UVC Klärer: Wissen und Auswahlkriterien

Wozu ein UV-C Klärer?

Das Wasser in Teichen und Pools wird üblicherweise durch einen Filter von groben und feinen Schmutzpartikeln befreit. Teich- oder Poolfilter sind jedoch nicht in der Lage Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Keime, Pilzsporen, Algensporen und Stadien einzelliger parasitischer Tiere im Wasser herauszufiltern, da diese viel zu klein sind.

Ein hochleistungsfähiger Trommelfilter filtert z.B. höchstens bis zu einer Größe von 60 Mikrometer (Micron). Jedoch sind Bakterien nur 1 bis 5 Mikrometer groß und Viren besitzen sogar einen Durchmesser von nur 0,02 bis 0,5 Mikrometer.

UVC Lampe zur Wasserentkeimung

UVC Lampe zur Wasserentkeimung – via Wikimedia Commons (Author: Coronium, Lizenz CC)

UVC-Klärer dienen dazu das Teichwasser oder das Poolwasser keimfrei zu machen, indem sie die winzigen Organismen abtöten bzw. deren Wachstum hindern. Die Geräte sind dafür mit UVC-Lampen bestückt, die mit UV-C Strahlung arbeiten. Vom Abtöten schädlicher Bakterien und Mikroorganismen profitieren vor allem die Fische. Darüber hinaus sorgt die UV-Strahlung dafür, dass feinste Mikroalgen und Schwebealgen verklumpen und sie dadurch besser von den Filtermedien aufgenommen werden können. Durch die Beseitigung der Schwebealgen verschwinden Trübungen und das Wasser wird deutlich klarer.

Was ist die UV-C Strahlung?

„UV“ ist eine Abkürzung für Ultraviolettstrahlung und bezeichnet die für den Menschen unsichtbare elektromagnetische Strahlung im Wellenlängenbereich zwischen 100 und 380 nm. Das anghängte „C“ in dem Wort „UV-C“bezeichnet ein Unterbereich des UV-Spektrums, der zwischen 100 und 280 nm liegt. Durch die höhere Energie im Vergleich zu der sichtbaren Strahlung, können Bakterien und Viren abgetötet werden. Daher wird die UV-C Strahlung als Entkeimungstechnik in Swimming Pools und Teichen angewandt.

Aufbau und Funktionsweise eines UVC-Klärers

Die UV-C Klärer können unterschiedlich aufgebaut sein, jedoch ist es grundsätzlich so, dass sich eine UVC-Lampe bzw. Leuchtmittel im Inneren eines Glaskolben aus Quarzglas befindet. Der Glaskolben ist seinerseits in einem wasserdichten Gehäuse verbaut, das meist aus Kunststoff besteht (bei hochpreisigen Geräten aus Edelstahl). Das verschmutzte Teichwasser fließt durch den Schlauch in das Gehäuse und wird an der UV-C Lampe vorbei geleitet. Die Lampe kommt dabei nicht direkt mit Wasser in Berührung. Die UV-C-Strahlen durchdringen das durchfließende Wasser und werden zusätzlich von der Innenseite des Gehäuses reflektiert, wodurch der Wirkungsgrad steigt. Durch den Auslass fließt das gereinigte Wasser zum Teichfilter und dann zurück in den Teich.

UVC Klärer Aufbau - Funktionsweise

 

Positionierung des UVC Klärers

Ja nach Art der Teichfilteranlage wird der UVC-Klärer in unterschiedlicher Reihenfolge positioniert.

Installation eines UV-C Klärers bei Teichen mit gepumpter Teichfilteranlage

  • Gepumptes System: Der Teichklärer mit der UVC-Lampe wird bei gepumpten Teichfilteranlagen zwischen der Pumpe und dem mechanischen Filter positioniert, und zwar außerhalb des Wassers und oberhalb der Wasseroberlfäche. Das Teichwasser wird aus dem Teich gepumpt und durch den UVC-Teichklärer geleitet. Danach fließt das Wasser weiter in den mechanischen Filter. Dort werden die Schwebstoffe aus dem Wasser herausgefiltert. Das gefilterte Wasser fließt nun wieder in den Teich zurück.
  • Schwerkraftsystem: Bei Schwerkraftsystemen wird der UVC-Klärer nach Teichfilter und Teichpumpe im Rücklauf positioniert, damit der Filterzulauf stark bleibt.
  • Tauchklärer: Es gibt auch UVC-Klärer, die in dem Filtergehäuse integriert sind. In der Regel handelt es sich hier um Mehrkammerfilter oder Druckfilter, in denen die UVC-Klärer untergebracht werden. Beispiele für gut integrierte Modelle sind: Oase BioSmart Teichfilter Set 14000 und Oase Biopress Set 10000.

Für einen herkömmlichen Teich ist der UVC-Klärer einzeln eingesetzt praktisch nutzlos, da er Mikroorganismen und Algen lediglich abtötet und nicht herausfiltert. Will man jedoch Wasser für die Fischzucht ohne den Einsatz von Chemikalien keimfrei machen, dann kann das UV-Licht auch einzeln eingesetzt werden.

Arten von Teichklärern und Auswahlkriterien

  • Unterschiedliche Wattstärke und Lichtwellenfrequenz: Teichklärer gibt es inzwischen in vielerlei Ausführung. Hier wird natürlich zunächst zwischen den Wattstärken und den Lichtwellenfrequenz der UV-Lampen unterschieden. Das ist jedoch hauptsächlich im Hinblick auf die Größe des Teichs interessant.

Faustregel zur Auswahl des UVC-Vorklärgerätes

  • Bei einem Gartenteich ohne Fischbesatz: ca. 0,5 – 1 Watt pro 1000 Liter
  • Bei einem Gartenteich mit Fischbesatz: ca. 3 Watt pro 1000 Liter
  • Bei einem Koiteich: 5 Watt pro 1000 Liter

Empfehlenswerte Modelle:

( * Anzeige)

Die Durchflussgeschwindigkeit sollte niedrig sein, denn je langsamer das Wasser durch den UV-C Klärer läuft, desto intensiver wird es bestrahlt. Empfehlenswert ist es, wenn man mehr als 100 Watt braucht, nicht 1 Gerät, sondern 2 UV-C Geräte parallel zu schalten. Dadurch wird die Durchflussgeschwindigkeit halbiert.

  • Teichklärer mit automatischer Tag-Nacht-Schaltung: Die UVC-Strahlung tötet nicht nur unerwünschte Bakterien ab, sondern auch die nützlichen Mikroorganismen bleiben nicht verschont. Daher sollte ein UV-Klärer immer genau auf die Wassermenge im Teich abgestimmt sein und auf keinen Fall ständig laufen, sondern maximal 8 Stunden am Tag. Die meisten Teichfilter werden bereits mit dem passenden UVC-Gerät verkauft (siehe z.B. Oase BioSmart UVC 16000) und viele Modelle (wie das Söll THOR T5 Teichfilter Set) verfügen über eine automatische Tag-Nacht-Schaltung, sodass das UVC Gerät nur nachts läuft.
  • Teichklärer mit Bypass-Technik: Die Wirkung der UVC Strahlung wird bei zu hohe Durchflussraten schwächer, daher arbeiten manche UVC-Klärer mit der Bypass-Technik, wie sie z.B. im OASE BITRON – UVC VORKLÄRGERÄT zu finden ist. Diese bietet die Möglichkeit die Durchflussmengen über einen Kippschalter zu regeln. So kann der Zulauf zum Bypass je nach Pumpenleistung oder nach Stärke des Algenbefalls reduziert oder erhöht werden.

Reinigung und Wartung

Das UV-Licht wird, wie bei einer Glühbirne, durch einen durchsichtigen Glaskolben nach außen getragen. Durch das ständige Vorbeifließen von schmutzigem Wasser kann sich natürlich auch Schmutz auf der Oberfläche des Glaskolbens absetzen. Da nun weniger UV-Licht auf das Wasser treffen kann, ist die Wirkung des Teichklärers eingeschränkt. Deshalb ist es sinnvoll, den Glaskolben regelmäßig zu reinigen.

Wann eine Reinigung des UV-Klärers angebracht ist, das erkennt man bei vielen Modellen durch ein Fenster im Gehäuse. Je nachdem, was man für einen UV-Klärer besitzt, ist die Reinigung unterschiedlich schwer.

Bei einigen Modellen erledigt sich die Reinigung selbst. Bei diesen selbstreinigenden Modellen gibt es integrierte, rotierende Bürsten, die durch das durchfließende Wasser angetrieben werden und so den Glaskolben reinigen.

Bei anderen Modellen muss man die Reinigung hingegen selbst mit einer Bürste vornehmen. Dafür muss man den Glaskolben bei einigen Modellen aus dem Gehäuse entnehmen. Bei anderen Modellen ist das Entnehmen des Kolbens aus dem Gehäuse hingegen nicht notwendig.

Die regelmäßige Reinigung des UVC-Klärers kann dazu beitragen, die Filterergebnisse kontinuierlich auf einem guten Niveau zu erhalten. Dennoch haben die UV-Lampen nur eine bestimmte Lebensdauer. Die Leistung nimmt also im Laufe der Zeit ab. Daher ist es grundsätzlich empfehlenswert die UV-Lampe im Frühling auszutauschen.

Im Winter muss der UVC-Teichklärer frostfrei gelagert werden. Er muss dafür aus dem Filtersystem entfernt werden. Der Teichklärer sollte dann gereinigt werden und an einem frostfreien Ort überwintert werden. Das Entfernen des UVC-Teichklärers ist ab dem Herbst zu empfehlen, wenn die Temperatur des Wassers unter 10°C gesunken ist. Dann verlangsamt sich nicht nur der Stoffwechsel der Teichfische, auch das Wachstum von Algen und Bakterien ist nun gehemmt. Der UV-Filter wird dadurch im Prinzip überflüssig. Zudem ist das empfindliche Glas der UV-Lampe natürlich nicht frostsicher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...