf eine Pergola im Garten sein?

Die maximale Größe wird ebenfalls von den regionalen Vorschriften bestimmt. In Niedersachsen beispielsweise entfällt eine Baugenehmigungspflicht, wenn die Grundfläche der Überdachung weniger als 30 m² beträgt. Gleiches gilt etwa ebenfalls für Nordrhein-Westfalen. Auch in Bezug auf Höhe und Größe ist es sinnvoll, bei der zuständigen Behörde vor Baubeginn Informationen einzuholen.

Deko und Zubehör für Pergola und freistehende Terrassenüberdachungen

Zusätzliche Vorhänge oder Bambusstäbe können zum seitlichen Sichtschutz der Pergola angebracht werden oder auch eine Seitenmarkise als Schutz vor Wind und Sonne.

Seitliche Sichtschutz für die Pergola

Das Begrünen der Pergola sorgt nicht nur für einen schönen Anblick, sondern auch für ein angenehmes Klima unter dem Dach. Als Rankpflanzen können etwa Kletterrosen, Blauregen, Efeu oder Wein genutzt werden.

Rankgitter können als Rankhilfe zwischen zwei Säulen aufgestellt werden, damit die Pflanzen schneller die Dachstreben besiedeln können.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...
Back to top button