Vorbereitungszeit: 15 Minuten + Ruhezeit (15-20 Minuten)
Kochzeit: 1½ Stunden
Portionen: 6

Dieses würzige Hähnchenrezept ist ein echter Hit. Es ist die perfekte Wahl für ein schönes Sonntagsessen mit Freunden und Familie. Außerdem kannst Du die Reste verwenden, um eine köstliche hausgemachte Hühnerbrühe zuzubereiten oder das restliche Fleisch zerkleinern, um es am nächsten Tag in einem schnellen Suppen- oder Salatrezept zu verwenden.

Die Zwiebel in diesem Rezept dient zwei Zwecken: Zum Einen hebt sie das Hähnchen während des Garens aus dem Saft und zum Anderen verleiht sie der Pfannensauce einen schönen Geschmack. Nach dem Kochen wird die Zwiebel weggeworfen und nicht gegessen, um die Gesamtkohlenhydratzahl niedrig zu halten. Wenn Du die Zwiebel ganz weglassen möchtest, kannst Du die Zwiebelscheiben durch ofenfeste Ausstechformen aus Metall ersetzen, um das Hähnchen während des Garens anzuheben.

Zutaten

  • 1 große weiße Zwiebel, in dicke Scheiben geschnitten
  • 2-3,5 kg ganzes Hähnchen
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Bund frische Geflügelkräuter (Thymian, Rosmarin & Salbei)
  • 40 g ungesalzene Butter, Zimmertemperatur
  • 6-8 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 250 ml zuckerfreie Bio-Hühnerbrühe

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220  °C  vorheizen und die Zwiebelscheiben auf dem Boden einer großen, ofenfesten 30 cm-Bratpfanne mit hohem Rand anordnen.
  2. Entferne und entsorge den Hals und die Innereien vom Hähnchen und lege es mit der Brust nach oben auf die Zwiebelscheiben in der Bratpfanne. Hähnchen mit Küchenpapier trocken tupfen und außen großzügig mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.
  3. Trenne etwa 1/3 des frischen Thymians, Rosmarins und Salbeis aus dem Bund. Thymian- und Rosmarin-Blätter von den Stengeln zupfen, mit dem Salbei vermischen und grob hacken.
  4. Die weiche Butter, die Hälfte des gehackten Knoblauchs und die gehackten frischen Kräuter in eine kleine Schüssel geben und verrühren. Teile die Kräuterbutter in kleine Stücke, bevor Du sie gleichmäßig unter die Hühnerhaut steckst, die das Brustfleisch bedeckt.
  5. Massiere den restlichen gehackten Knoblauch in das Innere des Hähnchens, bevor Du es mit den restlichen frischen Geflügelkräutern füllst.
  6. Die Beine mit Küchengarn zusammenbinden und die Hühnerbrühe in die Bratpfanne geben.
  7. Lege die Bratpfanne in den vorgeheizten Ofen und brate sie 1 Stunde und 30 Minuten lang oder bis ein Fleischthermometer, das in die dickste Stelle des Oberschenkels eingeführt wird, 74 °C anzeigt. Überprüfe während des Garens alle 30 Minuten, ob die Haut nicht zu braun wird. Wenn dies der Fall ist, nach 1 Stunde mit Alufolie abdecken und nach weiteren 15-20 Minuten nochmal überprüfen.
  8. Nehme die Pfanne aus dem Ofen und lege das Hähnchen vorsichtig auf eine Servierplatte. Zum Warmhalten locker mit Alufolie abdecken und 15-20 Minuten ruhen lassen.
  9. Während das Hähnchen ruht, die Zwiebelscheiben in die Pfanne werfen und die restliche Flüssigkeit bei mittlerer Hitze erhitzen. Kratze den Boden der Pfanne mit einem Spatel oder Holzlöffel ab, um die gebräunten Teile zu entfernen. Weiter kochen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist. Nach dem Reduzieren abschmecken und nach Belieben mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.
  10. Zum Servieren das Hähnchen tranchieren und jede Portion mit einem Löffel der warmen Pfannensauce belegen. Genießen!
Keto Knoblauch-Kräuter-Hähnchen mit Zwiebelsoße
Keto Knoblauch-Kräuter-Hähnchen mit Zwiebelsoße

Gesamtkohlenhydrate: 3,7 g
Ballaststoffe: 1,7 g
Netto-Kohlenhydrate: 2g
*Quelle: VeryWell.com Rezeptanalysator

Nährwertangaben sind nicht als medizinische Beratung auszulegen.