Vliesfilter / Papierfilter


Vliesfilter Funktionsweise

Vliesfilter bzw. Papierfilter gehören zu den Vorfiltern und übernehmen somit die mechanische Filterung des Teichwassers. Mit dieser Filterart wird eine hohe Wasserklarheit erreicht. Sie sind so leistungsstark bei der Filterung von Schmutzteilchen, dass der nachgeschaltete Biofilter kleiner gewählt werden kann als bei anderen Teichfilteranlagen. Dadurch wird die gesamte Filteranlage deutlich günstiger. Vliesfilter sind sowohl für Naturteiche als auch für Koiteiche als Vorfilter bestens geeignet.

Funktionsweise

 

Bei dem Vliesfilter kommt Vlies oder Filterpapier zum Einsatz, ähnlich wie bei einer Kaffeemaschine. Mit der Zeit verschmutzt sich der Filtervlies, wodurch weniger Wasser durchfließen kann. Dies führt zu einer Änderung des Wasserstands  in der Kammer. Bei einer gepumpten Teichfilteranlage steigt der Wasserspiegel, da die Pumpe viel mehr Wasser hochpumpt als der Vlies durchlassen kann. Bei einem Schwerkraftfilter sinkt der Wasserstand. Wird eine solche Änderung des Wasserspiegels durch Sensoren registriert, wird sauberes Vlies automatisch nachgerollt. Im Vergleich zu Bürsten als Vorfilter hat man hier kaum Wartungsaufwand, da nichts gereinigt werden muss. Die aufgebrauchte Vliesrolle wird am Ende einfach gegen eine neue ausgewechselt.

Vorteile des Vliesfilters:

  • Hohe Filterleistung
  • Partikel bis 0,001 mm werden ausfiltriert
  • Biofilter kann kleiner gewählt werden, was zu Kostenersparnis führt
  • Kaum Pflegeaufwand: nur Austauschen der Vliesrollen

Nachteile des Vliesfilters:

  • Der Vliesfilter setzt sich bei starker Verschmutzung des Wassers schnell zu
  • Hoher Vliesverbrauch


youtube Video: Eigenbau Vliesfilter in Betrieb – DIY – Homemade Filter (von koiroli)

GENESIS Teichfilter: Funktionsweise

Die Vliesfilter der Marke GENESIS sind besonders effiziente und leistungsstarke Vorfilter für Koi- und Schwimmteiche. Sie funktionieren ein wenig anders als die Standard Vliesfilter und der Platzbedarf ist um einiges geringer. In diesem Artikel gehen wir näher auf den GENESIS Vliesfilters Evo Eco 500 ein. Dieser ist für Koiteiche mit bis zu ca. 10.000 Liter geeignet.

Funktionsweise des GENESIS Vliesfilters Evo Eco 500 gepumpt

Der GENESIS Vliesfilter Evo Eco 500 gepumpt besteht aus einem Filtergehäuse mit dem Filtervlies, welches über eine Trommel gespannt ist, und einem patentierten Schaufelradsystem. Der Filter wird oberhalb der Wasserlinie, am Rand des Teiches, aufgestellt. Um das Wasser vom Teich in den Filter zu pumpen muss eine Pumpe angeschlossen werden.

Der Hersteller empfiehlt für dieses Modell die Teichpumpe EVO BLUE STREAM 12.000-18.000 mit Ansaugkorb. Die maximale Durchflussmenge des Filters liegt bei 10.000 -12.000 Liter in der Stunde.

Wenn das Wasser mittels der Pumpe in den Filter gefördert wird, sickert es zunächst durch das Vliesgewebe und dann in die Trommel. Nach der Filterung fließt es wieder zurück in den Teich.

Im Laufe der Zeit setzt sich das Vlies mit Schmutz zu. Allerdings muss man bei diesem Modell keine Angst davor haben, dass der Filter irgendwann überläuft wie bei Durchlauffiltern oder, dass man einen hohen Vliesverbrauch hat, wie bei anderen Vliesfiltern.

Patentiertes Schaufelradsystem

Hier greift das patentierte Schaufelradsystem ein. Das Ganze funktioniert ganz simpel und ohne den Einsatz von Motoren oder aufwändiger Technik. Je mehr sich das Vlies mit Schmutz zusetzt, desto länger braucht das Wasser um durchsickern zu können. Der Wasserpegel im Filterbehälter steigt nun an. Erreicht der Wasserpegel eine bestimmte Höhe, dann läuft das Wasser durch eine Öffnung auf das Schaufelrad. Das Schaufelrad beginnt sich nun zu drehen. Mithilfe des Schaufelradantriebs wird die Rolle mit dem verschmutzen Vlies abgerollt und neues, sauberes Vlies nachgespannt.

Der Filter wartet sich also praktisch selber. Das Gute an dieser Variante ist, dass das alte Vlies wirklich erst dann abgerollt wird, wenn es völlig verschmutzt und damit unbrauchbar ist. Somit ist der Vliesverbrauch erheblich geringer als bei Modellen anderer Hersteller, bei denen der Motor fortwährend das Vlies aufrollt.

Wenn der Filter neu am Teich installiert wird, dann wird sich dieser selbstreinigende Mechanismus zunächst naturgemäß etwas häufiger vollziehen. Schließlich müssen dann erst grobe Verschmutzungen und Schwebepartikel aus dem Teichwasser herausgefiltert werden. Wenn der Filter dann aber einige Zeit in Betrieb ist, dann werden die Reinigungsintervalle immer seltener werden.

Die Filterleistung dieses Vliesfilters ist ausreichend für Schwimmteiche mit 35.000 Litern. Bei Fischbesatz sollten es nicht mehr als 15.000 Liter sein. Und wenn es sich bei den Fischen um wertvolle Kois handelt, dann ist die Leistung des Filters nur noch für etwa 10.000 Liter ausreichend.

Die Vorteile des Vliesfilters von GENESIS

  • Der größte Vorteil des Vliesfilters von GENESIS ist das Schaufelradsystem, dessen patentierte Arbeitsweise dazu beiträgt, dass das Vlies immer die optimale Filterwirkung behält. Dabei wird kein Vlies verschwendet, sodass hier mit hoher Effizienz gefiltert wird. Zudem trägt das Schaufelradsystem auch dazu bei, dass der Filter verhältnismäßig wartungsarm und kaum anfällig für Störungen ist.
  • Das Vlies selber bietet auch Vorteile. In dem feinporigen Vliesgewebe setzen sich selbst feinste Schwebepartikel ab, wodurch das Teichwasser sehr gut gereinigt werden kann. Vliesfilter reinigen das Wasser deutlich besser als herkömmliche Trommelfilter. Zudem dient das Vlies auch wichtigen Mikroorganismen als Nährboden. Diese tragen dazu bei, dass schädliche oder giftige Stoffe im Wasser abgebaut oder umgewandelt werden. Das Vlies ist somit gleichzeitig ein mechanischer und ein biologischer Filter.
  • Die einfache Reinigung des GENESIS Vliesfilters ist ebenfalls ein Vorteil. Hier muss der Filter nicht aufwändig gesäubert oder durchgespült werden wie andere Teichfilter. Es müssen keine extra Anschlüsse für Frischwasser zum Spülen oder Kanalzuleitungen für das Schmutzwasser verlegt werden. Beim GENESIS Evo Eco 500 besteht die Reinigung daraus, den verschmutzen Vlies aus dem Gehäuse zu entnehmen und durch neuen Vlies zu ersetzen. Je nach Verschmutzungsgrad des Teichwassers kann eine Vliesrolle mehr als zwei Monate halten. Die Reinigungs- oder Wechselintervalle sind damit relativ lang.
  • Ein weiterer Vorteil ist die recht kompakten und flachen Bauweise des Filters. Dadurch kann er unauffällig am Teich platziert werden.

Nachteile des Vliesfilters von GENESIS

  • Der Preis ist sehr hoch: über 2000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...