Gerätehaus Kaufberatung


Wer Platz für eine sichere Unterbringung der Gartengeräte, Möbel oder Fahrräder benötigt, trifft mit einem Gerätehaus eine gute Wahl. Schon für vergleichsweise wenig Geld und bei einem geringen Aufwand steht das neue Gerätehaus auf dem kleinen Grundstück und auch in einer kleineren Umgebung ist die Montage in der Regel kein Problem.

1)  Keter Gerätehaus Manor 6×8

Bei Amazon ansehen
Keter Gerätehaus Manor 6x8 DD, Grau, 7,6 m³...

Mit 7,6 Kubikmetern fällt das Keter Gerätehaus Manor 6×8 eher klein aus und eignet sich somit vornehmlich für ein kleines Grundstück. Eine hohe Alltagstauglichkeit und eine sehr gute Qualität erhält der Anwender zum attraktiven Preis.

Die Materialien sogen für eine hohe Stabilität
Bei einem entsprechend kleinen und einfachen Haus bietet es sich an, dieses aus Kunststoff zu fertigen. Auch bei dem Keter Gerätehaus Manor 6×8 kommt Polypropylen zum Einsatz, also ein stabiler und widerstandsfähiger Kunststoff. Die verwendeten Materialien erweisen sich im Alltag als UV- und wetterbeständig, sodass eine ausgiebige Anwendung über viele Montage hinweg kein Problem darstellt. Selbstverständlich stellt der Kunststoff weitere Vorteile für die Anwendung bereit, beispielsweise durch eine sehr einfache und effiziente Montage. Mit wenigen Handgriffen und geringem Gewicht steht das Gerätehaus nach kurzer Zeit.

Praktische Features für die ausgiebige Nutzung
Eine praktische Nutzung ist jederzeit gesichert, wenn das Keter Gerätehaus Manor 6×8 auf dem eigenen Grundstück zum Einsatz kommt. Der Nutzer profitiert unter anderem von zwei großen Doppeltüren auf der Vorderseite. Je nach Bedarf lassen sich diese mit einem Schloss sichern, dieses befindet sich allerdings nicht im Lieferumfang. Über ein kleines Fenster an der Seite und Luftschlitze im Giebel geraten Licht und frische Luft in das Innere des Hauses. Eine Bodenplatte befindet sich im Übrigen direkt im Lieferumfang und schützt die verstauten Werkzeuge zusätzlich.

2) TIMBELA Gerätehaus Holz

Bei Amazon ansehen
TIMBELA Gartenhaus Holz Mit Brennholzschuppen M386C - Geräte...

Deutlich robuster und auch attraktiver fällt das TIMBELA Gartenhaus Holz aus. Die Maße betragen 2,72 x 2,06 x 2,18 Meter, dies sorgt für eine Grundfläche von 3,53 Quadratmetern im Inneren. Für Werkzeuge und Gartengeräte stellt dies mehr als genügend Platz bereit.

Nicht nur für Werkzeuge ist das Gerätehaus des Hersteller TIMBELA eine gute Wahl. Das Satteldach verfügt an der rechten Seite über einen Überstand samt Schutzkonstruktion vorne und hinten. Mit diesem Überstand erhält der Anwender die Möglichkeit, Brennholz sicher und trocken zu lagern. Wer also im Winter gerne ein prasselndes Kaminfeuer genießt, trifft mit diesem Haus eine gute Wahl und muss sich nicht um eine zusätzliche Unterbringung für das Kaminholz kümmern.

Viel Qualität und eine hohe Alltagstauglichkeit
Das TIMBELA Gartenhaus aus Holz erweist sich als zuverlässiger und besonders stabiler Begleiter über viele Jahre hinweg. Bei der Konstruktion setzt der Hersteller auf stabiles Naturholz mit einer entsprechenden Imprägnierung. Selbstverständlich trägt auch die spezielle Konstruktion einen großen Teil zur Stabilität bei, die Kombination aus Kreuz-, Nut- und Federkonstruktion sorgt in sich für eine hohe Widerstandsfähigkeit. Entsprechend fällt das Haus sehr stabil aus. Große Doppeltüren an der Vorderseite, ein absolut wasserdichtes Dach und ein direktes Abfließen des Wassers durch die Sattelkonstruktion lassen so gut wie keine Wünsche offen. Eine detaillierte Montageanleitung und die notwendigen Materialien für den Aufbau befinden sich im Lieferumfang.

3) ILESTO Gerätehaus John aus Stahl

Bei Amazon ansehen
ILESTO John Metall Gerätehaus mit Pultdach für den Garten, ...

Schon auf den ersten Blick hinterlässt das ILESTO Gerätehaus John aus Stahl einen sehr guten Eindruck. Der hochwertige, pulverbeschichtete Stahl macht das Haus sehr widerstandsfähig, eine aufwendige Wartung erübrigt sich auch bei einer langfristigen Nutzung. Generell verfügt das Gerätehaus über eine durchdachte und alltagstaugliche Konstruktion, unter anderem auch durch die stabilen und doppelwandigen Türen an der Vorderseite. Die Gasdruckdämpfer ermöglichen ein einfaches Öffnen und Schließen. Viel Platz im Inneren durch eine Größe von 226 x 226 x 213 Zentimetern und ein klassisches Flachdach stehen bereit. Für die spätere Nachrüstung steht eine breite Auswahl unterschiedlicher Zubehörteile bereit, beispielsweise passende Regale oder eine Türschwelle für den barrierefreien Zugang in das Innere des ILESTO Gerätehauses John aus Stahl.

Wann lohnt sich ein Gerätehaus eigentlich?

Ein Gerätehaus lohnt sich immer dann, wenn eine sichere Unterbringung unterschiedlicher Accessoires gewünscht wird. Rasenmäher, Heckenschere und Co. sind gängige Gartenwerkzeuge, die im Haushalt nicht fehlen dürfen. Diese müssen allerdings geschützt und sicher untergebracht werden. Aufgrund der flexiblen Bauweise, den geringen Kosten und der gleichzeitig sehr hohen Stabilität eignet sich ein Gerätehaus für die Anwender, die viel Platz für die Unterbringung wünschen, bei denen gleichzeitig allerdings der Platz oder die finanziellen Mittel für eine klassische Garage fehlen.

Die Wahl der Materialien spielt eine zentrale Rolle

Je nach Bedarf steht das Gerätehaus aus Holz oder Metall zur Verfügung, einfache Varianten bestehen sogar aus Kunststoff. Gerade die Ausführungen aus Kunststoff fallen sehr günstig aus und eignen sich entsprechend für den Einstieg in die Welt der Gerätehäuser. Im Vergleich zu den anderen Varianten überzeugt die Stabilität aber weniger, gerade bei einem starken Sturm fliegt das Haus schnell davon.

Deutlich stabiler sind die Gartenhäuser aus Metall, allerdings immer noch nicht die optimale Wahl für die langfristige Anwendung. Bei starkem Hagel oder einer dauerhaften UV-Strahlung nimmt häufig der verwendete Lack schnell Schaden. Zudem fällt im Nachhinein häufig eine hohe Geräuschentwicklung auf. Der Regen, der auf das dünne Blech trommelt, kann schnell zu einer Belästigung der Nachbarn werden. Zu den Vorteilen gehören jedoch auf jeden Fall die einfache Handhabung und das vergleichsweise gute Preis-Leistungs-Verhältnis der entsprechenden Angebote.

Besonders stabil fallen jedoch die Gerätehäuser aus Holz aus. Je nach gewählter Holzart und Konstruktion eignen sich diese Häuser sogar für eine gemütliche Sitzecke, falls genügend Platz vorhanden sein sollte. Das hohe Eigengewicht und die speziellen Konstruktionen trotzen zudem selbst starken Winden mit absoluter Leichtigkeit und das Gerätehaus überzeugt über einen langen Zeitraum hinweg mit viel Stabilität. Nicht zuletzt überzeugt auch das Design. Mit einem natürlichen, rustikalen Look wertet das Haus jede Umgebung deutlich auf. Zur Anwendung kommen meist Kiefern-, Lärchen- oder Fichtenholz. Allerdings fallen die Kosten für die Anschaffung und auch der Pflegeaufwand im Vergleich zu den anderen Varianten deutlich höher aus.

Die passende Größe beim Kauf beachten
Beim Kauf des neuen Gerätehauses spielt die Größe eine zentrale Rolle. Auf der einen Seite muss das Haus natürlich auf das Grundstück passen, auf der anderen Seite müssen rechtliche Grundlagen beachtet werden. Je nach Region und Kommune benötigt der Nutzer beispielsweise ab einer gewissen Grundfläche eine Genehmigung der zuständigen Behörde. Gleichzeitig sollte das Haus weder zu groß noch zu klein ausfallen, um eine hohe Alltagstauglichkeit und die optimale Eignung für das eigene Grundstück zu ermöglichen. Deshalb sollte im Vorfeld ein Platz ausgesucht und dieser genau vermessen werden, um passende Produkte im Vorfeld zu finden.

Das passende Dach für das neue Gerätehaus
Große Unterschiede gibt es beim Dach. Einen besonders attraktiven und modernen Eindruck erzielen die Gerätehäuser mit einem Pultdach. Das schräge Dach, bestehen aus einer Fläche, sorgt zusätzlich für ein zuverlässiges Ablaufen des Wassers. Die einfachste Variante ist ein Flachdach. Viele Modelle der Gerätehäuser verfügen über einen zusätzlichen Überstand, also eine Verlängerung über das eigentliche Haus an sich. Durch diesen können weitere Accessoires sicher untergestellt werden. Bei einem Flachdach läuft das Wasser allerdings häufig nicht sonderlich gut ab und im Winter muss der Schnee von Hand vom Dach geräumt werden. Die klassische Wahl ist das Gerätehaus mit einem Satteldach. Durch dieses steht mehr Platz im Inneren zur Verfügung, das Design fällt attraktiv aus und Wasser sowie Schnee können direkt abfließen bzw. rutschen. Allerdings benötigt das Dach natürlich auch mehr Platz nach oben, dies sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
Die Bewertungsfunktion ist vorübergehend ausgeschaltet.
Loading...
Back to top button